Home arrow Home
Home
Sinnspruch Drucken E-Mail

Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist.

Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragte, ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

 
Schatten legt sich über Boom-Polen Drucken E-Mail

Laut dem Hauptamt für Statistik (GUS) sind rund 40 Prozent der Pensionäre Frührentner. Von den 6,4  Millionen Polen der Altersgruppe von 50 bis 64 Jahren beziehen 2.7 Millionen Rente. Anspruch auf Rente haben  Frauen  mit 60 und Männer mit 65 Jahren. Diese im EU –Vergleich großzügige Altersgrenze kann sich Polens Wirtschaft nicht länger leisten, warnen Experten – und sehen das Land von noch weiteren Problemen überschattet.

Weiter …
 
Der Deutsche – Der Pole: Nur Stereotypen? Schulbuch klärt auf. Drucken E-Mail

Ein Geschichtsbuch zur  Geschichte Polens und den deutsch-polnischen Beziehungen  ist  jetzt im Berliner Schulbuchverlag Cornelsen erschienen. Gefördert vom Deutschen Polen-Institut Darmstadt  liefert das Buch solides Hintergrundwissen zu Polen.  Die Autoren, Dr. Matthias Kneip und Manfred Mack, haben 13 historische Ereignisse, die für das Verhältnis beider Länder in den letzten 1000 Jahren von Bedeutung waren, schülernah aufbereitet (Sekundarstufe II).

Weiter …
 
Verstärkte Tourismusförderung im Fokus der Fußball-EM 2012 Drucken E-Mail

Während der innerpolnische Tourismus seit Jahren stark rückläufig ist, allein Kurzaufenthalte zwischen zwei bis vier Tagen fielen von rund 36 Millionen (1999) auf  21 Millionen (2006), erfreut sich das Tourismusbüro am wachsenden Interesse ausländischer Besucher. 15.4 Millionen waren es 2006, 16.4 Millionen werden in diesem Jahr erwartet – und mindestens  19 Millionen im Jahr 2010. Es könnten aber auch Millionen mehr sein, denn Polen rückt verstärkt in den Fokus weltweiter Aufmerksamkeit. 2012 ist es mit der Ukraine Veranstalter der Fußball-EM. Und wenn es klappt, ist Breslau im gleichen Jahr  Veranstalter der Weltausstellung EXPO.

Weiter …
 
Leistungsbilanzdefizit deutlich höher als erwartet Drucken E-Mail

Nach Angaben  des Hauptstatistikamtes  GUS erreichte das polnische Außenhandelsdefizit in den ersten fünf Monaten 2007 ein Wertvolumen von 6,1 Mrd. Mrd. Euro. Der Export legte  gegenüber dem analogen Vorjahreszeitraum  zwar um 12 Prozent zu und  belief sich auf fast 39 Mrd. Euro. Doch  schneller wuchs der Import im gliechen Zeitraum auf  45,1 Mrd. Euro.  Rund 79 Prozent der polnischen Exporte gingen in den EU-Raum. 
Wichtigste Abnehmerländer waren: Deutschland mit 26,4 % der polnischen Exporte, vor Italien (6,6 %), Frankreich (6,0 %) und Großbritannien (5,8 %). Polen bezieht fast 65 % seiner Gesamteinfuhren aus dem EU-Raum. Im Ranking der Lieferländer steht Deutschland mit reichlich 24 % vor Russland (8,7 %) sowie Italien und China (jeweils 6,8 %) an der Spitze.

Marktbericht/ac/a/m/GUS/ds/16.07.2007

 
Nach polnischer Veto-Kür in Brüssel jetzt Zoff aus Bayern Drucken E-Mail

Am 2. Juli gab Polens Innenminister Janusz Kaczmarek bekannt, dass sein Land mit Beginn des nächsten Jahres vollständig in das Schengener Informationssystem integriert sein werde und damit die Personenkontrollen an der deutsch-polnischen Grenze entfallen. Fünf Tage später schob BILD den bayerischen Politiker Manfred Weber in die Schlagzeile und ließ ihn warnen: „Die deutsche Grenze muss so lange weiter kontrolliert werden, bis die polnischen Sicherheitskräfte effektiv arbeiten – andernfalls droht ein massiver Ansturm illegaler Einwanderer.“
Natürlich wissen  Weber und BILD, dass die Bundesrepublik im Einvernehmen mit Polen seit Jahren  Experten  zum Aufbau der Grenzsicherung abgestellt hat. Von der  EU wurden  die Grenzsicherungseinrichtungen mit einem dreistelligen Millionenbetrag gefördert, die polnische EU – Außengrenze gilt unter Experten als  sicherstes Technologie-Bollwerk. Wo liegt das Problem?

Weiter …
 
EU-Kommission verbietet polnischen Fischern Kabeljau-Fang Drucken E-Mail

Polnische Fischer dürfen ab sofort in der Ostsee keinen Kabeljau mehr fangen. Ein entsprechendes Verbot habe die Europäische Kommission erlassen, sagte eine EU-Sprecherin am Freitag in Brüssel. Die EU-Kommission wirft Polen vor, die Kabeljau-Fangquote im so genannten östlichen Bestand erheblich überfischt zu haben. Außerdem sollen die polnischen Fischer ihre tatsächlichen Fangmengen durch falsche Angaben gegenüber den EU-Kontrolleuren verschleiert haben.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1281 1282 1283 1284 1285 1286 1287 1288 1289 1290 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 9010 - 9016 von 9614
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.