Home arrow Wirtschaft
Wirtschaft
Toyota macht Polen zu Europas größten Hersteller von Hybridantrieben Drucken E-Mail
VW hat 2018 mit 10.8  Millionen  Fahrzeugen weltweit  rund 200.000 Einheiten mehr verkauft als  der japanischen Autobauer Toyota, liegt aber in der Hybrid-Technologie deutlich abgeschlagen zurück. Im Verkauf von Elektroautos ist Toyota Weltführer vor den Konkurrenten aus China (BYD) und den USA (Tesla). Jetzt positioniert sich Toyota im EU-Heimatgelände von VW, und zwar in Polen. Pressemeldungen zufolge wird Toyota rund 600 Millionen  Zloty (ca.140 Mio. Euro) in Produktionsstätten investieren. Die Entscheidung für Polen sei gegen Angebote von China und Großbritannien gefallen. Großbritannien sei chanchenlos gewesen wegen der Unsicherheit für für ausländische Investoren mit dem Brexit-Abgang aus der EU.

Quelle:finanznachrichten.de/Dziennik/ds/11.11.2019


 
EU-Studie zum Lohngefälle Mann/Frau Drucken E-Mail
In allen 28 EU-Staaten verdienen Frauen weniger als Männer. Im Durchschnitt sind es 16 Prozent. Am fairsten geht es in Rumämien zu mit einer Differenz von 3.5 Prozent zum Nachteil der Frauen, beim Schlußlicht Estland klafft eine Differenz von 25.6 Prozent. 7.5 Prozent sind es in Polen, 21 Prozent in Deutschland. Polen platziert sich damit auf Rang 4, Deutschland auf Rang  26. Von 2014 hat sich der EU-Durchschnitt lediglich um 0.5 Prozent verringert auf die jetzt 16 Prozent. Das sind Fakten aus der aktuellen Studie der EU-Kommission.



Weiter …
 
Agora plant vollständige Übernahme von Eurozet Drucken E-Mail
  Der Warschauer Medienkonzern Agora schickt sich an, größter Privatradiobetreiber des Landes zu werden. Eingeleitet hat er das Vorhaben im Februar dieses Jahres mit dem Kauf von 40 Prozent des Aktienbestands von Eurozet, Betreiber der Sender AntyRadio, Chillizet, Meloradio, Radio ZET und Radio Plus. Nun ist die Kartellbehörde über die  Kaufabsicht der vollständigen Übernahme unterrichtet worden. Und hat damit womöglich ein Problem.

Weiter …
 
Diakoneo eröffnet drittes Pflegezentrum in Danzig Drucken E-Mail
  Nach Olsztyn (2004) und Katowice (2014) hat Deutschlands fünftgrößtes Diakoniewerk sein drittes Pflegezentrum in Danzig eröffnet. Der Pressemeldung zufolge betrugen die Kosten 9,5 Millionen Euro. 142 Bewohner sollen in den 93 Zimmern des Pflegeheims Platz finden. Der Namen Diakoneo steht für die Fusion der süddeutschen Diakonien in Schwäbisch Hall und Neuendettelsau. Zusammen betreiben sie über 200 Pflegeheime und sechs Kliniken mit 1.250 Betten und beschäftigen insgesamt rund 10.000 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von rund 600 Mio. Euro.

Quelle: Diakoneo/ds/03.11.2019

 
Nord Stream 2: Die Pipeline, die Europa spaltet? Drucken E-Mail
Als letzter Anrainerstaat hat Dänemark nach langem Zögern grünes Licht für die umstrittene Gas-Pipeline Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland gegeben. Damit kann das Projekt - es fehlen noch 147 Kilometer - voraussichtlich bis zum Ende des Jahres fertiggestellt werden. Kommentatoren zeigen sich ernüchtert.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 72 von 2268
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.