Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
Spanien, Italien und Polen sind größte Obstlieferanten Drucken E-Mail
In der Europäischen Union (EU) waren im Jahr 2017 fast 1,3 Mio. Hektar (ha) Land mit Obstbäumen bestanden. Gut ein Drittel davon entfiel auf Apfelplantagen (473 500 ha, 37%) und ein weiteres Fünftel auf Orangenhaine (255 500 ha, 20%), meldet die Eurostat Pressestelle. Zwei Drittel der Anbaufläche von Obst in der EU entfielen auf Spanien, Italien und Polen.

Weiter …
 
Deutsche Bank ist raus bei Santander Bank Polska Drucken E-Mail
Stark gerupft ist Deutschlands größtes Geldhaus aus dem Spekulationskarussel der globalen Finanzkrise geschleudert worden. Missmanagment mit ausgeprägter Zockermentalität im US-Bankenmarkt wurde attestiert. Seitdem wird Kapital eingesammelt. 2017 war die Bank Polska dran, damals Polens zwölftgrößte Bank. Für 305 Millionen Euro wurden Anteile an die spanische Bank Santander verkauft. Im Februar 2018 folgte der Verkauf eines weiteren Aktienpakets für 110 Millionen Euro an die nun firmierende Santander Bank Polska. Jetzt meldet die Deutsche Bank, über Nacht ihren Restanteil von 1.5 Prozent an Santander für 135 Millionen Euro verkauft zu haben.

Weiter …
 
Windpark in Polen soll Münchens Strombedarf sicherstellen Drucken E-Mail
  Die Stadtwerke München (SWM) können ihr Vorhaben in Angriff nehmen, einen Windpark in Polen zu bauen, der soviel Strom aus erneuerbaren Energien zuliefern soll, um den voraussichtlichen Strombedarf der Stadt im Jahr 2025 zu decken. Nachdem die Fraktion der Grünen/Rosa Liste von ihren anfänglichen Bedenken gegen das „Polenprojekt“ abgerückt war, konnten  der Widerstand der Bayernpartei und der FDP in der städtischen Vollversammlung mit der erforderlichen Stimmenmehrheit durchgewinkt werden.

Weiter …
 
PKP Cargo ordert weitere fünf Elektroloks bei Siemens Drucken E-Mail
  Polens staatliche Eisenbahngesellschaft ist in Europa zweitgrößter Operateur im Güterwarentransport. Die zentrale Lage des Landes in Europa eröffnet Aussichten, sich  im globalen Geschäft zwischen Europa und China als Drehkreuz aufzustellen. Im sogenannten Drei-Seen-Pakt hat sich Polen bereits die Deutungshoheit im künftigen Schienenverkehr  geisichert, einschließlich Österreich alle osteuropischen EU-Staaten. Das hat vorausschauende Strategie gefordert. 2015 wurde auf ultramodern geschaltet und bei Siemens 15 Mehrsystem-Lokomativen vom Typ Vectron gekauft mit der Option, fünf Loks nachzuordern.

Weiter …
 
Ekel-Rindfleich „kein Gesundheitsrisiko“ in Polen Drucken E-Mail
  Nach einem am vergangenen Samstag im polnischen Fersehsender TVN24 ausgestahlten Investigationsbericht sind in einem Schlachthof kranke Rinder getotet und verarbeitet worden. Der Preis der Rinder ist niedriger, die Schlachtungen seien in Nachtschichten erfolgt  - außerhalb der tagesüblichern Veterinärkontrollen. Ein landesweit mafiöses Netztwerk habe den Transport der Rinder zum Schlachthof organisiert. Nach bisher vorliegenden Ermittlungen der EU-Kommission sind rund rund 2.7 Tonnen in 13 EU-Staaten  exportiert worden und rund neun Tonnen der Ekelfleischs einheimischen Abnehmern verkauft worden.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 2166
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.