Home arrow Home
Home
Unsere Liebe Frau, Königin von Polen (3. Mai) Drucken E-Mail
Der Mai ist seit Jahrhunderten als "Marienmonat" bekannt. Doch Marienfeste, die die ganze Kirche begeht, gibt es im Mai nur sehr wenige. Viele Gedenktage sind nur auf regionaler oder nationaler Ebene bekannt. Meistens gehen sie auf Marienerscheinungen oder historische Ereignisse zurück. In Polen trifft beides zu: Ein ikonografisch gemaltes Gnadenbild der Jungfrau Maria ist die heiligste Reliquie des Landes und wird als nationales Symbol verehrt.


Weiter …
 
Anzeige Drucken E-Mail
  TUIfly.com - Die besten Airlines kombinieren & sparen!
 
Badische Zeitung: Hilfstransport nach Polen Drucken E-Mail
Die Initiative "Helfen statt Wegwerfen", die seit fast 30 Jahren bedürftigen Menschen in Polen hilft, plant ihren nächsten Hilfsgütertransport für Mittwoch, 8. Mai. Ende 2018 organisierte sich die private Initiative als Verein "Helfen statt Wegwerfen – Hilfsgütertransporte nach Polen". Damit kann der Verein unter anderem künftig Spendenbescheinigungen ausstellen.


Weiter …
 
Morawiecki erklärt Polen zur treibenden Wirtschaftskraft der EU Drucken E-Mail

  Großer Gipfel am Mittwoch im Warschauer Königsschloss. Gastgeber Morawiecki empfing die Repräsentanten der 12 Staaten, die seit 2004 der EU beigetreten sind, mit einer sie wohl überaschenden Rede mit der Kernaussage: Die EU profitiere von der treibenden Wirtschaftskraft der Beitrittsländer unter der Führung von Polen, das als eigentliche Wirtschaftslokomotive das Tempo vorgibt.

Weiter …
 
EU-Osterweiterung: Was bleibt von der Euphorie? Drucken E-Mail
Am 1. Mai 2004 erlebte die EU die größte Erweiterung ihrer Geschichte: Estland, Lettland und Litauen, Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn sowie Slowenien, Malta und Zypern traten dem Binnenmarkt und der Gemeinschaft bei. Nicht alles lief nach der Aufnahme der neuen Mitglieder wie geplant, finden Kommentatoren.

Weiter …
 
EU hat über 200.000 Projekte in Polen mitfinanziert Drucken E-Mail
Der Beitritt 2004 zur EU war wichtig für die Weiterentwicklung ihres Landes, meinen Umfragen zufolge 87 Prozent der Polen, der EU-Durchschnitt liegt bei 68 Prozent. Für die mit Abstand höchste Zufriedensquote hat Jerzy Kwiecinski, Minister für Investitionen und  Entwicklung, nun Fakten geliefert: Seit 2004 sind über 200.000 Projekte in Polen mit EU-Mitteln kofinanziert worden mit gesamt 157 Milliarden Euro. Obendrein hat Polen seit 2014 aus dem EU-Topf 163 Milliarden Euro erhalten  - minus  53 Milliarden Euro als  nationale Einzahlung.

Quelle: Warsaw Voice/ds/01.05.2019
 
Stimmungsbarometer zur Europawahl Drucken E-Mail

Polens alleinregierende Kaczynski-Partei PiS wird bei der Europawahl deutlich besser abschneiden als bei der Parlamentwahl 2015. Der aktuellen Umfrage von Estymator zufolge werden 41.6 Prozent der Wählerschaft ihr Kreuz der PiS geben. Daraus läßt sich schließen, daß es bei der Wahl vordergründig überhaupt nicht um Europa bzw.die EU geht. Immerhin zählt die polnische Bevölkerung mit fast 80 Prozent zu den stärksten EU-Befürworten, während die PiS nationalistische Eigenständigkeit hochhält und sich engagiert dafür einsetzt, beim Verteilen der EU-Subventionen nicht zu kurz zu kommen. Denn Geld kauft Stimmen hat die 2015-Parlamentszahl gezeigt, als die PiS aus dem Füllhorn soziale Wohltaten schütten ließ. Einige Versprechen wurden eingelöst, für weitere kommt die Europawahl der PiS gerade recht.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 57 - 63 von 10114
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.