Home arrow Home
Home
Als es im Emsland eine polnische Besatzungszone gab Drucken E-Mail
Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es in Haren im Emsland für drei Jahre eine kleine polnische Besatzungszone. Vor 70 Jahren endete das historisches Kuriosum. Die Peiner Allgemeine berichtet.

Quelle:paz-online/ds/10.09.2010
 
Urheberrecht: Liegt das EU-Parlament richtig? Drucken E-Mail
Das EU-Parlament debattiert am Mittwoch erneut über eine Reform des Urheberrechts, das dem Internet-Zeitalter angepasst werden soll. Statt der umstrittenen Upload-Filter soll es nun Lizenzen für bestimmte Inhalte geben, die Plattformen wie Google News erwerben müssen, bevor sie diese online anbieten. Dass die Reform in der vorliegenden Fassung zielführend ist, ist nicht für alle ausgemacht.

Weiter …
 
Unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail
Die Kultur ist heute unter das Volk gegangen. Wann kommt sie wieder?
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

09.09.2018

 
Anzeige Drucken E-Mail
  Flüge 468x60
 
Pharma-Konzern Merck will Buchhaltung nach Polen auslagern Drucken E-Mail
Insgesamt 135 Arbeitsplätze aus seinen Bereichen Buchhaltung und Rechnungswesen plant  der Darmstädter Pharma-und Chemiekonzern nach Wroclaw (Breslau) in Polen und in die philippinische Hauptstadt Manila auszulagern. Doch noch legt sich der Betriebsrat quer, weil nur 117 betroffenen Mitarbeitern Abfindungen angeboten sein sollen, die der Betriebsrat Almosen nennt. Vonseiten Mercks hingegen heißt es, man strebe eine sozialverträgliche Einigung an. Der Vorschlag, wenigstens 25 Stellen auf andere Bereiche in Darmstadt zu verlegen, sei abgelehnt worden. Nun soll eine vom Betriebsrat geforderte Schlichtungsstelle am 14. September entscheiden, ob die angebotenen Ruhestandsregelungen und die Höhe der Abfindungen gesetzlich rechtens sind.

Quelle: Bergsträßer Anzeiger/ds/07.09.2018
 
UEFA Nations League: Italien – Polen Drucken E-Mail
  Die Fußballmacht Italien, viermaliger Weltmeister, hatte sich für die FIFA-Weltmeisterschaft in Moskau nicht qualifiziert. Folge: Trainerwechsel. Als Weltmeister tra die DFB-Elf an mit dem erklärten Anspruch, das  Moskau-Finale mit dem fünften WM-Titel abzuschließen. Heraus kam ein klägliches Vorrundenaus, das schlechteste Ergebnis in der deutschen Fußballgeschichte. Folge: Kein Trainerwechsel. Voller Siegeszuversicht hatte der Verband schon vor der WM den Trainervertrag verlängert, wie es heißt: für drei Millionen Euro jährlich. Polens Fußball-Auswahl hatte sich im FIFA-Weltranking auf  Platz 8 hochgespielt mit der historisch besten Platzierung. Doch auch sie überstand die Vorrunde nicht. Folge: Trainerwechsel.

Weiter …
 
Ab Herbst stehen Wahlmarathons in Polen an: Noch mehr PiS - oder? Drucken E-Mail
Am 21. Oktober beginnt ein Wahlmarathon, der für viele Jahre über die Zukunft Polens entscheiden wird. In dieser Zeit werden die allgemeinen Wahlen zu den Selbstverwaltungskörperschaften und dem nationalen Parlament, die Wahlen der Abgeordneten im Europäischen Parlament und für das Präsidentenamt in Polen stattfinden. Als erste wird die Wahl der Selbstverwaltungsorgane von den Gemeinden bis zu den Woiwodschaften durchgeführt. Hier dürfte sich schon entscheiden, ob die autoritäre Kaczynski-PiS-Regierung ihre Machtstellung ausbauen kann oder ob es den oppositionellen Parteien in Bündnissen  gelingt, die städtischen Hochburgen zu halten.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 43 - 49 von 9829
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.