Home arrow Home
Home
Drohen Polen EU-Sanktionen? Drucken E-Mail
Heute will die EU-Kommission entscheiden, ob sie Strafmaßnahmen nach Artikel 7 des EU-Vertrags gegen Polen einleitet. Hintergrund ist die von der Regierungspartei PiS begonnene Justizreform, die aus Sicht vieler in der EU die Gewaltenteilung gefährdet. Am Ende eines solchen Verfahrens könnte Polen gar seine Stimmrechte im Rat der Europäischen Union verlieren.

Weiter …
 
Eine Million Kinder von fehlenden Unterhaltszahlungen betroffen Drucken E-Mail
  Polens Justizminister Zbigniew Ziobro gilt als „harter Hund“ und Zögling von PiS-Parteichef Kascinski, dem Gottvater der Regierung. Die erwartete Klage der EU-Kommission zur Justizreform richtet sich auch gegen die (befürchtete) Vollmacht Ziobros über Recht und Gesetz. Doch er steht auch für Gutes, was ihm Wertschätzung einbringt wie jetzt eine Gesetztesnovelle, die die Rechtsansprüche für Kinder stärkt.

Weiter …
 
Warschau meldet die meisten Touristen - Krakau deutlich mehr. Drucken E-Mail
Besucherstatistiken sind so unterschiedlich wie die ihrer Bewertung zugrundeliegenden Kriterien. Polens Hauptstadt Warschau und Krakau als einst königliche Residenzstadt liegen darüber im Dauerclinch. Vor drei Monaten gab Warschaus Touristikamt für 2016 den Rekordbesuch von 9.6 Millionen Touristen bekannt, Krakau hatte 9.1 Millionen gemeldet. Doch nun steht Warschau wieder im Schatten von Krakau, das in diesem Jahr bereits 13 Millonen Touristen empfangen hat und als Unesco-Weltkulturerbe-Stadt mit rund 3.500 historischen Bauten  im Dezember touristische Hochsaison feiert. Was ist passiert?

Weiter …
 
PiS lehnt Ehrung polnischer Protestanten ab Drucken E-Mail
Abgeordnete der Regierungspartei PiS haben gegen die Annahme eines Beschlusses gestimmt, der die polnischen Protestanten ehren und ihnen für ihren Beitrag zur Entwicklung des Landes danken sollte. Polnische Kommentatoren kritisieren Haltung der PiS-Parlamentarier.   

Weiter …
 
Stimmungshoch für PiS-Regierung Drucken E-Mail
  50 Pozent der Bevölkerung unterstützt die Politik der PiS-Regierung laut einer Umfrage von  Kantar Publik. Das ist das beste Ergebnis aller bisherigen Umfragen, während die oppositionelle Bürgerplatform (PO) weiter abgesackt ist auf  17 Prozent.  Drittstärkste Partei mit 11 Prozent ist populistische Anti-Establishment-Bewegung Kukiz`15 vor der liberalen Nowoczesna (Modern) mit 9 Prozent und der Linken Aliianz SLD mit 5 Prozent. Die Umfrage datiert vom 11. Dezember.

Quelle:Fakt/TVP 1/ds/17.12.2017
 
Letzte unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail
Schade, daß Kain und Abel keine siamesichen Zwillinge waren.
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

    Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragte, ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

17.12.2017
 
Staatssender TVP plant neue Werbestrategie Drucken E-Mail
Eine der  ersten Maßnahmen der PiS-Regierung war die Reform der öffentlich rechtlichen Medien. Die  bis dahin meistgesehenen Programme TVP1 und TVP 2 wurden umstrukturiert auf regierungskonforme Berichterstattung. Rund 200 Journalisten wurden entlassen, beliebte  Moderatoren kündigten, der europäische Kultursender “arte“ setzte die Kooperation aus. Zwei Jahre später saß die staatliche Sendeanstalt auf einem historischen Schuldenstand von über 100 Millionen Euro. Um 15 Prozent war die Einschaltquote eingebrochen, und die PiS-Regierung federte das Dilemma ab mit  einem Regierungskredit in Höhe von 200 Millionen Euro.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 70 von 9559
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.