Home arrow Land & Leute
Land & Leute
Österliches Allerlei und Eierlei Drucken E-Mail
Ostern ticken die Polen anders, als anderswo. Das geht schon eine Woche vorher los:
Am Palmsonntag pflegen Traditionalisten den Brauch, sich mit Weidenzweigen zu schlagen, um sich Gesundheit und Glück zu versichern. Die Tapfersten schlucken sogar die Weidenkätzchen im Glauben, es schütze vor Kopf-und Halsschmerzen.
Am Ostersonntag gibt es Speisen aus dem „geweihten Korb“. Dazu gehören: Brot, bunte Ostereier, typische polnische Weißwurst mit „Cwikla“ (Rote Beete mit Meerrettich vermischt), Schinken, Aufschnitt, Pastete und Gemüsesalat. Zum Nachtisch kommen noch hinzu: „Baby“ (Hefekuchen), „Pascha“ (eine Art Käsekuchen), Mohnkuchen und der „Mazurek“ – ein typischer Osterkuchen. Zu Beginn des Frühstücks teilen sich die Anwesenden ein geweihtes Ei und wünschen sich  Glück und Gesundheit Danach dürfen die Kinder nach Süßigkeiten suchen, die der Osterhase versteckt hat.

Weiter …
 
Deutsche Welle: Rückblick und Beobachtungen in Polen Drucken E-Mail
Wie  sich Polen als Mitglied der EU entwickelt hat, demonstriert beispielhaft ein Video (26 Min.) der Deutschen Welle auf  Youtube. Die Reise geht quer durchs Land.
Link:
 http://www.youtube.com/watch?v=hxAs2OWXqxE 

DW/ds/21.01.2013

 
Der Wähler 2.0. Junge Polen über Politik und Demokratie Drucken E-Mail
Grundsätzlich hält  die polnische Jugend  das demokratische System als das beste der  möglichen, doch 77 Prozent unterstellen den Politikern, nur an  Posten und persönliche Vorteile interessiert zu sein. Sie sind empört, dass die Politiker keine fachlichen Debatten führen und sich weitestgehend mit unwesentlichen Fragen befassen. Die Generationenkluft weitet sich: Rund 90 Prozent der  16-bis 34-Jährigen nutzen das Internet als Informationsquelle, ab den 60-Jähringen sind es weniger als ein Drittel, ab den 65-Jährigen knapp ein Prozent.
Zur Polen -Analyse 119:

http://www.laender-analysen.de/polen/pdf/PolenAnalysen119.pdf


dpi/15.01.2013
 
Euronews: Armut in Polen Drucken E-Mail
Offiziell gibt es in Polen zwischen 80.000 und 130.000 Obdachlose.
Euronews berichtet aus Warschau:

http://de.euronews.com/2013/01/04/hat-europa-seine-armen-vergessen-
eine-bestandsaufnahme-in-polen/


euronews/04.01.2013

 
Polnische Bischöfe rufen zu Alkoholverzicht auf Drucken E-Mail
Die katholischen Bischöfe Polens haben die Bevölkerung zu freiwilligem Alkoholverzicht im Monat August aufgerufen. Wer ohne Alkohol feiern könne, müsse sich nicht schämen, heißt es in einem am Sonntag in den Gottesdiensten verlesenen Hirtenbrief der Polnischen Bischofskonferenz. Dies sei ein Zeichen von Klugheit und Verantwortung. Die Oberhirten appellierten an die Politiker, Minderjährige zu schützen und den Ausschank nicht weiter zu liberalisieren. Es sei "nicht hinnehmbar", dass eine Alkoholverkaufsstelle auf weniger als 200 Einwohner komme. Viele seien zudem  unweit von Schulen, Kirchen und Krankenhäusern angesiedelt.

 
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10 - 18 von 209
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.