Home arrow Home
Home
Deutscher Amtsschimmel kann nicht „übers Wasser laufen" Drucken E-Mail
Kein Anglerlatein: Lesetipp

Quelle:soester-anzeiger/ds/10.12.2019
 
Ukraine-Gipfel: Lösung in Sicht? Drucken E-Mail
Moskau und Kiew wollen bis Jahresende einen vollständigen Waffenstillstand in der Ostukraine erreichen. Zudem vereinbarten Putin und Selenskyj in Paris einen teilweisen Truppenabzug und einen Gefangenenaustausch. Im März soll ein weiteres Treffen im Normandie-Format stattfinden. Kommentatoren sind enttäuscht von den Ergebnissen des Gipfels.
Weiter …
 
Radio Maryja mit Lobhudeleien überschüttet Drucken E-Mail
   Wie sehr Polens regierende PiS-Partei die Unterstützung des ultrakatholischen Kirchensenders Radio Maryja zu würdigen weiß, zeigen die Lobhudeleien, mit denen sie derzeit den Gründer  des ultrakatholischen  Kirchensender Radio Maryja überschütten:  Redemptoristenpater Tadeusz Rydzyk (Foto).  In 28 Jahren hat er ein landesweites Radio-Netzwerk und den Fernsehsender TV Trwam aufgebaut. Es wird angenommen, dass  bis zu 70 Prozent der PiS-Wähler tagtäglich Radio Maryja-Programme empfangen. Mit entsprechend formulierten  Glückwünschen zum 28. Gründungsjahr dankten PiS-Politiker.


Weiter …
 
Polen sind mit Abstand größte NATO-Fans Drucken E-Mail
  Nachdem US-Präsident Donald Trump Deutschlands Nato-Beitrag als zu mickrig  und nun Frankreichs Staatspräsident Eammanuel Macron das Militärbündis gar als „hirntot" bezeichnet hat, ließ das international tätige Marktforschungsinstut Ipsos in 18 der 29 Bündnisstaaten online fragen, wie es um das Image der Nato bestellt ist. 14.404 Personen im Alter von 16 bis 74 Jahren gaben Auskunft. Ergebnis: Beliebtheit klingt anders.
Weiter …
 
Spätlese unfrisierter Gedanken Drucken E-Mail
Merke: Kürzungen verlängern das Leben.
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

08.12.2019
 
Polnische Altenpflegerinnen sehen sich als „moderne Sklaven“ Drucken E-Mail
  2.9 Millionen Pflegebedürftige gibt es derzeit in Deutschland, 2050 werden es 4.5 Millionen sein, schätzt das Statististische Bundesamt. Nur 8 Prozent der Deutschen würden Umfragen zufolge freiwillig in ein Pflegeheim ziehen, so verheerend ist der Ruf der Einrichtungen. Hunderttausende Pflegekräfte fehlen. Der Verdienst ist zu niedrig: Bei  durchschnittlich 40stündigem Wocheneinsatz ergibt sich etwa ein Stundensatz von fünf Euro. Das bedeutet Armut im Rentenalter und keine Chance, bei  eigener Pflegebedürftigkeit in staatlichen Einrichtungen unterzukommen. Dies mutet eins der reichsten Länder der Welt seiner Bevölkerung zu. Noch schlimmer sieht es für polnische Pfleger*Innen aus.
Weiter …
 
Abfuhr für Justizreform der PiS-Regierung Drucken E-Mail
Polens Oberstes Gericht hat die neu geschaffene Disziplinarkammer für nicht rechtens erklärt, die Richter und Staatsanwälte überprüfen und gegebenenfalls entlassen soll. Ihre Mitglieder werden vom Landesjustizrat benannt, der wiederum vom Parlament gewählt wird. Damit ist er nicht unabhängig genug von der Regierung, so das Urteil. Was bewirkt der Richterspruch?

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 8 - 14 von 10384
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.