Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
Polen-Analysen online Drucken E-Mail
Analysen, Branchensteckbriefe, Datenbanken und Preisvergleiche zum Wirtschaftsmarkt Polen – jetzt online abrufbar.

Die Unternehmensberatung PCS Blotenkaemper Sp. J. hat einen komfortablen Online-Shop eingerichtet, in dem seit Juni 2006 Analysen und Datenbanken zu verschiedenen Wirtschaftsbranchen in Polen bestellt werden können.
Auch individuelle Anfragen zur Studienerstellung können auf
www.analysen-polen.de von Unternehmern und Privatpersonen aufgegeben werden. Das passende Produkt findet der Interessent sehr leicht über die Brancheneinteilungen und die Produktklassifizierungen.
Die Internetseite bietet auch eine Übersicht über die neuesten Studien und die Top Ten unter den Bestellungen.
 
ds, 26.7.2006
 
EU-Gelder schlecht aufgeteilt Drucken E-Mail

Polen verstösst gegen das EU-Recht, weil es EU-Gelder für polnische Bauern schlecht verteilt hat. Die Tageszeitung "Gazeta Wyborcza" veröffentlichte geheime Dokumente, die zeigen, wie schlecht Polen mit den EU-Geldern umgegangen ist.

Weiter …
 
Toyota investiert in Polen Drucken E-Mail

Der japanische Automobilkonzern Toyota investiert 145 Millionen Euro in eine Fabrik im niederschlesischen Walbrzych (Waldenburg). Das kündigte das Unternehmen am Mittwoch (2.8.) bei der Grundsteinlegung in Walbrzych an.

Weiter …
 
PKW-LKW for GER Drucken E-Mail

Deutschland  ist wichtigster Markt für Fahrzeuge aus Polen

Deutschland ist der Hauptabsatzmarkt für in Polen produzierte Fahrzeuge. Von den rund 612.000 Personen- und Lieferwagen seien im vergangenen Jahr bis zu 60 Prozent nach Deutschland exportiert worden, sagte der Präsident der polnischen Kraftfahrzeugkammer, Roman Kantorski,  auf der Automesse AMI in Leipzig. Insgesamt seien über 93 Prozent der in Polen hergestellten Fahrzeuge im Ausland abgesetzt worden. Für 2006 rechnet der Präsident mit einer ähnlichen Entwicklung.
 
dpa/autohaus online/

 
Wachstumsmarkt Kunststoffverwertung Drucken E-Mail
Verpackungsverordnung zeigt Wirkung

Polens Markt für Altstoffverwertung (Metalle, Kunststoffe, Papier, Elektrogeräte) wächst mittelfristig. Dazu führen zum einen die Durchsetzung von EU-Standards sowie von Wiederverwertungsquoten, zum anderen aber auch Kosteneinsparungen bei der Nutzung von Altmaterial als Ausgangsstoff für neue Produkte. Zudem sinken tendenziell die Preise für Aufarbeitungstechnik. Ein Zwang zur Wiederverwertung existiert bis zu einem bestimmten Grad für Verpackungen.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 241 242 243 244 245 246 247 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 2215 - 2222 von 2222
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.