Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
Polnischer Ultracharger für Lkw. Hundert Kilometer Ladezeit pro Minute. Drucken E-Mail
Beim Aufladen von elektrischen Lkw zählt jede Sekunde. Der polnische Ladesystemanbieter Ekoenergetyka hat nun neue Ladestationen für Nutzfahrzeuge vorgestellt, an denen in einer Minute bis zu 100 Kilometer Reichweite getankt werden können. Der Wert gilt für Transporter und Leicht-Lkw, für schwere Trucks gibt das Unternehmen 7 Minuten je 100 Kilometer an.

Weiter …
 
RWE baut drei Offshore-Windparks in Polen Drucken E-Mail
  Der Energieversorger RWE ist bei der Realisierung ihres Offshore Windparks in Polen einen großen Schritt nähergekommen. Die polnische Regierung hat für das Offshore-Windprojekt F.E.W. Baltic II mit einer geplanten installierten Leistung von 350 Megawatt (MW) einen zweiseitigen Differenzvertrag (CfD) erteilt.

Weiter …
 
Toyota investiert 1.3 Milliarden Euro in polnische Werke Drucken E-Mail
  Die Getriebe für die Toyotas Hybridfahrzeuge werden nun auch im polnischen Walbrzych produziert. Damit liefert Toyota Motor Manufacturing Poland (TMMP) künftig den kompletten Antriebsstrang für den Yaris Hybrid. Das beliebteste Modell der Japaner in Europa, auf das mehr als 20 Prozent des hiesigen Gesamtabsatzes entfällt, wird nicht nur im französischen Valenciennes, sondern seit diesem Jahr auch in Tschechien gefertigt. Mit den zusätzlichen Komponenten aus Polen ist der Kleinwagen damit wie sein im Jahresverlauf startendes SUV-Schwestermodell Yaris Cross ein echter Europäer.

Weiter …
 
Polen drittgößter EU-Empfänger chinesicher Investitionen. Drucken E-Mail

In den letzten 20 Jahren haben Chinas Direktinvestitionen in die EU rund 120 Milliarden Euro betragen.Etwa 40 Prozent davon flossen nach Deutschland, 36 Prozent nach Großbritannien und 23 Prozent nach Frankreich.Seit dem Brexit werden neue Verhandlungsgrundlagen mit China ausgehandelt. Davon proftiert zunehmend Polen, es ist zum drittgrößten Standort chinesicher Direktinvestitionen in der EU aufgestiegen. Nach Angaben des Polnischen Wirtschaftsinstituts (PIE) sind die Direktinvestitionen Chinas in die EU infolge der der COVID-19-Pandemie um 44 Prozent gesunken. 2020 waren es rund 6,5 Milliarden Euro, davon entfielen 850 Millionen Euro  auf Polen.

Quellen: PIE/europa.eu/08.04.2021

 
Krakaus Airport meldet 85 Prozent weniger Fluggastaufkommen Drucken E-Mail
  Das ist hinter dem slowenischen Flughafen in Ljubljana mit einem Rückgang von 93.1 Prozent der stärkste  Einbrch  an Flugbuchungen. Aber auch den  großen Drehkreuz-Flughäfen in Europa hat Corona mächtig zugesetzt mit Buchungsverlusten zwischen 35 bis 45 Prozent. Das Fluggastaufkommen am Frankfurter Airport beispielsweise ist von 4.4 Millionen Buchungen (Feb. 2020) auf 681.000 im folgenden Jahreszeitraum abgestürzt. Für Krakaus Airport ist der extrem hohe Rückgang an Flugpassagieren außer Corona  auch poltischen Entscheidungem geschuldet.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 2330
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.