Home arrow Home
Home
Service für Deutsche made in Polen Drucken E-Mail

Der polnische Dienstleistungssektor hat mehr zu bieten als Tourismus und preisgünstige Handwerker. Immer mehr internationale Unternehmen verlagern IT-Aufgaben nach Polen. Aber auch als Abnehmer von Dienstleistungen bietet das Land deutschen Firmen Chancen.
Bericht von Beatrice Repetzki.

Weiter …
 
„Wropst“ kürt Zbigniew Ziobra zur „Persönlichkeit des Jahres 2006“. Drucken E-Mail

Für die Redaktion des liberal-konservativen Wochenmagazins  „Wropst“ (Direkt) hat Polens Justizminister die „polnische Realität am nachhaltigsten beeinflusst“. Das ist insofern bemerkenswert, als bisher  kein EU-Mitgliedsland aus dem  Justizministerium die „Persönlichkeit des Jahres“ gekürt hat. „Wropst“ zählt zur Ehre des Justizministers diese Gründe auf: Zbigniew Ziobra habe das Juristenmilieu zur Selbstreinigung gezwungen, der Korporationssolidarität der Richter den Krieg ausgesprochen, die Mafia bekämpft und sich dafür eingesetzt, dass Hooligans mittels Schnellgerichtsverfahren sofort dingfest gemacht werden können.
Kritikern allerdings geht der 35-Jährige Professor-Jurist und politische PiS-Shooting-Star zu forsch zu Werke. Angekreidet wird ihm von den Linken vor allem eine seiner ersten Amtshandlungen als Justizminister, nämlich die Anordnung, korruptionsverdächtige Anhänger seiner Partei aus der Untersuchungshaft zu entlassen.

wropst/telepolis/ds/29.12.2006

 
Sharp-Polen produziert LCDs für Loewe-Deutschland Drucken E-Mail
Der japanische Elektronikkonzern Sharp nimmt in seinem neuen Werk in Polen bereits in der kommenden Woche die Produktion von flachen LCD-Fernsehmodulen auf.Die Fabrik steht in Lysomice auf 500.000 Quadratmetern Grundfläche. Dort sollen zunächst 100.000 TV-Displays vom Band rollen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Tokio mit. Insgesamt entstehen nach früheren Angaben rund 800 Arbeitsplätze. Die neue Fertigungsstätte soll die wachsenden Bedürfnisse des europäischen Marktes für LCD-Fernseher befriedigen. Der Löwenanteil der Produktion geht an  den Kronacher Fernsehhersteller Loewe, der zusammen mit Sharp verschiedene Flachbildschirmmodelle baut.

24Stunden News/ds/28.12.2006
 
Gebrauchtwagen: EU-Kommission klagt gegen Polen Drucken E-Mail

Die Europäische Kommission hat beschlossen, Polen vor dem Europäischen Gerichtshof zu verklagen. Die polnischen Behörden schreiben vor, dass importierte Gebrauchtwagen vor der Zulassung in Polen technisch geprüft werden müssen. Diese Prüfungen sind erheblich teurer als andere Verfahren, die in Polen angewandt werden. Beim Verkauf von Kraftwagen desselben Baujahres, Modells oder Typs, die in Polen bereits zugelassen sind, sind diese Prüfungen nicht erforderlich. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die Maßnahme der polnischen Behörden nicht gerechtfertigt ist.

Weiter …
 
Leipziger Messe setzt zukünftig vor allem auf Polen Drucken E-Mail

Als Marktplatz im Herzen Europas will sich die Leipziger Messe verstärkt um Aussteller aus Polen bemühen. Dies ist wohl auch dringend nötig, denn obwohl die Leipziger Messe zum dritten Mal in Folge den ersten Platz im Bereich Dienstleistungen unter allen deutschen Messegesellschaften belegte, kann sie laut Messe-Chef Wolfgang Marzin allein aus der Region heraus nicht mehr leben. Aussteller aus Polen sollen verstärkt umworben werden.

Weiter …
 
Roms Hauptbahnhof unter polnisch-päpstlichem Patronat Drucken E-Mail

In einem feierlichen Akt wurde am 23.12.2006 dem verstorbenen Papst Johannes Paul II posthum Roms Hauptbahnhof gewidmet. Der Bahnhof heißt von nun an „Stazione Termini – Giovanni Paulo II“. Die 128 Meter lange und 32 Meter Breite Eingangshalle ziert zwei Steinsäulen im Gedenken an den Papst. Im Heiligen Jahr 2000 und zu den Trauerfeiern nach dem Tod von Johannes Paul II kamen Millionen von  Pilgern auf dem Bahnhof an. 2007 werden allein wieder Hunderttausende polnische Pilger erwartet.

Radio Vatikan/spiegel online/ds/25.12.2006

 
Polen auf Rang 5 für ausländische Investoren Drucken E-Mail

China, Indien, die USA und Großbritannien sind  - wie schon 2006 – auch für 2007 die interessantesten Volkswirtschaften für ausländische Investoren. Einen gewaltigen Sprung von Platz 12 (2006) auf Platz 5 für 2007 prognostiziert jetzt AT Keamey in ihrem jüngsten Index Report und spricht vom „Macroeconomic Poland“. Die seit 2003 wieder deutlich zulegende Wirtschaftsleistung (Wertung in amerikanischem GDP, vergleichbar dem BIP) zeigt in dreijähriger Folge eine 5 vor dem Komma. Für 2007 prognostiziert AT Keamey 5.4 Prozent Wachstum und erwartet über 10 Milliarden USD an ausländischen Investitionen.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1381 1382 1383 1384 1385 1386 1387 1388 1389 1390 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 9668 - 9674 von 9996
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.