Home arrow Home
Home
Rarität: Modische Gürteltasche mit Hakenkreuz Drucken E-Mail
  Die französische Supermarktkette Auchan steht in Polen wegen einer zum Verkauf angebotenen Gürteltasche in der Kritik, auf der ein Adler mit Hakenkreuz zu sehen ist. Eine Kundin aus Krakau hatte erst nach dem Kauf der Tasche  das Nazi-Hoheitszeichen bemerkt, wie die Tageszeitung "Gazeta Krakowska" berichtet.
Weiter …
 
Langer Europa-Abend in ZDFinfo: Auch Polen und Ungarn im Visier. Drucken E-Mail
40 Tage vor der Europawahl beleuchtet ZDFinfo am Mittwoch, 17. April 2019, in zehn Dokumentationen von 18.00 Uhr bis weit nach Mitternacht die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen und Konflikte in der EU., darunter  „Wut auf Brüssel – Polen, Ungarn und die EU“ und  "Die sieben größten Gefahren für die EU". Das gesamte Themenangebot

Quelle: Presseportal/ZDF/ds/15.04.2019

 
Polen will eigene E-Auto-Marke auf den Markt bringen Drucken E-Mail
Polen verfügt über eine starke  Fahrzeugindustrie, doch in den hochmodernen Fabrikationsstätten laufen fast ausschließlich ausländische Marken vom Band. Das soll sich ändern mit der Entwicklung eigener Elektroautos. Schon 2025 sollen rund eine Million Elektroautos auf Polens Straßen fahren, ausgeliefert von einem nationalen Autohersteller namens ElectroMobility. Darauf haben sich die vier polnischen Energieunternehmen Enea, Energa, PGE und Tauron verständigt.Im Gespräch ist ein Investitionsvolumen von rund 466 Millionen Euro.

Weiter …
 
Spätlese unfrisierter Gedanken Drucken E-Mail
Merke: Kürzungen verlängern das Leben.
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

14.03.2019
 
Arbeitskosten in Polen etwa ein Drittel des EU-Durchschnitt Drucken E-Mail
Arbeit im EFTA- Land Norwegen wurde 2018 mit umgerechnet 50 Euro/Stunde vergütet, in der EU sind die Spitzenreiter Dänemark und Island mit 43,5 und 42,5 Euro/Stunde. Für die 19 Staaten der Eurozone ergibt sich ein Durchschnittslohn von 30,6 Euro und 27,4 Euro für die gesamte 28er-EU. In Polen betrug der Stundenlohn 10,1 Euro, doch hat er sich seit dem EU-Beitritt 2004 überdurchschnittlich erhöht von damals 4.7 Euro/Stunde. Die nachfolgende Grafik gibt einen statistischen Überblick, detaillierte Informationen liefert Eurostat.

Weiter …
 
Anzeige Drucken E-Mail
  Cars 468x60
 
Zwangspensionierung von Richtern verstößt gegen EU-Recht Drucken E-Mail
    Die EU-Kommission geht seit Anfang 2016 wegen mehrerer Justizreformen gegen Polen vor. Sie wirft der nationalkonservativen PiS-Regierung vor, die Unabhängigkeit der Justiz zu beschneiden und die Gewaltenteilung zu untergraben. Drei Vertragsverletzungsverfahren sind schließlich am Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg zur Prüfung gelandet. Die  besonders umstrittene  Zwangspensionierung von Richtern hatte der EuGH zwar mit Eilentscheidungen vom Oktober und Dezember 2018 als rechtswidrigen Akt erklärt, worauf die PiS-Regierung mit juristischen Einwänden reagierte, aber vorsorglich die Zwangspensionierungen aussetzte.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 8 - 14 von 10041
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.