Home arrow Home
Home
FIAT-GM reagierte blitzschnell auf Streikandrohung Drucken E-Mail
Die von der  Gewerkschaft Solidarnosc vertretenen 1350 Mitarbeiter des Motorenherstellers können zufrieden sein. Am Vorabend des für den 5. März angekündigten Streikbeginns zeigte sich das Unternehmen überraschend konziliant mit einer Lohnerhöhung von 85 Euro (plus 15 %). Das sei die „bisher beste je erreichte Lohnsteigerung“ verlautete dazu aus Gewerkschaftskreisen.
Einer möglichen Lohnpreisrunde hingegen geht einer Meldung von gazeta.pl zufolge die Unternehmensleitung des Automobilzulieferers Inter Groclin Auto S.A. aus Grodzisk Wielkopolski aus dem Weg mit der Ankündigung, die gesamte Produktion in die Ukraine zu verlagern zu wollen – wegen der dort niedrigeren Lohnkosten.

(Google-news/wirtschaftsinformationen-polen/ds/02.03.200) – ds/08.05.2007
 
Berliner Straßenbahnen in Stettin Drucken E-Mail

Seit Anfang dieses Jahres sind in Stettin zahlreiche Straßenbahnen unterwegs, die vor nicht allzu langer Zeit noch in der Bundeshauptstadt zu sehen waren. Die gelben Fahrzeuge aus Berlin ersetzen die blau-weißen Stettiner Straßenbahnen, die mehr als 30 Jahre ihren Dienst taten. Viel jünger sind die Berliner Gelben vom Typ 102 zwar auch nicht, doch die Heizung soll einladender  und das Gerumpel besser abgefedert sein. Der Rest sei so zu sagen entsorgend geschenkt. 

ds/06.03.2007

Weiter …
 
Lesenswerter „Dreckskerl“ von Wojciech Kuczok Drucken E-Mail

Der mit dem wichtigsten polnischen Literaturpreis NIKE ausgezeichnete Roman erzählt von den dramatischen Wendungen der deutschen und polnischen Geschichte im 20. Jahrhundert, deren Gewalt sich im privaten Leben der Familie K. fortsetzt. Einziger Schauplatz ist das vom Vater des „alten K.“ erbaute Haus, irgendwo im rußgrauen schlesischen Bergbaugebiet. Der gescheiterte und sich vom kommunistischen System aller Lebenschancen beraubt sehende Künstler tobt seine Frustration am eigenen Sohn, dem „Dreckskerl“ aus, bis dieser zum Gegenschlag ausholt.

Weiter …
 
Angekündigte Eisschmelze zwischen Polen und Deutschland Drucken E-Mail

Die verkehrstechnisch pannenreiche Stippvisite von Bundestagspräsident Lammert nach Warschau – erst fielen die Instrumente des Bundeswehr-Fliegers „Challenger“(!) aus, dann fuhr die Wagenkolonne in Warschau ein Polizeiauto schrottreif – geriet offenbar doch erfolgreicher, als es die politische Stimmungslage zwischen beiden Ländern erwarten ließ:
Es kam zu einem unspektakulären Gegenbesuch in Berlin, dem die Pressemitteilung folgte, dass sich die Präsidien beider Parlamente – Sejm und Bundestag – darauf verständigt haben, zukünftig  enger miteinander zu arbeiten.
Außerdem kündigte der polnische Parlamentspräsident Marek Jurek  für Oktober eine Konferenz an, die sich mit dem deutsch-polnischen Geschichtsbild befassen soll. Sie wird im polnischen Kreisau stattfinden. Nach Angaben des Bundestagspräsidenten Lammert soll diese Konferenz auch der "Verselbstständigung von Geschichtsbildern" entgegenwirken.

polskieradio/ds/06.03.2007

Weiter …
 
Die Mehrheit der Polen ist... Drucken E-Mail

für ein lebenslanges Recht auf Leben - von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod. Das ist das Ergebnis einer Ende Februar durchgeführten Umfrage des polnischen Meinungsforschungsinstitutes Polska Grupa Badawcza. Demnach sind 52,4% der Polen dafür, Abtreibung und Sterbehilfe komplett zu verbieten. Ein zweites Umfrageergebnis wird den von den Schülern/Innen höchst ungeliebten Bildungsminister Giertych erfreuen: 59 Prozent der erziehungsberechtigten Polen stimmen seinem Plan zu, landesweit Schuluniformpflicht einzuführen.


polskieradio/ds/05.03.2007

 
Private Verschuldungen bescheren Banken Rekordgewinn Drucken E-Mail

Die polnischen Banken haben im vergangenen Jahr mit über 10,6 Mrd. Zloty einen neuen Rekord bei den Netto-Gewinnen aufgestellt. Dies gab der Leiter der staatlichen Bankenaufsicht, Wojciech Kwasniak, bekannt. Die Gewinne fielen damit um 16,9 Prozent höher aus als im Jahr zuvor.

Weiter …
 
Polen mit großem Aufgebot auf der ITB Drucken E-Mail

In zwei Tagen eröffnet die Internationale Tourismusbörse  Berlin ( ITB ) ihre Messeshow auf dem ICC- Messegelände – zunächst für Fachbesucher und vom 10. bis 11. März für Privatpersonen. Unter den rund 11.000 Teilnehmern aus 180 Ländern ist Polen mit 224 Ausstellern vertreten. Organisator des polnischen Standes in Halle 15.1 ist die  POT (siehe LINK). Zusätzlich präsentiert sich Polen mit einem eigenen Stand in der Jugendhalle 4.1. und bietet darüber hinaus Seminarpanels zu den Themen „Geshäftsreisemarkt Polen“,  „Jugendtourismus in Polen“ und „Ferienimmobilien  für Investoren“ (Halle 2.1) an.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1301 1302 1303 1304 1305 1306 1307 1308 1309 1310 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 9164 - 9170 von 9559
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.