Home arrow Home
Home
Unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail
Wer hinkt – geht.
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.


20.05.2018

 
ARD-Weltspiegel extra: Wohin treibt Polen? Drucken E-Mail
Als Annette Dittert Warschau 2004 als ARD-Korrespondentin verließ, war das Land gerade jubelnd der EU beigetreten. 2017 kehrte sie für einen neuen Film noch einmal zurück. Für die Reportage „Polen vor der Zerreißprobe - Eine Frau kämpft um ihr Land“ begleitete sie die polnische Oppositionspolitikerin und Europaparlamentarierin Roza Thun. Die Sendung, die im Dezember 2017 auf ARTE lief, löste einen Proteststurm nationalistischer Kreise in Polen und eine Welle von Anfeindungen aus.

Weiter …
 
Russischer Politologe: Ukraine könnte Fußball-WM platzen lassen Drucken E-Mail
  In der Zeit vom 14. Juni bis 15. Juli werden 32 qualifizierte Nationalmannschaften um den WM-Titel 2018 spielen.  64 Spiele in elf verschiedenen Städten sind angesetzt. 30 Milliarden Euro wird sich Russland den Mega-Event kosten lassen, mehr als doppelt so viel wie Brasilien für die WM 2014 ausgegeben hat. Inzwischen haben sich die Kosten auf rund 50 Milliarden Euro erhöht. Putin braucht die Prestige-WM um jeden Preis.
Weiter …
 
Wozu braucht Polen Deutschland? Drucken E-Mail
  Die meiste Zeit des 20. Jahrhunderts kennzeichnete der deutsch-polnische Antagonismus, der seit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert andauerte. Das, was als Fluch der polnischen Geopolitik bezeichnet wurde, war durch die Lage zwischen Deutschland und Russland definiert. Die Teilungen der früheren Republik (poln. rzeczpospolita) und der Verlust des eigenen Staates in einer Zeit, als sich die modernen Nationen herausbildeten, übten einen entscheidenden Einfluss auf die polnischen Vorstellungen und das politische Denken aus. Deutschland wurde in diesen Vorstellungen zur feindlichen Macht. Auch warf die Lage »zwischen Russland und Deutschland« beständig die Frage auf, welche der beiden Mächte als die gefährlichere zu betrachten sei.
Weiter …
 
Soros' Open Society Foundation verlässt Budapest Drucken E-Mail
Die Open Society Foundation des ungarischstämmigen US-MilliardärsGeorge Soros hat angekündigt, von Budapest nach Berlin umzuziehen. Dies sei Ergebnis des massiven Drucks, dem sich die Organisation durch die Regierung Orbán ausgesetzt sah, teilte diese mit. Für Proeuropäer und Demokraten in Ungarn und der EU sind das schlechte Nachrichten, finden Kommentatoren.
Weiter …
 
Anzeige Drucken E-Mail
  Banner Bundle Apple 468x60
 
EU-Kommission fordert weitere Nachbesserungen zur Justizreform Drucken E-Mail
Die von der PiS-Regierung in Teilen bereits praktizierte Justizreform, stößt weiterhin auf galligen Widerstand von EU-Kommisonsvizepräsident Frans Timmermann. Die von der polnischen Regierung vorgeschlagenen Nachbesserungen seien  grundsätzlich nicht vereinbar mit  den europäischen Standards. Das haben ihm  seine Gespräche in Warschau klargemacht, erklärte Timmermann.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 36 - 42 von 9685
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.