Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
EU-Kommission genehmigt Deal Orlen-Energa Drucken E-Mail
  Bereits im Dezember waren sich Polens größter  Ölkonzern Orlen und der natiomale Stromversorger Energa handelseinig: Orlen  übernimmt den staatlichen Aktienanteil an Energa von 27.52 Prozent für  1.781 Milliarden PLN, rund 410 Mrd.Euro. Dem Deal zustimmen allerdings  mußte die Europäische Kommission. Sie hat jetzt bestätigt, dass keine wettbewerblichen Bedenken vorliegen.

Weiter …
 
EU-Prognose: Polen übersteht Viruskrise mit geringstem Schaden Drucken E-Mail
Seit dem EU-Beitritt 2004 fährt Polens Wirtschaft im Vorwärtsgang, hat sich von der globalen Fnanzkrise 2007/2008 nicht ausbremsen lassen – und widersteht  der Corona-Pandemie erfolgreicher als alle anderen EU-Staaten, wie die aktuellen Daten und  Prognosen der EU-Kommission zeigen. Danach kommt Polen zum Jahresende mit einem BIP-Minus von 4.3 Prozent davon. Für die EU gesamt erwartet die Kommission ein Minus von 7.4 Prozent

Weiter …
 
Microsoft setzt auf Polen als künftiges IT-Zentrum Europas Drucken E-Mail
  Eine Milliarde Dollar (920 Mio.Euro) plant Microsoft in den Aufbau eines IT-Rechenzentrums in Polenzu investieren. Das soll der Auftakt sein, mit weiteren Investitionen Polen zum europäischen Silicon Valley aufzubauen.Die Voraussetzung für Microsoft hat 2018 ein Beschluß der polnischen Staatsbank PKO mit dem staatlichen Entwicklungsfond bereitet, den digitalen Wirtschaftsprozeß anzutreiben. „Chmura Narodowa“ heißt das Staatsprojekt, mit dem Microsoft nun finanziell kooperiert.

Weiter …
 
In eigener Sache Drucken E-Mail
Zu dem PKN ORLEN betreffenden Artikel vom 9. April weist eine Agentur auf Fehlinformationen hin. Nachfolgend die per E-Mail mitgeteilten Hinweise:


Weiter …
 
Landwirtschaft in Polen – Utopie, Chance oder Notwendigkeit? Drucken E-Mail
  Seit 2015 erleidet die polnische Landwirtschaft je nach Anbaukulturen jährliche Ernteverluste zwischen 30 bis 40 Prozent.Wochenlange Hitzewellen als Vorboten des Klimawandels drohen jeden dritten Betrieb zu vernichten – trotz enormer Fördermittel aus dem EU-Agraretats. Die Krise ist auch hausgemacht durch die Vernachlässigung der Einrichtung von Auffangbecken für Regenwasser. Spaniens Landwirtschaft etwa steht das Dreifache zur Verfügung.


Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 2245
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.