Home arrow Fußball EURO 2012
Fußball EURO 2012
EURO 2012: Wroclaw Airport glänzt mit neuem Terminal Drucken E-Mail

Drei Monate vor dem ersten sportlichen Großereignis im ehemaligen Ostblock seit dessen Zerfall  „gibt es zwar noch viel zu tun, aber die Vorbereitungen schreiten voran, und wir freuen und auf den Start der EM“, sagte UEFA-Turnierdirektor Martin Kalle nach seiner letztwöchigen Visite  in Kiew. Seine Botschaft galt den Skeptikern im Westen, die der Ukraine außer Chaos wenig zutrauen. Co-Gastgeber Polen ist diesen Makel inzwischen los. Zwar sind von den 219 angeschobenen  Infrastruktur-Projekten bislang nur 89 abgeschlossen, nur  ein Drittel der zugesagten Autobahn- und Schnellstraßen-Kilometer werden rechtzeitig  fertiggestellt sein, und kaum besser steht es um die Hotelkapazität und den Bahnverkehr. Doch das reicht  den UEFA-Verantwortlichen, den hochfliegenden  Vorhaben hatten sie eh nicht  vertraut. Aus der Reihe getanzt ist allerdings die niederschlesische Hauptstadt Wroclaw (Breslau):

Weiter …
 
EURO 2012: Wenig schmeichelhafte Aussichten für Polen Drucken E-Mail

Dänemarks Torwartlegende Peter Schmeichel, inzwischen 49 Jahre alt, hat sich als akkreditierter UEFA-Botschafter zu den Chancen der polnischen Mannschaft geäußert. Sie spielt in der Gruppe A mit den Mannschaften von Griechenland (Eröffnungsspiel), der Tschechischen Republik und Russland um den 1. oder 2. Tabellenplatz, um im weiteren Turnier zu bleiben. Das wird nichts für Polen, glaubt Schmeichel. Seiner Meinung nach  kommt Russland mit der  bisher stärksten Elf zum Turnier, und das tschechische Team ist  für ihn eine Nummer größer als das von Polen.

Weiter …
 
UEFA-EURO-Trophäe auf Tournee in Polen und der Ukraine Drucken E-Mail

 Polnische und ukrainische Fußballfans werden die einmalige Gelegenheit haben, die legendäre Henri-Delaunay-Trophäe aus nächster Nähe zu sehen, wenn diese vom 20. April bis 26. Mai in den Ausrichterländern der UEFA EURO 2012 auf Tournee geht. Die UEFA EURO 2012-Trophäentour wird in insgesamt 14 Städten Station machen, darunter den acht Austragungsstädten.
Die Tour beginnt am 20. April in Warschau, ehe es weiter durch Polen und schließlich in die Ukraine geht. Am ersten Tag wird ein Umzug durch die jeweilige Stadt zu jenem Ort hin veranstaltet, wo die Trophäe für weitere zwei Tage ausgestellt bleibt.

 


Weiter …
 
EURO 2012: Polnisches Team erhält 3,75 Mio. Euro für Titelgewinn Drucken E-Mail

Polens Fußballverband PZPN  schickt sein Nationalteam mit einem Motivationsschub in das am 8. Juni beginnende Turnier. Für einen Sieg im Eröffnungsspiel gegen die Elf von Griechenland erhält Polens Trainer Franciszek Smuda 500.000 Euro. Wie er die Prämie auf die 23-köpfige Auswahlelf verteilt, bleibt ihm überlassen. Ein Remis honoriert der Verband mit 250.000 Euro. Erreicht Smuda mit seiner Auswahl das Viertelfinale, kann er eine weitere Million Euro verteilen  - und den Einzug ins Semifinale (die letzen Vier) mit zuätzlichen  1,5 Millionen Euro toppen. Die Planungen des PZPN reichen bis zu einer Prämienzahlung in Höhe von 3.75 Millionen Euro – für den Titelgewinn.

Weiter …
 
EURO 2012: Kostenlose Logis auf Bänken und in Bahnhöfen Drucken E-Mail

Einer Meldung der französischen Nachrichtenagentur AFP zufolge zeigt die Warschauer Polizei Verständnis für Fußball-Fans, die vorsorglich einen Schlafsack im Gepäck mitbringen. Hotels, Pensionen und private Vermieter wollen abzocken, selbst Übernachtungs-Kaschemmen böten  für aufgestellte Feldbetten Liegekosten ab  100 Euro die Nacht an. Wer das nicht zahlen will oder kann und trotzdem kommt, darf in Warschau seinen Schlafsack auf Parkbänken und in den Bahnhöfen der Staatsbahn PKP  aufrollen.
Die Polizei ist gehalten, eine Gute Nacht zu wünschen, es sei denn, alkoholischer Konsum steht in Verdacht. Für die Warschauer U-Bahn gilt der städtische Übernachtungs-Service nicht. In der Ukraine ist die Übernachtungs-Logis im Freien anders organisiert: Auf Äckern vor den Austragungsstädten sind wie vor einer militärisch geplanten Aktion Iglo-Zelte in endlosen Reihen aufgestellt. Laut einem ARD-Report kostet das Einzelten pro Person und Nacht ab 100 Euro.

afp.com/ds/09.06.2012

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 132
(C) 2017 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.