Home arrow Home
Home
Spätlese unfrisierter Gedanken Drucken E-Mail
Kopf hoch, wenn das Wasser bis an den Mund reicht.
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.   

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

09.06.2019


 
Menschenrechtskommissarin rügt PiS für Strafrecht-Änderungen Drucken E-Mail
  Zwei Wochen vor der Europawahl standen die Wahlprognosen für die PiS-Regierung und das Oppositionsbündnis Europäische Koalition  Spitz auf Knopf. Das Oppositionsbündnis hatte aufgeholt und die ihm gewogene Gazeta Wyborca sogar einen einprozentigen Vorsprung in Aussicht gestellt. Doch urplötzlich erregte  eine auf Youtube eingestellte zweistündige Dokumentation das Land. Die Kirche, moralisches Rückgrat der PiS, stand am Pranger als  Heimstatt  verschwiegener Pädophilie. Das war´s dann für die Regierung, der kirchliche Super-Gau wird sie mitabstrafen, hieß es in Kommentaren. Doch die PiS demonstrierte exemplarisch ihre Stimmenhoheit im Parlament.

Weiter …
 
Die Wahl zum Europäischen Parlament 2019: ein Erfolg für die PiS Drucken E-Mail
  Das überraschend gute Ergebnis der regierenden PiS-Partei bei der Europawahl hat sie innenpolitisch gestärkt und mit 27 Mandaten im Europaparlament zur viertstärksten Fraktion gemacht. Mit 6,9 Prozent Abstand stellt das oppositionelle Wahlbündnis  Europäische Koalition keine akute Bedrängnis dar, und Robert Biedrons junge Partei Frühling blieb mit 6,6 Prozent weit unter der zweistelligen Stimmenprognose. Die von der PiS-Regierung bescherten Sozialprogramme waren klar ausschlaggebend, und der Slogan „Polen ist das Herz Europas“ griff  überzeugender als Bekenntnisse zur EU-Staatengemeinschaft.
Weiter …
 
30 Jahre freie Wahlen in Polen Drucken E-Mail
Am 4. Juni 1989 fanden in Polen die ersten teilweise freien Wahlen statt - ein Novum im kommunistischen Ostblock. Aus polnischer Perspektive hat das Ereignis eine ähnliche Bedeutung wie der Fall der Mauer in Berlin. Kommentatoren blicken zurück auf die historische Wahl und die vergangenen drei Jahrzehnte.


Weiter …
 
Kritische Finanzministerin nicht mehr in der Regierung Drucken E-Mail
  27 der 51 Mandate, die Polen im Europaparlament zustehen, werden von der regierenden PiS-Partei besetzt. Der überraschend klare Wahlausgang hat ihr acht weitere Mandate  eingebracht mit der Folge, dass führende  Regierungsmitglieder zu ersetzen sind. Darauf war man vorbereitet und entsprechend zügig  die personelle Besetzung der neuen Regierung am Dienstag mitgeteilt und von Staatspräsident Duda vereidigt. Sieben Ministerposten wurden neu besetzt, auch das der bisherigen Finanzministerin Teresa Czerwinska (Foto). Schon Monate vor der Europawahl hatte sie angekündigt, das Handtuch zu werfen angesichts weiterer  im Europawahlkampf in Aussicht gestellter Sozialprogramme.

Weiter …
 
Dr.Loew wird Direktor des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt. Drucken E-Mail
  Dr. Peter Oliver Loew wird neuer Direktor des Deutschen Polen-Instituts (DPI) in Darmstadt. Das teilte der Darmstädter Oberbürgermeister Jochen Partsch als Vorsitzender des Kuratoriums mit. Loew, bisher Stellvertreter des Direktors in wissenschaftlichen Fragen, setzte sich gegen mehrere Bewerberinnen und Bewerber aus Deutschland und Polen durch. Er folgt am 1. Oktober auf Prof. Dr. Dieter Bingen, der Ende September nach 20 Jahren als Institutsdirektor in den Ruhestand geht. Das Deutsche Polen-Institut wurde 1980 von Karl Dedecius in Darmstadt gegründet. DPI-Pressmitteilung

Quelle: DPI/ds/05.06.201
9
 
Anzeige Drucken E-Mail
  Logo_247x63
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 8 - 14 von 10114
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.