Home arrow Home
Home
Regierung bremst Privatisierung Drucken E-Mail

In Polen haben die Privatisierungen kräftig nachgelassen. Grund sollen verschiedene Dekrete der nationalkonservativen Regierung sein.

Die Einnahmen durch Privatisierung in Polen werden sich in diesem Jahr nur auf 1 Mrd. Zloty belaufen, geplant waren 5,5 Mrd. Zloty für dieses Jahr und 3 Mrd. Zloty für das nächste Jahr.
Polen war noch vor kurzem optimistisch, was die Privatisierungseinnahmen betrifft. Das Land hat sich aber aus einer ganzen Reihe von Verkäufen zurückgezogen, so dass weniger die Nachfrage als das Angebot für das schlechte Ergebnis verantwortlich ist.

polhost/11.09.2006

 
Polnische Medien feiern "König Kubica" Drucken E-Mail

Im Schatten des Sieges samt anschließendem Rücktritt von Michael Schumacher fuhr Robert Kubica gestern das bisher wahrscheinlich beste Autorennen seines Lebens: Der BMW Sauber F1 Team Pilot erwischte einen Traumstart und beendete den Grand Prix von Italien nach starker Leistung als sensationeller Dritter.

In Polen ging es daraufhin natürlich rund: "Was für eine Fahrt", jubelte zum Beispiel die 'Gazeta Wyborcza', während 'Rzeczpospolita' den 21-Jährigen als "neuen Star des polnischen Sports" feierte. Am überschwänglichsten berichtete jedoch das Boulevardblatt 'Super Express': "Der König ist tot, es lebe der König", wurde auf den Schumacher-Rücktritt angespielt. "König Kubica!"

F1Total/11.09.2006

 
Polnische Bahn fürchtet, überrollt zu werden. Drucken E-Mail

Noch immer hadern die Kaczynski-Brüder mit dem Schröder-Putin-Pipelineprojekt, da kündigt sich schon das nächste deutsch-russische Übel gegen Polen an, diesmal vorbereitet mit einen Deal zwischen  Merkel und Putin. Auslöser ist eine Anmahnung der EU an Polen, den  Güterverkehr für internationale Bahngesellschaften vertragsgerecht zum 1.1.2007 zu liberalisieren, ein Jahr später dann auch  den Personenverkehr.

Weiter …
 
Deutsch-polnische Beziehungen Drucken E-Mail

Kommentar: Das hat Polen nicht verdient
Alles nicht so gemeint? In Helsinki, Brüssel oder Berlin klingen Polens Spitzenpolitiker und besonders die Zwillinge Lech (Präsident) und Jaroslaw (Premier) Kaczynski seltsamerweise immer etwas anders als in Warschau.

Weiter …
 
Tomasz Stanko in der Schinkel-Kirche Drucken E-Mail

Mit einem Auftritt des polnischen Startrompeters Tomasz Stańko wurde am Samstag, 9. September, 20 Uhr, die Reihe von hochkarätigen Jazzkonzerten der Stiftung Schloss Neuhardenberg fortgesetzt.

Weiter …
 
Champignons aus Polen erobern die EU Drucken E-Mail

Durch eine Erweiterung der Anbauflächen und eine Steigerung der Umsätze erobern die polnischen Champignonzüchter in hoher Geschwindigkeit den europäischen Markt.

Von den circa 1 Mill. Tonnen Pilzen, die jährlich in der EU produziert werden, schreibt Polen mittlerweile 200.000 Tonnen (hauptsächlich Champignons) auf seine Rechnung. Die Niederlande und Frankreich verlieren hierdurch Marktanteil. Durch die extreme Hitze in diesem Jahr ist aber sowohl die Produktion als auch die Qualität der polnischen Champignons enttäuschend. 

Fruchtportal.de/11.09.2006

 
Schinkel in Polen Drucken E-Mail

Architekturfotografien von Hillert Ibbeken

Aus Anlaß des 225. Geburtstages von Karl Friedrich Schinkel (1781-1841), einem der bedeutendsten Architekten des 19. Jahrhunderts, zu dessen Werk auch Schloss und Kirche Neuhardenberg gehören, widmet die Stiftung Schloss Neuhardenberg unter dem Titel »Schinkel in Polen« vom 10. September bis 26. November 2006 eine Ausstellung mit großformatigen Schwarz-Weiß-Fotografien von Hillert Ibbeken.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1501 1502 1503 1504 1505 1506 1507 1508 1509 1510 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10522 - 10528 von 10672
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.