Home arrow Home
Home
Drastisches Umfragetief für regierende PiS-Partei Drucken E-Mail
Im Auftrag der linksliberalen Tageszeitung Gazeta Wyborcza hat das Marktforschungsinstitut Kantar die polnische Bevölkerung zum neuen Abtreibungsgesetz der von der PiS-Partei dominierenden Regierungskoalition befragt. Das Ergebnis fällt bei heutiger Wahl für die PiS-Partei katastrophal aus mit nur 26 Prozent Zustimmung gegenüber 43,50 Prozent bei der Parlamentswahl 2019. Das oppositionelle PO-Bündnis unter Führung der Partei KO findet 24 Prozent Zustimmung (2019: 27.1 %) und die neue Parteibewegung Polska 2050 käme auf 18 Prozent. Auf einer Skala von 1 bis 10 sprachen sich  35 Prozent der Befragten mit „10“ zum, d.h. gegen  das  Abtreibungsgesetz  und 68 Prozent mit „sechs“  und höherer  Wertung aus. 73 Prozent  der Befragten sprachen sich gegen das Urteil des Verfassungsgerichtshof aus.

Quelle: Kantar/Gazeta Wyborcza/ds/30.10.2020
 
Duda schlägt neues Abtreibungsrecht vor Drucken E-Mail
  Im Streit um eine Verschärfung des Abtreibungsverbots in Polen will Präsident Andrzej Duda einen neuen Gesetzentwurf ins Parlament einbringen. Dieser sehe die Möglichkeit eines Schwangerschaftsabbruchs vor, wenn es laut medizinischer Diagnose wahrscheinlich ist, dass das Kind tot zur Welt komme oder wegen seiner Fehlbildungen kurz nach der Geburt sterben werde, teilte die Präsidialverwaltung am Freitag mit. "Ich hoffe auf einen politischen Konsens in dieser Angelegenheit", wurde Duda zitiert.
Weiter …
 
Abtreibungsprotest trotz Pandemie Drucken E-Mail
  Der Ärger über ein Urteil des polnischen Verfassungsgerichtes zum Thema Abtreibung ist bei den Gegnern dieses Entscheids auch Tage nach der Bekanntgabe nicht verraucht. Allein am Mittwoch beteiligten sich laut Polizeiangaben rund 430 000 Menschen an Demonstrationen gegen die Abänderung eines Gesetzes von 1993.
Weiter …
 
Richtig testen - aber wie? Drucken E-Mail
Die rasante Zunahme der Infektionszahlen und die gleichzeitig immer bessere Verfügbarkeit verschiedener Corona-Tests befeuern die Diskussion darüber, welche Rolle die richtige Teststrategie im Kampf gegen die Pandemie spielt. Aufsehen erregte hier mit ihren Plänen die Slowakei. Doch bereits in den Kommentarspalten gehen die Meinungen darüber, wie am klügsten getestet wird, auseinander.

Weiter …
 
Abtreibung in Polen: Frauen kämpfen für ihr Recht Drucken E-Mail
Tagelange Proteste in Polen gegen die Verschärfung des Abtreibungsgesetzes haben sich am Mittwoch ausgeweitet: Die Frauenbewegung rief zu einem landesweiten Streik auf und legte in Warschau den Verkehr lahm. Das Verfassungsgericht hatte Schwangerschaftsabbrüche auch bei schweren Fehlbildungen des Fötus für illegal erklärt und damit eines der striktesten Abtreibungsgesetze Europas weiter verschärft. Muss die PiS-Regierung einknicken?

Weiter …
 
Corona: Braucht die Wirtschaft weiteres Geld? Drucken E-Mail
Mit neuen Lockdowns und Teil-Lockdowns in vielen Ländern Europas rücken auch die wirtschaftlichen Folgen solch einschneidender Maßnahmen wieder in den Fokus. Europas Presse ist sich einig, dass es nun weitere Auffangmaßnahmen braucht - nicht aber darin, ob neue Unterstützungsfonds das richtige Rezept sind, und an wen jetzt Gelder fließen sollten.

Weiter …
 
Trump käme in Deutschland auf 10%, in Polen auf 38 %. Drucken E-Mail
  Müsste sich Donald Trump bei den EU-Bürgern zur Wahl stellen, hätte er keine Chance: In der Europäischen Union würden ihn nur 17 Prozent wählen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Bertelsmann Stiftung am Mittwoch in Gütersloh vorstellt. Trumps Herausforderer bei den US-Wahlen am kommenden Dienstag (3. November), Joe Biden, würde auf 45 Prozent kommen. 38 Prozent der EU-Bürger würden für keinen der beiden stimmen. Bei der repräsentativen Umfrage im September 2020 in allen EU-Staaten wurden 13 808 Menschen befragt.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 50 - 56 von 10890
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.