Home arrow Home
Home
Fußball-WM 2018: FIFA lobt Polen in den Favoritenkreis Drucken E-Mail
  In der aktuellen FIFA-Weltrangliste hat sich Polens Nationalmannschaft auf den 14. Rang hochgespielt –  die beste Platzierung jemals seit Einführung der Weltrangliste. Die schlechteste gab es 2013 mit Rang 78. Schwamm drüber. Jetzt hat sich  Polen vor den viermaligen Weltmeister Italien platziert. England steht zwar noch elf Pünktchen besser im Ranking, doch wenn es zur Sache geht, geht´s für die Kicker auf der Insel frühzeitig heimwärts. Von Polens Team hingegen erwartet die FIFA bei der WM 2018 in Russland  einen starken Auftritt – als Geheimfavorit auf den Titel. Was dafür spricht, erfahren Sie hier und zum aktuellen Weltranking führt Sie dieser Link.

Fifa.com/ds/24.02.2017
 
Verkehrsminister auf Kollisionskurs mit Frankreuch und Deutschland Drucken E-Mail
  Polnische Transportunternehmen werden vor allem durch deutsche und französische Konkurrenz diskriminiert, meint Polens Verkehrsminister Andrzej Adamczyk (Foto). Durch Lösungen wie den Mindestlohn für Lkw-Fahrer werde gezielt die immer stärker konkurrenzfähige polnische Straßentransport-Branche geschwächt. Die EU müsse gleiche Wettbewerbsbedingungen gewährleisten, fordert Adamczyk nicht nur für Polen, sondern stellvertretend auch für die Ost-EU-Staaten Tschechien, Ungarn, Slowakei, Litauen, Lettland, Estland, Rumänien, Bulgarien und Kroatien. Im März will er mit seinen Verbündeten in Brüssel einen detaillierten Bericht zur angeblichen Diskriminierung polnischer Transporteure vorlegen.
Polens etwa 33.000 Spediteure beschäftigen derzeit rund 100.000 Mitarbeiter.
 
Quelle: verkehrsrundschau.de/ds/23.02.2017
 
Protest gegen Polens brutalsten Pferdemarkt Drucken E-Mail
  Seit 1633 finden im masowischen Skaryszew Pferdeauktionen statt. Jahrhunderte lang trat die polnische Kavallerie als Hauptkäufer auf. Heute sind es tausende Pferdehändler aus allen Ecken Europas, und die 4.000-Einwohner-Ort versinkt  im Festivitätenjubel. Verauktioniert werden Pferde für den Transport in die europäischen Schlachthöfe. Ihr Martyrium beginnt bereits in Skaryszew. Seit 2010 laufen Tierschutz-Organisationen im Internet  Sturm gegen den größten und brutalsten Pferdeverkaufsmarkt in Europa. Bisher erfolglos. Nun versucht es Danuta Zaczyk auf Change.org mit einem Appell an den Bürgermeister von  Skaryszew. Sie schildert ihm, was er weiß: Ein Horror-Bericht über ein Volksfest. 

Change.org/ds/23.02.2017
 
Amazon eröffnet fünftes Logistic-Center in Polen Drucken E-Mail
  Der neue Standort soll bereits Ende dieses Jahres im südpolnischen Sosnowiec den Betrieb aufnehmen, meldet die polnische Agentur PAP. Bekleidung und Schuhe sollen von hier aus versendet werden an vorwiegend  deutsche Kunden. Bisher hat Amazon rund drei Milliarden Zloty (ca. 700 Mio. Euro) in Polen investiert für ein Logistik-Center in Danzig, ein Service-Center in Warschau und zwei Auslieferungslager. Der derzeitige Personalbestand werde  Amamazon zufolge bis zum Jaresende von 7.000 auf rund 15.000 erhöht.

PAP/ds/22.02.2017

 
ESC: Oops...Error...404? Drucken E-Mail
  Wir machten vergangene Woche auf den umfangreichen Service der  österreichischen "Eurovision Austria Website" aufmerksam, darunter mit einem Aufruf, die Chancen der zehn noch im Rennen stehenden polnischen  Beiträge zu bewerten. Neun Beiträge haben englischen Songtext -  und mit deutlicher Führung fiel das Online-Voting für „Ulalala“ von Aneta Sablik aus. Am Wochenende zeigte sich in der TVP 1-Gala  die Kluft zwischen deutschsprachigen und polnischen Votern. Aneta Sablik landete auf dem letzten Platz.

Weiter …
 
Unerfreuliches Wochenende in München für Waszczykowski Drucken E-Mail
  25 Regierungschefs und 80 Außen- und Verteidigungsminister diskutierten auf der Sicherheitskonferenz in München über die Lage der Welt. Weil US-Präsident Donald Trump keine Anweisungen twitterte, blieben die großen Schlagzeilen aus, zumal schon vor der Konferenz Konsens bestand, das der Weltfrieden ohne massive Aufrüstung gefährdet sei. Zufrieden hätte Polens Außenminister Waszczykowski (Foto) die Heimreise antreten können, wären ihm nicht der niederländische  EU-Vizepräsident Timmermanns und der deutsche CDU-Europapolitiker Elmar Brok in die Quere gekommen. Vor allem mit Timmermans sei es zu einem heftigen Schlagabtausch gekommen, berichtete die Agentur Reuters.

Weiter …
 
IAC errichtet erstes Produktionswerk in Polen Drucken E-Mail
  Der Zulieferer von Innenraumteilen für den Automobilbau International Automotive Components (IAC, Luxemburg) baut seine Fertigung in Osteuropa weiter aus. Nach der Erweiterung der Produktion von Akustikdämmungen und Türverkleidungen im tschechischen Prestice, folgte Anfang Februar 2017 der Spatenstich für ein neues Werk im polnischen Opole. Auf dem 27.000 m² großen Areal sollen insgesamt 550 Arbeitsplätze entstehen. Die Investitionskosten betragen knapp 20 Mio EUR, Betriebsbeginn ist für Mitte 2017 geplant. In der neuen Produktionsstätte sollen Instrumententafeln aus Leder für Premium-Fahrzeuge produziert werden. 

PAIiIZ/IAC/ds/20.02.2017

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 8 - 14 von 9029
(C) 2017 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.