Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
WLAN-Foneros in Polen Drucken E-Mail

Das unter anderem von Google und Skype finanzierte Unternehmen FON knöpft sich den polnischen Markt vor. Die Nutzer des Dienstes sollen ihr drahtloses Netz kostenlos oder gegen Gebühren zur Verfügung stellen können. In Polen arbeitet man mit dem Internetportal Onet zusammen und tritt unter dem Namen Onet FON auf.

Weiter …
 
Magnat startet mit 1.400 Wohnungen in Polen Drucken E-Mail

Die  Magnat Real Estate Opportunities GmbH & Co KGaA hat mit dem Einstieg in das Projekt "Housing Estate Nasze Katy" 20 km südlich von Breslau sein erstes Investment in Polen getätigt. Über den Erwerb einer 50%igen Beteiligung an der polnischen Projektgesellschaft investiert Magnat in ein Development-Projekt mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von EUR 50 Mio. Das Projekt umfasst die Errichtung einer Wohnhaus-anlage mit 1.400 Wohneinheiten (Nutzfläche rd. 70.000 m²) und 554 Tiefgaragenplätzen in zwei Phasen.

Weiter …
 
BIP um 5,5 % gestiegen Drucken E-Mail

Das Wachstum des polnischen Bruttoinlandsprodukts (BIP) hat sich im zweiten Quartal unerwartet stark beschleunigt.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg das BIP um 5,5%, wie die Statistikbehörde GUS am Mittwoch auf Basis vorläufiger Daten berichtete. Im ersten Quartal hatte das Wachs-tum 5,2% und im Vorjahreszeitraum 2,9% betragen. Volkswirte hatten im Durchschnitt für das Berichtsquartal ein Plus von 5,4% prognostiziert.

Getragen wurde das Wachstum von einem Anstieg der Sachinvestitionen, die auf Jahressicht um 14,4% anzogen nach plus 7,4% im Vorquartal. Der Anstieg des privaten Konsums verlangsamte sich dagegen auf 4,9% nach revidiert plus 5,2% im ersten Quartal.

Dow Jones/Finanztreff.de/31.08.2006 

 
Made in Germany : In Osteuropa immer gefragter Drucken E-Mail

Deutsche Produkte werden in den osteuropäischen Ländern immer beliebter. Besonders bei Autos, Maschinen und chemischen Produkten wirkt das Gütesiegel "Made in Germany" verkaufsfördernd.
Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte, exportierte die Bundesrepublik im zweiten Quartal Waren im Wert von knapp 21 Milliarden Euro in die zehn neuen EU-Staaten. Das waren rund 23 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. 
Allein nach Polen stiegen die Exporte um 35 Prozent auf gut sieben Milliarden Euro.

Zeit online/reuters/30.8.2006

 
Deutsch-polnische Grenzregion bewirbt sich um Toyota-Ansiedlung Drucken E-Mail

Die deutsch-polnische Grenzregion um Pasewalk und Stettin (Szczecin) bewirbt sich um eine Ansiedlung des japanischen Autoherstellers Toyota. Vertreter der Kreise Ostvorpommern und Uecker-Randow (Mecklenburg-Vorpommern) sowie Uckermark (Brandenburg) stellten am Freitag gemeinsam mit dem ehemaligen polnischen Wirtschaftsminister Jacek Piechota ein entsprechendes Konzept für einen Standort bei Pasewalk vor. Toyota suche einen Werksstandort in den neuen Bundesländern, erklärten sie. Sie rechneten mit etwa 2.000 Arbeitsplätzen. Bei Pasewalk lockt den Angaben zufolge ein 220 Hektar großes Gewerbegebiet, das neben einem Flugplatz und unweit der Autobahn A 20 mit einer direkter Anbindung an die Ostseehäfen sowie Stettin und Berlin liege.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 241 242 243 244 245 246 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 2170 - 2178 von 2206
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.