Home arrow Fußball EURO 2012
Fußball EURO 2012
FIFA-Ranking: Alles beim Alten für Polen und die Ukraine Drucken E-Mail

Uefa und FIFA zollten den Gastländern  Polen und Ukraine großes Lob für eine  hervorragend organisierte Fußball-Europameisterschaft. Für die Teams beider Länder war das Tournament jedoch enttäuschend. Mit zwei Unentschieden, einer Niederlage und insgesamt zwei geschossenen Toren schied Polen als Gruppenletzter aus. Auch die Ukraine schied in ihrer Gruppe mit einem Sieg und zwei Niederlagen aus, traf aber dreimal ins gegnerische Tor.
Im neuen FIFA-Weltranking der 206 Nationen ist deshalb die Ukraine von Rang 46 auf Rang 45 aufgerückt (621 Punkte), Polen bleibt auf Rang 54 mit 560 Punkten. Europa- und Weltmeister Spanien führt die Rangliste an mit 1605 Punkten vor Deutschland (1474) und England (1294).
Link zur Weltrangliste:
http://www.fifa.com/worldranking/rankingtable/index.html

FIFA/ds/09.08.2012

 
EURO 2012: War´s das schon für Polen? Drucken E-Mail

Die Atmosphäre in Warschau vor dem  Auftaktspiel der Fußball-Europameisterschaft  weckt Erinnerungen an das „Sommermärchen 2006 „ in Deutschland, meldeten deutsche Reporter  an ihre Heimatredaktionen. Eine Mischung aus Vorfreude und Anspannung habe die Polen erfaßt. Schon früh morgens sei überall der polnische Schlachtruf „"Do boju, Polska!" (Auf in den Kampf, Polen!) zu hören gewesen. 50.000 Besucher im grandiosen Nationalstadium  wurden mit einer kurzen, sehr eindrucksvollen Zeremonie auf das Spiel mit Griechenland eingestimmt. Und das Spiel begann wie erwartet: 

Weiter …
 
EURO 2012. Ukraine meldet „Wir sind bereit“ Drucken E-Mail

Mit einer grandiosen Show vor etwa 58.000 Zuschauern ist am Samstagabend  in der ukrainischen Hauptstadt Kiew die Fußball-Arena  eröffnet worden, hier findet am 1.Juli 2012 das Finale der EURO 2012 statt. Rund 580 Millionen Euro hat die Arena  Medienangaben zufolge gekostet. Ein 36-minütiger Zusammenschnitt der Show ist auf Youtube eingestellt:
http://www.youtube.com/watch?v=XdBwqig4Ozw.
Das erste offizielle Länderspiel findet am 11. November statt mit der Begegnung Ukraine gegen Deutschland. Vielleicht treffen beide Mannschaften ja auch 2012 im Finale erneut aufeinander. Laut jüngsten Umfragen in der Ukraine erwarten rund 70 Prozent der Fans den Finaleinzug  ihres Teams. Und in Deutschland widerspricht DFB-Trainer Jogi Löw nicht mehr Expertenmeinungen, wonach  nur Europameister werden kann, der die deutsche Elf schlägt.

UEFA/ds/11.10.2011

 
EURO 2012: Polens Kader steht – mit 18 Fußball-Legionären Drucken E-Mail

Kaufen kann er sich zwar nichts dafür, aber dieser Titel ist Polens Nationaltrainer Franciszek Smuda (Foto)  bereits sicher: Sein 23-köpfiges Aufgebot ist das europäischte der 16 Turniermannschaften.18 der nominierten Spieler kicken in ausländischen Ligen: Holland (1), Russland (1), England/Schottland (2), Belgien (2), Türkei (2), Frankreich (3) und Deutschland (7). Keiner in Spanien, dem Top-Anwärter auf den Titel. Smuda setzt voll und ganz auf die Bundesliga-Spieler, speziell auf das polnische Trio Lukasz Piszczek, Jakub Blaszczykowski und Robert Lewandowski von Borussia Dortmund.
Bei 51 von 80 Toren war es beteiligt, sicherte damit Borussia Dortmund die erneute Meisterschaft – und nahm im Pokalfinale den FC Bayern München auseinander; Lewandowski schoß den Bayern drei der fünf Tore ins Netz. Für Smuda sind die polnischen Borussen „das Skelett unserer Mannschaft". Er setzt
auf attraktiven Fußball in einem 4-2-3-1-System, ganz so, wie auch Borussia Dortmund spielt.

Weiter …
 
Sportministerin Mucha fordert härtere Urteile gegen Hooligans Drucken E-Mail

Der Einsatz von 7000 Polizisten konnte die erwarteten  Ausschreitungen vor und während des Spiels Polen – Russland  nicht verhindern. 17 Polizisten wurden leicht verletzt,13 Streifenwagen zerstört,184 mutmaßliche Gewalttäter festgenommen, darunter 156 Polen, 24 Russen,1 Algerier,1 Spanier,1 Ungar. Schon am Tag darauf hatte ein Warschauer Schnellgericht gegen 26 Inhaftierte Urteile verhängt, zwei Russen wurden des Landes verwiesen. 90 weitere Urteile wurden für den nächsten Tag angekündigt, und in diesem Tempo sollte fortgesetzt werden – als Abschreckung vor den kommenden „Schicksalsspielen“  Tschechien - Polen (in Breslau)  und Griechenland - Russland (in Warschau). Doch die ersten Urteile vom vergangenen Mittwoch haben empörende Reaktionen ausgelöst.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 132
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.