Home arrow Home
Home
Seligsprechung von Kardinal Wyszynski wegen Corona verschoben Drucken E-Mail
  Wegen der Corona-Pandemie verschiebt die katholische Kirche die für 7. Juni geplante Seligsprechung des früheren polnischen Primas Kardinal Stefan Wyszynski (1901-1981) auf unbestimmte Zeit. Der Vatikan habe dem zugestimmt, sagte der Warschauer Erzbischof Kardinal Kazimierz Nycz vergangenen  Dienstag. Ein neuer Termin sei offen. Die Sicherheit der Menschen müsse Vorrang haben. Wyszynski wird in Polen als "Primas des Jahrtausends" verehrt. Polens Bischöfe hatten die Katholiken seit Monaten landesweit mit Gebeten und Erinnerungen auf dessen Seligsprechung in Warschau vorbereitet.


Weiter …
 
Ab Montag keine Quarantäne mehr für polnische Pendler Drucken E-Mail
Proteste polnischer Bürger an den Grenzübergängen haben gewirkt: Polen lockert die wegen der Corona-Epidemie verhängten Auflagen für Pendler an der Grenze. Ab dem 4. Mai müssten polnische Bürger, die in Deutschland, der Slowakei, Tschechien oder Litauen arbeiten oder studieren, bei einer Rückkehr nach Polen nicht mehr für 14 Tage in Quarantäne, schrieb Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Donnerstag auf Facebook. Ärger aufgestaut hatte sich auch bei Transportunternehmen, die in Polen lebende Ersatzfahrer anheuern mussen, was anfangs zu Staublockaden bis zu 30 km Länge geführt haben soll.
Diese Regelung gelte allerdings nicht für Menschen, die einen medizinischen Beruf ausüben oder in Pflegeeinrichtungen tätig sind, meldet die Nachrichtenagentur PAP.

Quelle: facebook/PAPds/03.05.2020
 
US-Magazin kürt Irena Szewinska zur besten Athletin aller Zeiten Drucken E-Mail
  Diese Auszeichnung noch zu erleben war ihr nicht vergönnt, 2018 war die Polin nach langem Leiden 72-jährig gestorben. Ein Staatsbegräbnis drückte die Trauer im Land aus. Sie war beliebt und verehrt, weil sie nicht abhob mit ihren Erfolgen. An fünf Olympiaden von 1964 bis 1980 hatte sie teilgenommen, drei  Gold, zwei Silber und zwei Bronzenmedaillen gewonnen sowie bei Europameisterschaften insgesamt 16 Medaillen (7-3-6). Sie dominierte die Laufdisziplinen 100, 200 und 400 Meter und den Weitsprung.


Weiter …
 
Unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail
Man sollte immer von hinten anfangen.
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

03. 05.2020
 
Eine persönliche Erinnerung an Johannes Paul II. Drucken E-Mail
  Am 18. Mai jährt sich der Geburtstag von Karol Wojtyla alias Papst Johannes Paul II. zum 100. Mal. Der katholische Publizist Martin Lohmann erinnert sich in der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ in einem persönlich gefärbten Essay an den Papst aus Polen.

Quelle: Die Tagespost/ds/02.05.2020
 
2. Mai: Tag der polnischen Nationalfahne Drucken E-Mail
PolskieRadio informiert

01.05.2020
 
Hey Joe: „Thanks Jimi“- Festival diesmal online. Drucken E-Mail
  Seit 2003 finden  auf dem historischen Rathhausmarkt in Wroclaw/Breslau am 1. Mai  keine Gewerkschaftsdemos statt. Statt dem Absingen von Arbeitsliedern erklingen Rockgitarren. Der polnische Gitarrist Leszek Cichoński hatte aufgerufen, der Woodstock-Legende Jimi Hendrix mit seinem „Hey Joe“-Solo zu gedenken. 588 Gitarissten kamen. Von Jahr zu Jahr meldete das Guiness Book of Records mehr Teilnehmer, vergangenes Jahr 7423. Nun steht, der Corona-Pandemie geschuldet,  ein neuer Weltrekord außer Zweifel. Das „Thanks Jimi“-Festival geht online. Teilnehmer erfahren auf der Website die Regularien.

Quelle: heyjoe.pl/ds/01.05.2020 
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 36 - 42 von 10612
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.