Home arrow Home
Home
Krakau zur europäischen Hauptstadt der gastronomischen Kultur gekürt Drucken E-Mail
  Krakau wurde von der Europäischen Akademie für Gastronomie 2019 zur Europäischen Hauptstadt der gastronomischen Kultur ernannt und besiegte im Finale die portugiesische Hauptstadt Lissabon. Wer könnte eine bessere Laudatio formulieren als die Stadt  selbst auf ihrer ihre Homepage? Hier die deutschsprachige Version.

Quelle:krakow.pl/ds/05.10.2019  
 
Zur Parlamentswahl noch gute Zahlen von der Nationalbank Drucken E-Mail
Alles spricht dafür, dass die PiS-Regierung deutlich verstärkt aus der Parlamentswahl am 13. Oktober hervorgeht als 2015. Laut der jüngsten CBOS-Umfrage sind  44 Prozent der Haushalte mit ihrer finanziellen Situation zufrieden, im Jahr zuvor waren es 37 Prozent. Zuversicht wird auch genährt von den guten Wirtschaftsdaten, die die Regierung durchreicht mit einer Programminvasion sozialer Wohltaten in zweistelligen Miliiardengrößen, die Wirtschaftsexperten langfristig für nicht finanzierbar halten. Da kommt es der regierenden PiS-Partei (bestellt) zupaß, dass die Nationalbank rechtzeitig positive Wirtshaftsdaten präsentiert:

Weiter …
 
Hochschulreform soll akademisches Potential konzentrieren Drucken E-Mail
  Zu den zahlreichen Veränderungen der konservativen Regierung in Polen seit 2015 gehört auch eine umfassende Hochschulreform, die seit Oktober 2018 als „Verfassung für die Wissenschaft“ in Kraft ist. Sie war im Verständnis der  PiS-Partei nötig, um das akademische Potenzial der Hochschulen auf  Weltniveau zu bringen. Forschungsergebnisse und  wissenschaftliche Veröffentlichungen polnischer Einrichtungen, fänden bislang kaum internationale Beachtung. Grund seit laut PiS die Existenz zu vieler privater Einrichtungen ohne ausreichend finanzieller Förderung.

Weiter …
 
Umfrage: Polizei genießt deutlich mehr Vertrauen als Justiz Drucken E-Mail
75 Prozent der Polen sind  zufrieden mit der Arbeit der Polizei, aber nur 30 Prozent haben Vertrauen in die Justiz  - und  gar 38 Prozent stehen ihrer Arbeit kritisch gegenüber.Das ist die Kernbotschaft der jüngsten repräsentativen CBOS-Umfrage. Im Hinblick auf die Parlamentswahl am 13. Oktober spricht das nicht gerade für die seit 2015 regierende PiS-Partei, die mit ihrer Justizreform das Land in der EU-Staatengemeinschaft isoliert hat und sich als erstes Mitglied einem Sanktionsverfahren ausgesetzt sieht.
Weiter …
 
Tesco in Goodbye-Stimmung in Polen Drucken E-Mail
  Großbritanniens größte Handelskette war die erste der westeuropäischen Giganten, die sich 1995 in Polen präsentierte und im Februar 2016 den 440sten SB-Markt eröffnete. Heute sind es 350, seit Jahren fährt Tesco in Polen Verluste ein. Nun meldet das Nachrichtenportal Bloomberg, dass in der Londoner Zentrale der Rückzug aus dem polnischen Markt beschlossen sei. Sogar der Name des Übernahmekandidaten sei aus Kreisen der Geschäftsleitung durchgesickert: die deutsche Lidl-Tochter Kaufland.


Weiter …
 
Erzbischof Jedraszewski: „LGBT-Ideologie bedroht unsere Freiheit“ Drucken E-Mail
  Die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern  sind für die PiS-Regierung kein Thema. Es sei denn, es ist Wahlkampf. Dann sind ihr LGBT-Demos durchaus willkommen, um das Volk vor den Auswüchsen eines Kulturkampfes zu bewahren – den sie im Schulterschluß mit der Kirche schürt. Auffällig dabei ist ein Altersdurchschnitt biologischer Endzeitstimmung.
Weiter …
 
Epigramm Drucken E-Mail
Lösung

Fehlt dir der Standpunkt, guter Mann,
dann hol dir einen nebenan.

Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

29.09.2019

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 70 von 10339
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.