Home arrow Home
Home
Essayist Zbigniew Kubiak (74) gestorben. Drucken E-Mail

Als Essayist, Historiker, Literaturkritiker und Übersetzer bedeutender Weltliteratur ins Polnische hat er sich in die Phalanx der bedeutendsten Polen eingereiht. Als  Krönung seiner vielseitigen Talente gilt das 1997 veröffentlichte monumentale Werk „Mythologie der Griechen und Römer“ – ein Bestseller. 1990 ehrte ihn der Polnische PEN –Club als Preisträger. 1929 in Warschau geboren verstarb er jetzt in seiner über alles geliebten Geburtsstadt. Kubiak übersetzte Virgil, St. Augustine und Werke von Byron. Zuletzt arbeitete an der Übersetzung des Neuen Testaments. Im Mai soll seine Übersetzung des Lukas Evangeliums erscheinen.
Hier die Biografie Kubiaks des polnischen Portals „culture.pl“:

Weiter …
 
Stautelefon gegen Autoschlangen nach Polen: 0335 56247777 Drucken E-Mail

Früher als in anderen Jahren hat an der Grenze zu Polen der Weihnachtsreise-verkehr eingesetzt. Vor allem an den Übergängen in Frankfurt (Oder) bildeten sich am Wochenende lange Autoschlangen, wie die Bundespolizei mitteilte.

Weiter …
 
R.I.P. im Glassarg Drucken E-Mail
Die Vorstellung von der endlichen Ruhe in einem modernden Holzsarg hat einen polnischen Sarghersteller zu einer patentierten Weltneuheit angeregt: Ein Sarg aus Stahl und organischem Glas.

Technische Daten: Bodenteil aus schwarzem, undurchsichtigen Glas.Deckel aus durchsichtigem, dezent getöntem Glas.

Unique Selling Point: Der Sarg muß nicht mehr Ruhe störend geöffnet werden, um die darin liegende Person zu sehen.

Standardmodell: 700 EURO in schwarz getöntem Glas. Buntes Glas nach Wahl gegen 15 Prozent Preisaufschlag. 
                        
Bequeme Sarggrößen auf Anfrage. Kontakt:
www.datenbank-polen.com (Angebot No. 128)

ds/18.12.2006
 
Nachlass von Zbigniew Herbert bleibt in Polen Drucken E-Mail

Der Nachlass des 1998 verstorbenen Lyrikers Zbigniew Herbert bleibt in Polen. Der Dichter selbst hatte sein Privatarchiv (Briefe, Zeichnungen, Tagebücher, Manuskripte) eigentlich einer amerikanischen Stiftung vermachen wollen. Die Erben gaben nun dem polnischen Staat den Vorzug. Am Montag  kaufte das polnische Kulturministerium  für 2,9 Millionen Złoty den gesamten Nachlass.
 
Polens Kulturminister Kazimierz Michał Ujazdowski erklärte den polnischen Medien gegenüber, dass das Zbigniew Herbert Archiv der Warschauer Nationalbibliothek zugute komme, in der auch die umfangreichen Schriften und Dokumente weiterer großer Dichter Polens, u. a. Jan Kochanowski, Adam Mickiewicz und Henryk Sienkiewicz,  aufbewahrt werden. Während des Festakts kündigte der Kulturminister auch an, dass anlässlich des 10. Todestages Herberts im Jahr 2008 ein nationales "Herbertjahr" begangen werden soll.

Siehe auch: Kategorie Land & Leute/Berühmte Polen/Literatur/Herbert

twg/ds/17.12.2006












 

 


 
Schulplanung 2007: Versetzung abhängig von der Religionsnote. Drucken E-Mail

Religion soll in Polen als Unterrichtsfach aufgewertet werden. Eine entsprechende Initiative hat Bildungsminister Roman Giertych jetzt angekündigt. Die Fachnoten in Religion sollen künftig versetzungsrelevant sein. Die Änderung könne nach Angaben des Bildungsministeriums nächstes Schuljahr in Kraft treten. Das Unterrichtsfach Religion war nach der kommunistischen Ära Anfang der neunziger Jahre in die polnischen Schulen zurückgekehrt.

Weiter …
 
LOT – Tochter Centralwings wird privatisiert Drucken E-Mail

Polens Schatzministerium, das 67 % der Aktien an der Fluglinie Lot hält, hat die Privatisierung der Lot-Tochter Centralwings genehmigt. 

Weiter …
 
Polen ist EU – Schlusslicht mit Reformprogramm Drucken E-Mail

Das ist das Ergebnis einer Studie des Weltwirtschaftsforums (WEF), das die Reformfortschritte in Europa überprüft und eine Rangliste der Staaten erstellt hat. Das Schlusslicht bildet Polen. Es wird selbst von der Türkei überrundet, mit der die EU die Beitrittsgespräche wegen des Zypern-Konflikts teilweise ausgesetzt hat.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1471 1472 1473 1474 1475 1476 1477 1478 1479 1480 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10340 - 10346 von 10659
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.