Home arrow Home
Home
Anzeige Drucken E-Mail
  Banner Postpaid Allnet L 468x60
 
Polnischer Pavillon auf der Expo 2020 in Dubai Drucken E-Mail
  Durchaus überraschend erhielt am Freitag das Warschauer Architektenbüro WXCA den Zuschlag, Polen mit seinem Pavillon-Entwurf auf der EXPO 2020 zu repräsentieren. Für das 35 Mitarbeiter zählende Architektenbüro dürften der Auszeichnung internationale Aufträge folgen.

Weiter …
 
Donald Tusk beklagt Hass und Verachtung in Polens Politik Drucken E-Mail
EU-Ratspräsident Donald Tusk beklagt «die Schärfe der gesellschaftlichen Spaltung» in seiner Heimat“, berichtet das Schweizer News-Portal nau.ch.
Am 30. November 2019 endet die Präsidentschaft von Tusk. Er werde nicht in Rente gehen, stellte er klar, was viele als Ansage deuten,Tusk werde sich von der Opposition in Polen für die Präsidentschaftswahl im November 2019 aufstellen lassen.

Quelle: nau.ch/ds/07.10.2018
 
 
Spätlese unfrisierter Gedanken Drucken E-Mail
Ich habe gehört, die Welt sei schön, meinte der Blinde.
„Angeblich“, antwortete der Sehende.

Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

07.10.2018.
 
Österreich verdienstvollste Adresse für polnische Arbeitsmigranten Drucken E-Mail
  Seit dem EU-Beitritt 2004 haben sich über drei Millionen Polen für eine Arbeit in den westlichen EU-Ländern entschieden. Bis 2016 haben alle zusammen 136,5 Milliarden Zloty verdient, rund 34 Milliarden Euro laut einer Analyse von euro-tax.pl. Im Durschnitt entsprach dies einem Monatsverdienst von brutto 1926 Euro, während sich der Brutttolohn in Polen im Zeitraum 2004 bis 2016 von rund 400 auf 1.000 Euro erhöhte. Von den rund 34 Milliarden Euro entfiel fast die Hälfte auf die sechs EU-Staaten Österreich, Belgien, Niederlande, Irland, Deutschland und Großbritannien.
Weiter …
 
Analyse der Reform des Schulsystems in Polen Drucken E-Mail
  Seit einem Jahr wirkt die Schulreform der Regierung von Recht und Gerechtigkeit (Prawo i Sprawiedliwość – PiS), die zu dem zweistufigen Schulsystem aus 8-jähriger Grundschule und weiterführender Schule zurückkehrt, das der Elterngeneration aus der Zeit vor der Reform von 1998 bekannt ist. Der PiS galt das Bildungssystem, wie es zuletzt unter der Vorgängerregierung reformiert worden war, als zu liberal und pluralistisch. In den Vordergrund der jüngsten Reform rückt die schulische Erziehung im Sinne des »guten Wandels«. Das bedeutet weniger moderne Lehrmethoden und kaum Erziehung zur Selbständigkeit, vielmehr die Anknüpfung an traditionelle Inhalte und Lehrformen.
Weiter …
 
Film über Missbrauch in der Kirche spaltet Polen Drucken E-Mail
In Polen ist am Wochenende der umstrittene Film Kler in den Kinos angelaufen. Darin geht es um Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche und die Verstrickungen von Kirche und Politik. Einige Kleinstädte wollen den Film laut Medienberichten nicht in ihren Kinos zeigen, die Regierungspartei PiS kritisiert ihn scharf. Woher rührt diese Kritik und ist sie gerechtfertigt?
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 70 von 9880
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.