Home arrow Home
Home
Eurostat: Polen hat zweitniedrigste Arbeitslosenquote in der EU Drucken E-Mail
  Gegen die weltweite Finanzkrise 2008 hat sich Polen erfolgreich abgeschottet, den Wirtschaftsmotor weiter gut geölt und das Ergebnis verklärt, im Notfall die EU im Schlepptau aus der  Krise  ziehen zu können. Es ging auch ohne die Kraft des sich lobenden Wirtschaftstigers. Seit 2019 geht es wieder um Finanzen, aber diesmal steht die Kasse in Brüssel. Auch Polen braucht jeden Euro in der Pandemie-Schlacht, muß sich mit Lockdowns zur Wehr setzen – und die Bevölkerung  gegen Corona immun impfen. Der Wirtschaftstiger schwächelt, die Infektionszahlen weisen den dritthöchsten Stand in der EU auf -  und  das Gesundheitssystem  die  niedrigste Zahl an Ärzten und Betreuungspersonal in Relation zur Bevölkerung.

Weiter …
 
Wie wirkt sich der Brexit auf Dauer aus? Drucken E-Mail

Nach Ende der Übergangsfrist hat Großbritannien zum Jahresbeginn den europäischen Binnenmarkt und die Zollunion verlassen. Mit einem Abkommen in letzter Sekunde verhinderten London und Brüssel einen No-Deal-Brexit. Mit den langfristigen Auswirkungen auf beiden Seiten des Kanals beschäftigen sich die europäischen Medien.


Weiter …
 
Polnischer Wein statt Wodka Drucken E-Mail
  In keiner anderen Weltregion wird so viel Alkohol getrunken wie in Europa. Den Kontinent zeichnen drei Geschmacksvorlieben aus: Bier im Norden, Wein in Mittel- und Südeuropa, Hochprozentiges wie Wodka in Osteuropa. Russland und Polen erheben den Anspruch, Wodka zuerst gebrannt zu haben. In Polen fällt auf  Wodka rund 38 Prozent des jährlichen  Alkoholkonsums, auf  Wein und Schaumwein (Sekt) geschätzt vier Prozent. In  Deutschland kommt Wodka auf 0.8 Prozent und  Wein allein auf rund 27 Prozent. Die Verhältnisse werden sich ändern, denn seit  dem EU-Beitritt (2004) lebt in Polen wieder die mittelalterliche Tradition des Weinanbaus wieder auf. Polnischer Wein wird bereits exportiert, die Quote hat sich von 2015 bis 2019 verfünffacht auf den Verkaufsbetrag von rund 35 Mio. Euro.

Weiter …
 
USA: Warum zündelt Trump weiter? Drucken E-Mail
In seinen letzten Amtstagen sorgt US-Präsident Trump für neuen Furor. Laut Medienberichten forderte er in einem Telefonat mit dem Staatssekretär von Georgia die nachträgliche Änderung des Wahlergebnisses der Präsidentschaftswahl. Auch im Vorfeld der Stichwahlen um zwei Senatssitze in dem Bundesstaat sprach Trump von Wahlbetrug. Kommentatoren analysieren sein Verhalten.

Weiter …
 
Weltbank optimistisch, Polen pessimistisch Drucken E-Mail
Die Weltbank sieht keinen Anlaß, ihre im Oktober 2020 erstellte Wirtschaftsprognose für Polen in diesem Jahr zu korrigieren. Polens Bruttosozialprodukt wird 2021 um 3.5 Prozent zulegen gegenüber dem Vorjahr. Polens exportstarke Wirtschaft werde vom coronabedingten Nachholbedarf vieler Nachbarstaaten profitieren, sagt die Weltbank. Das ist zwar Schalmeienklang in den Ohren der Regierung, bringt aber das Volk nicht in bessere Stimmung.
Weiter …
 
Gesundheitsminister: Sonderbehandlung absolut inakzeptabel Drucken E-Mail

  Seit Tagen beschäftigt die polnische Öffentlichkeit ein Skandal um eine Impfaktion in der Medizinischen Universität Warschau, bei der 18 Prominente aus Politik und Kultur bevorzugt gegen Corona geimpft wurden. Gesundheitsminister Adam Niedzielski (Foto) kündigte an, man werde in dieser ersten Phase des Impfprozesses künftig landesweit prüfen, ob die festgeschriebene Reihenfolge für die Impfungen eingehalten werde. Sie legt fest, daß Ärzte*Innen , Krankenschwestern und wichtiges Pflegepersonal ausschließlich der Zielgruppe  „O“ zugeordnet sind, die 18 Promis hätten nicht geimpft werden dürfen.

Weiter …
 
EU und China schließen Investitionsabkommen Drucken E-Mail
Nach fast sieben Jahren Stillstand sind die Verhandlungen der EU mit China über ein Investitionsabkommen zwischen den Jahren abgeschlossen worden. Europas Unternehmen erhalten erleichterten Zugang zum weltweit größten und am schnellsten wachsenden Markt. Mehr Kooperation mit China war ein wichtiges Anliegen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft - wohl aber zum Unmut der neuen US-Führung. Auch viele Kommentatoren sind verstimmt.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 15 - 21 von 10980
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.