Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
Was macht Polen wirtschaftlich so erfolgreich? Drucken E-Mail
  Die Deutsch-Polnische  Industrie- und Handelskammer (AKH Polen) hat erstmals ein deutschsprachiges „Wirtschaftsprofil Polen“ veröffentlicht, das von A bis Z Antworten gibt. Auf 36 Seiten fast sie dazu anschaulich die wichtigsten Zahlen, Fakten und Hintergründe zum polnischen Markt zusammen. Das "Wirtschaftsprofil Polen" soll den deutschen Exporteuren und Investoren wichtigste  Einblicke für ihre Entscheidungen geben.

Quelle: AHK Polen/ds/03.12.2019

 
Allianz refinanziert mit 300 Millionen Euro Übernahme von „Posnania“ Drucken E-Mail
  Zum besten Großeinkaufszentrum Europas wählte 2018 das International Shopping Centre Council („ICSC“)  Posens Einkauftempel „Posnian“. Drei Jahre nach Eröffnung kommt es nun zum Besitzerwechsel. Käufer ist der französische Projektentwickler Apsys, der bereits 23 Shoppingcenter in Polen  verwaltet und  den 100.000 qm großen Einkaufstempel  noch attraktiver gestalten will – für rund 300 Milllionen Euro. Finanzier ist die Münchner Allianz Real Estate, die von „einem erstrangigen Darlehen“ mit zehnjähriger Laufzeit spricht. Vergangenes Jahr wurden 12,5 Millionen Besucher gemeldet. Posen zählt 536.000 Einwohner.

Quelle: Allianz Real Estate/ds/17.11.2019  
 
Arbeit wird immer lohnender in Polen Drucken E-Mail
Um 7.7 Prozent hat sich der Durchschnittslohn im 3. Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahresquartal erhöht auf  4.931.59 Zloty/Monat bzw. 1.151 Euro. Rechnet man die Kindergeldzahlung hinzu – je Kind 500 Zloty/116 Euro - , wird es für kinderreiche polnische Familien in Großbritannien bald verlockend,  an die Heimkehr zu denken. Bisher haben Rückkehrapelle an die noch über 900.000  Landsleute im Insel-Königreich kaum Resonanz gezeigt, zumal Premierminister Boris Johnson erklärt hat, dass mit dem Brexit der Aufenthaltsstatus für die  polnischen Arbeitsmigranten unverändert bestehen bleibe. Doch nur Johnson weiß,wie lange er sich an seine Zusicherung hält.

Quelle: GUS/ds/15.11.2019
 
Toyota macht Polen zu Europas größten Hersteller von Hybridantrieben Drucken E-Mail
VW hat 2018 mit 10.8  Millionen  Fahrzeugen weltweit  rund 200.000 Einheiten mehr verkauft als  der japanischen Autobauer Toyota, liegt aber in der Hybrid-Technologie deutlich abgeschlagen zurück. Im Verkauf von Elektroautos ist Toyota Weltführer vor den Konkurrenten aus China (BYD) und den USA (Tesla). Jetzt positioniert sich Toyota im EU-Heimatgelände von VW, und zwar in Polen. Pressemeldungen zufolge wird Toyota rund 600 Millionen  Zloty (ca.140 Mio. Euro) in Produktionsstätten investieren. Die Entscheidung für Polen sei gegen Angebote von China und Großbritannien gefallen. Großbritannien sei chanchenlos gewesen wegen der Unsicherheit für für ausländische Investoren mit dem Brexit-Abgang aus der EU.

Quelle:finanznachrichten.de/Dziennik/ds/11.11.2019


 
EU-Studie zum Lohngefälle Mann/Frau Drucken E-Mail
In allen 28 EU-Staaten verdienen Frauen weniger als Männer. Im Durchschnitt sind es 16 Prozent. Am fairsten geht es in Rumämien zu mit einer Differenz von 3.5 Prozent zum Nachteil der Frauen, beim Schlußlicht Estland klafft eine Differenz von 25.6 Prozent. 7.5 Prozent sind es in Polen, 21 Prozent in Deutschland. Polen platziert sich damit auf Rang 4, Deutschland auf Rang  26. Von 2014 hat sich der EU-Durchschnitt lediglich um 0.5 Prozent verringert auf die jetzt 16 Prozent. Das sind Fakten aus der aktuellen Studie der EU-Kommission.



Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 2235
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.