Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
Bafang weiht Fabrik in Polen ein Drucken E-Mail
  Der chinesische Hersteller von E-Bike-Antrieben Bafang hat erstmals ein Werk außerhalb Chinas eingeweiht. Der neue Produktionsstandort in Polen soll die europäischen OEMs versorgen. Das Werk entsteht im Gewerbegebiet nahe Wroclaw (Breslau) und umfaßt 6.000 Quadratmeter, wovon 5.200 Quadratmeter für die Produktion genutzt werden können. 16 Millionen Euro wurden investiert, teils gefördert mit EU-Geldern. Derzeit laufen schon zwei Produktionslinien für die Herstellung der wichtigsten E-Bike-Mittelmotor-Produktreihen „M300“, „M400“ und „M420“. Vorerst sind 150.000 Stück pro Jahr geplant, in Zukunft sind auch bis zu 600.000 Einheiten möglich. Aktuell arbeiten rund 50 Mitarbeiter für Bafang in Polen.

Quellen:PAIH/ds/14.09.2019
 
Schweizer Intercity-Züge für Polen Drucken E-Mail
  In einem Ausschreibungsverfahern der polnischen Bahngesellschaft PKP Intercity hat die schweizer Stadler Rail AG den Zuschlag für die Lieferung von 12 Intercity-Zügen des Typs FLIRT erhalten. Das Auftragsvolumen beträgt 270 Millionen Franken (247 Mio. Euro) und schließt einen 15-jährigen Instandhaltungsservice ein. Es ist der zweite polnische Großauftrag für Stadler nach der Lieferung von 20 Zügen des Typs ED 160 im Jahr 2015. In seiner Pressemeldung lobt der schweizer Zugbauer die „hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit"  der ED 160-Züge, die seit 2015 über 23 Millionen Kilometer auf polnischen Schienen zurückgelegt haben.


Weiter …
 
Studie: Ungarn haben Faible für Polen Drucken E-Mail
Eine Umfrage der Budapester Thinktank-Organisation Századvég Foundation, die  im Auftrag der regierenden Fidesz.Partei tätig ist, zeigt, das die Beliebtheit der Polen in Ungarn den mit Abstand höchsten Wert unter Ausländern hat. 83 Prozent finden die Polen*innen sympathisch, darunter 23 Prozent besonders sympathisch. An der  Umfrage waren im Juni/Juli  1000 repräsenttaiv Befragte in den sechs größten ungarischen Städten beteiligt. Je höher der Ausbildungsgrad der Befragten war, desto positiver fiel ihr Urteil aus.


Weiter …
 
Polen will Technologietransfer mit den USA vertiefen Drucken E-Mail
Drei Tage, vom 31. August bis 2. September, ist US-Präsident Donald Trump in Polen. Offizieller Anlaß ist am 1. September  in Warschau die Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs.Auch Bundespräsident Steinmeier ist anwesend und möglicherweise kommt es zu einem Handskake miteinander. Trump ist das zweite Mal in Polen, über Deutschland ist er bislang lediglich hinweggeflogen. Dem  selbsternannt größten Dealmaker aller Zeiten ist Deutschland nicht gehörig genug, obendrein liegen im Safe der Deutschen Bank Kreditverträge, die der familiäre  Immobilien-Clan Trump nicht bedient hat.
Weiter …
 
Kräftiger Wachstumsschub polnischer Top-Konzerne Drucken E-Mail
Mit einer Steigerung des Bruttoinlandsprodukts um 5,1 Prozent ließ Polen 2018  alle großen Volkswirtschaften der EU mit Abstand hinter sich. Deutschland kam auf plus 1,4 Prozent, die EU-Staatengemeinschaft im Schnitt auf plus 2.0 Prozent. Mit einem BIP-Wert von 496 Milliarden Euro nahm Polen Platz 7 im EU-Ranking ein. Davon entfielen auf  die 500 größten Unternehmen 361 Mrd. Euro mit durchschnittlich 5,5 Prozent Wachstum. Auch diese Wachstumsrate ist im EU-Vergleich statistisch mit Abstand Spitzenwert.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 72 von 2251
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.