Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
EU zahlt 146 Millionen Euro für Gaspipeline in Südpolen Drucken E-Mail
  Polen erhält aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)  145,5 Mio. Euro für den Bau der Gaspipeline, die im Süden des Landes die Woiwodschaften Kleinpolen, Heiligkreuz und Schlesien versorgen soll. Es handle sich um die 168 Kilometer lange Leitung "Pogorska Wola-Tworzen", teilte die EU-Kommission mit. Der Bau der Pipeline soll 2020 abgeschlossen sein. Sie sei ein Teil des strategischen Entwicklungsplans für ein einheitliches europäisches Gasnetz. Die Leitung ist eines von zehn Projekten, die den sogenannten Nord-Süd-Korridor bilden, für dessen Ausbau die EU zwischen 2014 und 2020 ein Budget von insgesamt 275 Mio. Euro zur Verfügung stellt.

The Warsaw Voice/PAP/ds/15.08.2018 
 
Aktuelle Umfrage: Polen uneins darüber, ob es vor- oder rückwärts geht. Drucken E-Mail
Laut der repräsentativen  Juli-Umfrage von Kantar Public glauben 41 Prozent der Polen, dass die PiS-Regierung das Land in die falsche Richung steuert – vier Prozent mehr als Vorjahresmonat. Auch bei Anhängern der PiS-Regierung mehren sich Bedenken.Von 40 Prozent Zustimmung im Juni haben sich im Juli drei Prozent verabschiedet.Das spiegelt sich bei der Frage um die wirtschaftliche Entwicklung des Landes wider: 56 Prozent der Befragten geben der PiS-Regierung zwei Minuspunkte seit Juni. Und um die gleiche Punktzahl von 31 auf 33 Prozent hat sich die Zahl derer erhöht, die mit einem wirtschaftlichen Abschwung rechnen.

Kantar Public/ds/05.08.2018

 

 
„Alles ist möglich“: AmRest übernimmt Telepizza in Polen Drucken E-Mail
  Getreu  ihrem Firmengrundsatz „Alles ist möglich“, expandiert die polnische AmRest Holding in atemberaubendem Tempo zum globalen Gastronomiebetreiber, indem es Größeren ihre Probleme abkauft oder deren Vermarktung auf Franchise-Basis übernimmt. Dem spanischen Gastronomie-Riesen Telepizza wurde jetzt seine Polen-Präsenz mit 114  Läden für acht Millionen Euro abgekauft.

Weiter …
 
Spanischer Schienenfahrzeughersteller CAF übernimmt Solaris Drucken E-Mail
Anfang des Jahres verdichteten sich Gerüchte, dass der polnische Bushersteller Solaris für Fusionsgespräche  mit einem finanzkräftigen Partner offen sei. Doch nicht nur gingen Verhandlungen mit chinesischen Unternehmen leer aus, auch die deutschen Konkurrenten MAN und Daimler zeigten kein Interesse, obwohl Solaris mit dem Einstieg in den deutschen Markt eine phänomenale Erfolgsgeschichte aufweisen kann.

Weiter …
 
Streik bei Ryanair hat Folgen für LOT Drucken E-Mail
  In Deutschland, Spanien, Portugal und Belgien streiken die Flugbegleiter, in Irland sind es die Piloten des größten europäischen Billifliegers. Bessere Arbeitsbedingen und höhere Löhne fordern sie.  Ryanair reagierte per Twitter: 50.000 Kunden seien umgebucht oder vollständig entschädigt worden, heißt es dort. Wie es weitergehen könnte, formulierte das Ryanair-Management in einer Pressemitteilung mit Vorwürfen an die streikenden Piloten – und einer Stellenausschreibung im  Wachstumsmarkt Polen.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 2115
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.