Home arrow Home
Home
BOT plant Ostsee - Windparks Drucken E-Mail

Das polnische Kraftwerksunternehmen BOT Górnictwo i Energetyka, Kernstück des in Gründung befindlichen Energiekonzerns Polska Grupa Energetyczna (PGE), plant den Bau von drei  Offshore-Windparks vor der polnischen Ostseeküste. Sie sollen  mit je 100 Windrädern á drei MW Leistung  auf den Sandbänken bei Stolp und Zarnowitz errichtet werden. Das Investitionsvolumen dieser Anlagen mit insgesamt 900 MW installierter Leistung wird von der Konzernleitung mit 5,1 Mrd. PLN (1,33 Mrd. Euro)  angegeben.

Weiter …
 
Sinnspruch Drucken E-Mail
Umgang mit Zwergen krümmt das Rückgrat.

Polnischer Spruch. Nicht von heute, sondern schon im 19. Jh. bekannt.
 
Wahlprognose Drucken E-Mail

Jacek Zakowski vom Nachrichtenmagazin Polityka beklagt in einem Kommentar, dass es im bevorstehenden Wahlkampf erneut nicht um gute Zukunftskonzepte, sondern nur um die Übel der amtierenden Regierung gehen werde.
"Diese spezifisch polnische Haltung gegenüber der Politik bewirkt, dass wir bei jeder Wahl gegen die Wirklichkeit stimmen... Wir wählen den Bruch mit dem, was uns nicht gefällt und haben nicht einmal eine Chance, eine positive Wahl zu treffen. Denn die politischen Parteien konzentrieren alle ihre Bemühungen darauf, ihre Gegner so stark wie möglich zu diskreditieren und gleichzeitig ihre eigenen Programme nebulös und zu nichts verpflichtend zu formulieren."

ds/09.09.2007

 
Autor schreibt sich in den Knast Drucken E-Mail

Vor sieben Jahren konnte das Gericht in Breslau eine Mordanklage nicht aburteilen. Die Ermittlungen hatten ergeben, dass ein Breslauer Unternehmer drei Tage lang gefoltert und danach in der Oder ertränkt worden war. Als der Tat dringend verdächtig stand der damals 30-Jährige Kristian Balas vor Gericht. Er bestritt nicht, dass der Unternehmer ihm seine Freundin ausgespannt hatte. Aber deshalb gleich zum Mörder werden? Die Indizienkette der Anklage reichte nicht aus, Balas wurde aus der U-Haft entlassen – und für die Haftzeit entschädigt.

Weiter …
 
Ausländisches Kapital modernisiert Polens Wirtschaft Drucken E-Mail

Seit dem Systemwechsel 1989/90 floß ausländisches Kapital im Wert von rund 90 Milliarden Euro nach Polen. Vergangenes Jahr schloß mit 11.1 Mrd. Euro ab, für dieses Jahr werden 12 Mrd. Euro erwartet. Polen hat sich zum attraktivsten  Markt in Ostmitteleuropa gemausert Die wichtigsten Herkunftländer für Direktinvestitionen in Polen sind die Niederlande, Deutschland, Frankreich, die USA und Österreich. Stark im Kommen sind seit zwei Jahren japanische Konzerne: Sharp, Bridgestone, Toshiba, Toyota, Orion Electric und  Funai haben allein vergangenes Jahr zusammen  etwa 600 Milionen Euro in Polen investiert.

Weiter …
 
42. Konzertfestival „Wratislave Cantans“ Drucken E-Mail

Morgen beginnt in Breslau und rund 20  weiteren schlesischen Städten das 42. Wratislava Cantans.Es  ist eines der wichtigsten Musikereignisse in Polen und hat einen festen Platz unter den großen europäischen Festivals. Bis zum 16. September werden rund 50 Konzerte mit mehr als 2000 Mitwirkenden aufgeführt.
Das Festival kennt nach eigenen Angaben keine kulturellen, religiösen, historischen oder geografischen Grenzen. Oratorien und Symphoniekonzerte, Kammermusik und sakrale Musik stehen auf dem Programm.

Weiter …
 
Anzeige Drucken E-Mail
              www.docmorris.com
 
<< Anfang < Vorherige 1281 1282 1283 1284 1285 1286 1287 1288 1289 1290 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 9010 - 9016 von 9685
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.