Home arrow Home
Home
Schrittweise Abgewöhnung vom verkaufsoffenen Sonntag Drucken E-Mail

   Sonntags in den Einkaufspassagen flanieren oder sich auf den Weg zu Ikea machen ist rituelle Gepflogenheit in Polen seit der EU-Mitgliedschaft, gigantische Verkaufstempel und XXL-SB-Märkte  entstanden mit geradezu musealer Anziehungskraft. Die Kirche bekam es zu spüren, die Gewerkschaften beklagten vergebens den Verlust des arbeitsfreien Sonntags der rund 1.2 Millionen Angestellten im Handel. Am 30. Januar unterschrieb Staatspräsident Andrzej Duda ein Gesetz, das den sonntäglichen Verkauf schrittweise abschafft.


Weiter …
 
Was hinter Polens Holocaust-Streit steckt (3) Drucken E-Mail
Trotz scharfer Proteste aus Israel treibt die polnische Regierung ihr umstrittenes Holocaust-Gesetz voran. Bis zu drei Jahre Haft drohen dem, der das polnische Volk fälschlicherweise der Mitverantwortung für Nazi-Verbrechen bezichtigt. Kommentatoren kritisieren die Gesetzesnovelle als Versuch der Geschichtsfälschung und bedauern die mangelnde Vergangenheitsbewältigung in Osteuropa.

Weiter …
 
Chinesischer Schweinefleischproduzent kauft polnischen Marktführer Drucken E-Mail
Seit 2013 ist die chinesische WH Group der größte Schweinezucht- und Schweinefleischverarbeitungskonzern der Welt, nachdem sie sich für sieben Milliarden Dollar den größten US-Wettbewerber Smithfield Foods einverleibt hatte.Im Zuge einer weltweiten Kaufralley kamen auch die Smithfield-Aktivitäten in Polen unter die chinesische Lupe. Als attraktivster Übernahmekandidat kam Polens Schlachtunternehmen Pini Polonia in Betracht. Die Übernahmekonditionen wurden im Novemer 2017 der Wettbewerbsbehörde UOKiK präsentiert, doch die kann als EU-Mitglied nur zunicken, sofern die allmächtige EU-Kommission in Brüssel ein nationales Monopolkonstrukt ausschließt.

Weiter …
 
Begriff "polnische Todeslager" wird strafbar (2) Drucken E-Mail
Ein neues polnisches Gesetz hat für heftige Verstimmungen zwischen Polen und Israel gesorgt. Die Bezeichnung "polnische Todeslager" für die NS-Konzentrationslager in Polen soll demnach künftig mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden. Israel warf der polnischen Regierung Holocaust-Leugnung und eine Verfälschung der Geschichte vor. Drückt sich Warschau vor unangenehmer Vergangenheitsbewältigung oder hat es die Pflicht, am eigenen Image zu arbeiten?

Weiter …
 
Begriff "polnische Todeslager" wird strafbar Drucken E-Mail
Ein neues polnisches Gesetz hat für heftige Verstimmungen zwischen Polen und Israel gesorgt. Die Bezeichnung "polnische Todeslager" für die NS-Konzentrationslager in Polen soll demnach künftig mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden. Israel warf der polnischen Regierung Holocaust-Leugnung und eine Verfälschung der Geschichte vor. Ist Israels Kritik gerechtfertigt?

Weiter …
 
Allerletzte unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail
  Suche nicht die Tiefe durch Reinfall zu erreichen.
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

28.01.2018
 
Anzeige Drucken E-Mail
  www.flugladen.de
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 22 - 28 von 9559
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.