Home arrow Home
Home
Prognose: Polens Exporte knacken 200-Milliarden-Euro-Marke Drucken E-Mail
  Wenn offizielle  Meldungen aus Polen kommen und der Name Morawiecki auftaucht, wird auch in Brüssel ernsthaft auf Empfang geschaltet. Polens Wirtschafts- und Finanzminister kommt ohne nationalistische  Attitüden daher, man glaubt ihm, was er sagt. Einst in den Wirtschaftsrat der Tusk-Regierung berufen, wechselte er 2016 ins Lager der PiS-Regierung, die ihm alle Freiheiten gab, Polens Wirtschaftskurs mit seinem „Morawiecki –Plan“ auf Weltniveau zu trimmen. Dafür akzeptierte er als Bankenvorstand mit rund 400.000 Euro Jahresgehalt den Tarif staatlicher Zuwendung.
 
Weiter …
 
Woher kommt unser Obst und Gemüse?: Mehr aus Spanien als Polen. Drucken E-Mail
  In der EU wurden 2016 laut EUROSTAT auf über 2,8 Mio. ha Obst und auf weiteren 2,1 Mio. ha Gemüse produziert. Spanien war mit 942.000 ha (oder 33,0% der EU-Anbaufläche) der führende EU-Mitgliedsstaat bei der Anbaufläche von Obst, während Italien der größte Produzent von Gemüse (420.000 ha oder 19,8%) war. 

Weiter …
 
80 Prozent der polnischen Start-ups sind selbstfinanziert Drucken E-Mail
  Der klassische Gründer eines Start-ups ist männlich, in den 30er-Jahren, hat Universitätsabschluß und bringt bereits  erste unternehmerische Erfahrung  mit. Das sind 58 Prozent.Wachsende Konkurrenz machen ihnen zunehmend die 40-Jährigen, während bei  den 20-Jährigen  der Gründerenthusiasmus schwindet; ihr Marktanteil an Start-ups fiel im Jahresvergleich 2016/2017 von 33 auf 26 Prozent. Ganz anders sieht die Risikobereitschaft bei Frauen statt: Ihr Anteil an Start-ups lag 2016 bei 20 Prozent und bewegt sich zu auf 30 Prozent. Damit nehmen polnische Gründerinnen eine Spitzenposition in Europa ein.

Weiter …
 
Soll Deutschland Reparationen an Polen zahlen? Drucken E-Mail
Wiederholt hat die polnische Regierung in den vergangenen Wochen Reparationen von Deutschland gefordert - bis zu 840 Milliarden Euro. Nun kommt auch ein Parlamentsgutachten zum Schluss, dass Deutschland Polen für die Verbrechen im Zweiten Weltkrieg entschädigen muss. Der Verzicht auf Zahlungen 1953 sei verfassungswidrig gewesen. Kommentatoren in Deutschland, Polen und Tschechien diskutieren die Forderungen.

Weiter …
 
Bundeszentrale für politische Bildung ruft „Ideenwettbewerb Polen“ aus Drucken E-Mail
  Im kommenden Jahr feiert Polen sein Jubiläum zu 100 Jahren Wiedergewinnung staatlicher Unabhängigkeit. Dies nimmt die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) zum Anlass, die Wahrnehmung Polens in der deutschen Öffentlichkeit sowie die deutsch-polnischen Beziehungen zu thematisieren. Eine Auseinandersetzung mit den facettenreichen kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Realitäten und Erfahrungen, die Deutschland und Polen in Bezug auf Geschichte und Gegenwart miteinander verbinden, soll dazu einen Beitrag leisten.
Erwartet werden kreative und innovative Beiträge, die geeignet sind , sich bereits 2018/2019 umzusetzen. Am Geld hapert es  nicht, bis zu 70.000 Euro sind für den Ideenwettbewerb bereitgestellt. Die fünfzehn besten Einsendungen werden mit jeweils 1000 Euro prämiert.
Die Ausschreibungsbedingungen hier

bpb/ds/12.09.2017
 
Polnische EU-Kommissarin warnt vor Euroskeptiker Drucken E-Mail
  Die polnische EU-Kommissarin Elzbieta Bienkowska hat vor der Sprengkraft der Euroskeptiker in der EU gewarnt. Sie beziehe sich nicht ausdrücklich auf ihr Heimatland Polen, aber auf "Länder wie Polen", wenn sie sage, dass diese "eine größere Gefahr für den Zusammenhalt der EU" seien als der Brexit, sagte die Industrie-Kommissarin am Freitag bei einer Debatte in Krakau. In der Regierung von Donald Tusk war Bienkowska Ministerin für Infrastruktur und Entwicklung.
Polens Ministerpräsidentin Beata Szydlo hat Spekulationen über einen möglichen Polexit zwar eine klare Absage erteilt, aber hinzugefügt, dass ihre Regierung Vorschläge präsentieren wird, wie es mit der EU weitergehen kann.

Quellen: afp/ europa.eu/Foto.Wikipedia/ds/12.09.2017
 
Renommierte Auszeichnung für Historikerin Wolff-Poweska Drucken E-Mail
  Prof. Dr. Anna Wolff-Powęska erhält in diesem Jahr die hohe Auszeichnung Pomerania Nostra. Die Historikerin und Professorin für Geisteswissenschaften gilt als eine der wichtigsten polnischen Expertinnen für deutsche Geschichte und deutsch-polnische Beziehungen. Die feierliche Preisverleihung findet am 10. November 2017 in der Aula der Universität Greifswald statt.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 15 - 21 von 9380
(C) 2017 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.