Home arrow Land & Leute
Land & Leute
Noch starkes Gefälle zwischen Polen A und Polen B Drucken E-Mail

Die Europäische Union fördert eine Politik, die durch Produktivitäts- und Innovationssteigerung die Wirtschaftskraft der Regionen stärken will. Seit Polen 2004 ein Teil der Europäischen Union wurde, hat sich die polnische Regionalpolitik grundlegend gewandelt. Geblieben sind dennoch starke Entwicklungsdifferenzen zwischen dem sozioökonomisch gut entwickelten Westen (im Volksmund Polen A genannt) und dem weniger entwickelten Osten (Polen B). Die Grenze folgt dem Verlauf der Weichsel. In den Polen-Analysen Nr. 103 verdeutlichen Tabellen und Grafiken die Ergebnisse der Regionalpolitik.

www.laender-analysen.de/polen/pdf/PolenAnalysen103.pdf

DPI/ds/21.02.2012

 

 
Wprost Online: Palikot verzichtet lieber auf Joint im Parlament Drucken E-Mail

Der linke Politiker Janusz Palikot (Foto) hat darauf verzichtet wie angekündigt einen Joint im polnischen Parlament zu rauchen, sondern nur ein Räucherstäbchen angezündet. Er war im Herbst überraschend mit provozierenden Wahlkampfslogans in den Sejm eingezogen. Palikot denkt wohl schon an eine Regierungsbeteiligung, glaubt das konservative Nachrichtenportal Wprost Online und schreibt:

Weiter …
 
Pop-Ikone Doda wegen Bibel-Verunglimpfung verurteilt Drucken E-Mail

Ein Warschauer Gericht hat die polnische Popsängerin Doda zu einer Geldstrafe verurteilt. Weil sie mit ihren Aussagen über die Bibel religiöse Gefühle verletzt habe, muss sie polnischen Zeitungsberichten zufolge eine Strafe von umgerechnet 1.100 Euro zahlen. Laut der Musikerin habe die Bibel ein "von Wein Besoffener und von Kräutern Bekiffter" geschrieben.

Es wäre schwierig, an so etwas zu glauben, so die Sängerin in einem vor drei Jahren geführten Interview.
Im überwiegend katholischen Polen kam diese Aussage gar nicht gut an. Ein Politiker der rechtskonservativen Oppositionspartei "Recht und Gerechtigkeit" und der Chef eines polnischen Komitees gegen Sekten hatten die Künstlerin, die mit bürgerlichem Namen Dorota Rabczewska heißt, angezeigt

Weiter …
 
Polen essen mehr Obst und Gemüse als Deutsche Drucken E-Mail

Laut einer Untersuchung des European Food Information Counsil (EUFIC) in den
13 größten EU-Ländern, läßt sich die Stereotype nicht weiter aufrechterhalten, derzufolge die Polen vor allem Fleisch essen. Tatsächlich gönnen sie sich mehr Obst und Gemüse als alle anderen Europäer: 577 Gramm täglich. Neben Polen erreichen nur noch drei europäische Länder den von der Weltgesundbeitsbehörde WHO empfohlenen täglichen Mindestverzehr von 400 Gramm an Obst und Gemüse: Italien (452), Deutschland (442) und Österreich (413).


EUFIC/tenews.pl/ds/16.01.2012

 
SPIEGEL ONLINE: “Hat Polen ein Problem mit Jugendprostitution?” Drucken E-Mail

Laut der neuesten Analyse der Warschauer Stiftung „Niemandskinder“ könnten sich bis zu einem Viertel der Polen  im Alter zwischen 15 und 18 Jahren bereits mindestens einmal in ihrem Leben "sexuelle Dienste gegen eine materielle Vergütung" geleistet haben. Diese Schätzung basiert auf einer anonymen Befragung von mehr als 1000 Jugendlichen. Im boomenden Polen grassiert besonders unter den Jugendlichen ein  Konsumrausch nach dem angesagt Schicksten. Wo das Geld dafür nicht reicht, springen sogenannte „Sponsoren“ ein, wie die Freier genannt werden.  Solange dies von beiden Seiten aus freiwillig geschieht, ist das in Polen nicht strafbar. SPIEGEL ONLINE berichtet: http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,804820,00.html

SPIEGEL ONLINE//ds/10.01.2012

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 19 - 27 von 208
(C) 2017 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.