Home arrow Home
Home
Prof. Marcin Wicek Nachfolger von Ombudsman Adam Bodnar Drucken E-Mail
  Nun ist es doch noch geschafft: Vergangenen  Donnerstag wurde mit überwältigender Parlamentsmehrheit Marcin Wiącek (Foto) zum neuen Bürgerbeauftragten gewählt. Für den  Warschauer Univeritätsprofessor mit dem Lehrstuhl für Verfassungsrecht und seit 2017 Leiter der Menschenrechtsabteilung stimmten 380 der 426 anwesenden Abgeordneten, drei verweigerten ihre Zustimmung. Es war der sechste Wahlgang – und der zweite für den nun gewählten Ombudsmann. Monatelang hatte sich die nationalistische Regierungskoaltion mit ihren Kandidaten nicht durchsetzen können:  sie wurden ausnahmslos im Senat abgelehnt, wo die Opposition über Stimmenmehrheit verfügt.


Weiter …
 
Tusk ist zurück: Kann Polens Opposition was reißen? Drucken E-Mail
Nach mehreren Jahren in der Europapolitik kehrt der frühere EU-Ratspräsident Donald Tusk zurück auf die innenpolitische Bühne: Die liberal-konservative Bürgerplattform (PO) kürte ihn am Samstag zum kommissarischen Parteichef. Zeitgleich bestätigte die regierende nationalkonservative PiS Jarosław Kaczyński als Vorsitzenden. Die nächsten Wahlen in Polen sind für 2023 angesetzt, aktuell wird jedoch über vorgezogene Neuwahlen spekuliert.


Weiter …
 
EU-Vorsitz: Welches Gesicht gibt Janša Europa? Drucken E-Mail
Am 1. Juli übernimmt Slowenien die EU-Ratspräsidentschaft von Portugal. In Ljubljana regiert der rechtspopulistische Janez Janša, der innenpolitisch wegen seines Umgangs mit der Pressefreiheit in der Kritik steht und auf dem europäischen Parkett mit demonstrativer Nähe zu Ungarns Premier Orbán auffällt. Der Ausblick auf Sloweniens Vorsitz in Europas Medien ist denn auch eher von Skepsis geprägt.


Weiter …
 
"Giganten der Wissenschaft": Weltverändernde polnische Erfindungen Drucken E-Mail
  Polnische Erfinder, Entdecker und Forscher wurden in einem neuen Internetprojekt ins Rampenlicht gestellt, das herausragende polnische Wissenschaftler vorstellt. Dazu gehören die Erfinder von Walkie-Talkies, Minensuchgeräten und dem ersten Mondfahrzeug. Das Projekt kann in polnischer und englischer Sprache abgerufen werden unter gigancinauki.pl

Weiter …
 
Kleine Prosa Drucken E-Mail
 Verlorener Glaube

Als ich auf einigen Bildnisen ernstzunehmender  Meister den Hergott sah – einen älteren Herrn mit Glatze-, war mein Glaube an jegliche Haarwuchsmittel restlos verloren.
Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragte, ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

27.06.2021


 
Kein Münchner Regenbogen-Stadion: Verpasste Chance? Drucken E-Mail
Das EM-Stadion in München durfte am Mittwoch beim Spiel Deutschland gegen Ungarn nicht in Regenbogenfarben leuchten. Stadtrat und Oberbürgermeister hatten in einem Brief an den Uefa-Präsidenten vorgeschlagen, ein "weithin sichtbares Signal für unser gemeinsames Werteverständnis" zu senden, doch die Uefa lehnte ab. In der Presse wird auch nach dem Spiel weiter über die Entscheidung debattiert.

Weiter …
 
Exporte nach Großbritannien erstmals wieder mit April-Hoch nach Brexit Drucken E-Mail
Die Auswirkungen des Austritts aus der Europäischen Union hat Großbritanniens Wirtschaft massiv zu spüren bekommen. Bereits  2016 im Jahr des Brexit-Referendums setzte die Talfahrt ein – und nahm mit der Corona-Pandemie an Geschwindigkeit zu. Allein die Handelsbeziehungen mit der größten EU-Volkswirtschaft Deutschland brachen auf den Stand von 2009 ein, dem Jahr der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise.Auch Polen ist von dem britischen Abwärtstrend betroffen, doch es ist das erste EU-Land, das mit Großbritannien wieder in die Gänge kommt.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 15 - 21 von 11270
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.