Home arrow Home
Home
Letzte unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail
Ein Publikum von Hohlköpfen müßte  besonders aufnahmefähig sein, nicht wahr?
Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragte, ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

05.03.2017 
 
Polnischer EU-Abgeordneter empört mit sexistischer Aussage Drucken E-Mail
  Bei einer Plenardebatte über die Einkommensunterschiede von Männern und Frauen meldete sich der polnische Abgeordnete Korwin-Mikke während der Redezeit einer spanischen Sozialdemokratin zu Wort:  "Natürlich müssen Frauen weniger verdienen als Männer", sagte er, "denn Frauen sind schwächer, sie sind kleiner und sie sind weniger intelligent". Mehrere Abgeordnete hätten daraufhin EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani aufgefordert, eine Untersuchung gemäß Artikel elf der Geschäftsordnung einzuleiten. Demnach müssen Parlamentsmitglieder sich im "gegenseitigen Respekt" begegnen und  "verleumderische, rassistische und fremdenfeindliche Äußerungen" unterlassen. Die Strafen reichen von der bloßen Rüge über Geldstrafen bis hin zu einem 30tägigen Entzug des Stimmrechts. Für den 74-jährigen Politiker sind Sanktionen nichts Neues.
 
Weiter …
 
West-Schund in Osteuropas Supermärkten? Drucken E-Mail
Die Premiers der vier Visegrád-Länder haben sich beschwert, dass westliche Konzerne in Mittelosteuropa unter den gleichen Etiketten minderwertigere Lebensmittel verkaufen als in ihren eigenen Ländern. Laborproben in Polen, Tschechien, Ungarn und der Slowakei hätten das bestätigt. Die EU-Kommission müsse dafür sorgen, dass die Regeln auf dem Binnenmarkt einheitlich bleiben, so ihre Forderung. Ein gefundenes Fressen für die Kommentatoren.

Weiter …
 
Marktführer Biedronka investiert 400 Mio. Euro in Filialnetz Drucken E-Mail
  1993 übernahm die portugiesische Unternehmensgruppe Jerónimo Martins die 243 Läden der polnischen Biedronka-Kette und baute sie bis  Ende 2016 auf 2.722 Läden aus. Für dieses Jahr sind 100 Neueröffnungen und die Einrichtung eines weiteren Zentrallagers geplant. Das Investionsvolumen beläuft sich auf rund 400 Millionen Euro, gab Unternehmens-CEO Pedro Soares dos Santos bekannt. Mit dem forcierten Filialenausbau, 2016 wurden 55 Läden eröffnet, reagiere man auf die gesamtwirtschaftlich gute Entwicklung in Polen mit zunehmender Kaufkraft infolge der von der Regierung eingeführten Kindergeldzahlung. 

Weiter …
 
Polen ist sechstgrößter Möbelproduzent weltweit Drucken E-Mail
  2016 erreichte Polens Möbelproduktion einen Gesamtwert von 9.84 Milliarden Euro und damit gegenüber dem Vorjahr eine beachtliche Steigerung von acht Prozent. Für dieses Jahr  wird ein Plus zwischen fünf bis acht Prozent erwartet, sagte Michal Strzelecki von der polnischen Handelskammer auf einer Pressekonferenz in Warschau. Mit 6,3 Prozent Anteil am weltweiten Möbelexport nimmt Polen Platz vier ein hinter China, Deutschland und Italien. In Europa ist Deutschland mit Abstand größter Importeur polnischer Möbel (36 %), gefolgt von Großbritannien (8 %), der Tschechischen Republik (7%), Frankreich (6 %) und den Niederlanden (5 %).

Weiter …
 
Gesine Schwan: „Diese visionäre Idee stärkt Europa!“ Drucken E-Mail
„Europas Einheit lebt von den persönlichen Begegnungen und gemeinsamen Erfahrungen von Menschen über Grenzen hinweg. Nur wer andere Menschen persönlich kennenlernt, kann Vorurteile und nationale Schranken überwinden. Mit der #FreeInterrail Idee - dem Vorschlag, dass alle jungen Menschen zum 18 Geburtstag ein kostenfreies 1-Monats-Interrailticket bekommen sollten - wird einer ganzen Generation die Möglichkeit gegeben, Europa hautnah kennen- und schätzen zu lernen. Europa braucht visionäre Ideen wie diese, um die Zukunft zu bestehen“.

Mit diesem Aufruf wirbt die einstige Präsidentin der 1991 gegründeten Europa-Universität Viadrina.

Petition Change.org/ds/01.03.2017
 
Eine neue Architektur für Europa? Drucken E-Mail
EU-Kommissionspräsident Juncker will am heutigen Mittwoch seine Ideen zur Zukunft Europas vorstellen, die als Vorbereitung des EU-Gipfels Ende März dienen sollen. Vergangene Woche hatte er bereits den Vorschlag von Bundeskanzlerin Merkel eines Europas unterschiedlicher Geschwindigkeiten unterstützt. Kommentatoren sehen den Vorstoß eher kritisch.
 
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 22 - 28 von 9059
(C) 2017 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.