Home arrow Home
Home
Reisen nach Polen Drucken E-Mail

Nicht um die günstigsten Hotels, die besten Restaurants und die obligatorischen Museumsbesuche geht es in dem Buch "Polen hin und weg. Kurztrips zum Nachbarn" von Uwe Rada (taz-Redakteur) und Inka Schwand.(Fotos). Sechzehn Reportagen über polnische Städte haben die beiden Autoren in ihrem unkonventionellen Reiseführer versammelt. Die Texte nehmen einen mit - in die Stettiner Oper, zu einer Paddeltour auf der Drawa oder auf die Spurensuche deutscher und polnischer Dichter in Danzig. 

Weiter …
 
Warschauer Börse bereit für Nasdaq-Index Drucken E-Mail

Die Warschauer Wertpapierbörse (GPW) lobt sich in einer Preessemeldung für ihre „revolutionäre“ Absicht, im Juni eine neue Handelsplattform anzubieten, die sich auf  „ Neue Technologie“ spezialisiert. Diese Idee ist so neu nicht, orientiert sie sich doch stark am US-amerikanischen Technologie-Index Nasdaq.
Der habe inzwischen zuverlässige Kontrollmechanismen eingebaut, um zu verhindern, dass sich - wie in den USA und  Deutschland geschehen - Hinterhofbüros  mit adhoc-Meldungen in Konzerntürme hochloben. Hunderttausende US-Bürger haben mit dem Platzen der IT-Blase ihre Einlagen verloren und stehen seither ohne Rentenabsicherung da. Auch an der Frankfurter Börse verschwanden hochgejubelte Technologie- und IT- Enterpreteure mitsamt Anlagemilliarden in Schwarzen Löchern, der Neue Markt mußte geschlossen
werden.

Weiter …
 
Wußten Sie... Drucken E-Mail

... daß der erste Walkie-Talkie bereits 1940 vom polnischen Ingenieur Henryk Magnuski entwickelt wurde?

 
Krakau muß von Grund auf saniert werden Drucken E-Mail

Die schönste Stadt Polens zählt mit über 3.500 historischen Bauwerken zu den schönsten der Welt. Der historisch erhaltene Stadtkern ist von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben. Auf einer mächtigen Anhöhe, dem Wawel, thront der Residenz- und Krönungspalast. Der mittelalterliche Marktplatz, 200 x 200 Meter im Quadrat, ist der größte Europas mit den prächtigen Tuchhallen im Renaissance-Stil. Die Marienkirche schmückt ein Altar des Nürnberger Kunstschnitzer Veit Stoß, der in Krakau Karriere machte und zur honorigen Gesellschaft gehörte. Auf die 36 Museen verteilt sich ein Viertel der gesamten musealen Bestände Polens – über zwei Millionen Exponate.

Weiter …
 
Sinnspruch Drucken E-Mail

Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. 

Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

 
Deutschland profitiert von der EU-Osterweiterung Drucken E-Mail

Die EU-Osterweiterung im Jahr 2004 ist für Deutschland durchweg günstig verlaufen, was die Entwicklung von Handel, Kapitalverkehr und  Migration betrifft. Deutschlands Exporte in die acht Beitrittsländer (NMS-8) sind von 52,3 Milliarden Euro im Jahr 2003 auf 64 Milliarden Euro im Jahr 2005 gestiegen, die Importe im gleichen Zeitraum von 55,3 auf 59 Milliarden Euro. Der Außenhandel Deutschlands mit den NMS-8 habe  inzwischen das Niveau des Handels mit den USA erreicht.

Weiter …
 
Polnische Krankenpfleger schlecht versorgt Drucken E-Mail

Das durchschnittliche Bruttogehalt eines Beschäftigten im polnischen Gesundheitswesen beträgt nach einer Analyse der Bertelsmann-Stiftung rund 450 Euro im Monat und liegt damit noch 100 Euro unter dem Durchschnitt aller Berufstätigen. Die Lebenserwartung betrug nach Angaben von Eurostat im Jahr 2004 bei Männern 70,8 Jahre und bei Frauen 79,4 Jahre. In Deutschland waren es 76,2 und 81,8 Jahre.
Auf 100 000 Einwohner in Polen kamen im gleichen Jahr 229 Ärzte (Deutschland: 339). Die Gesundheitsausgaben des Staates pro Kopf beliefen sich nach Angaben der OECD im Jahr 2003 in Polen auf etwa 400 Euro, in Deutschland sind es 1800 Euro.

Eurostat/ds/11.04.2007

 
<< Anfang < Vorherige 1541 1542 1543 1544 1545 1546 1547 1548 1549 1550 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10816 - 10822 von 11270
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.