Home arrow Fußball EURO 2012
Fußball EURO 2012
Wo schlafen 2012 all die UEFA-Funktionäre? Drucken E-Mail

Für die EURO 2012 wird in den Gastländern Polen und Ukraine wie verrückt gebaut. Private Hotelketten ziehen Luxus-Herbergen hoch. In Polen  entstehen 21 neue First Class- und Luxushotels mit insgesamt knapp 4.000 Zimmern. Doch voraussichtlich werden nur acht Bettenburgen zum Turnierstart im Juni 2012 fertiggestellt sein. Das größte Projekt darunter ist das "Park Inn" von Radisson Wroclaw mit 260 Zimmern.
In der Ukraine sollen 20 der insgesamt 32 Hotelbau-Projekte bis zur Fussball-EM eröffnen. Hier ist  mit dem „Swisshotel Kiew“ mit 500 Zimmern das  größte Projekt noch im Bau, ob es rechtzeitig fertig wird, steht zurzeit  in den Sternen. Irgendwie kommen rund 7.400 Bettlager zustande, verspricht der ukrainische Fußballverband. Zusammen bringen es damit beide Gastgeberländer auf  maximal  12.500 noble Unterkünfte. Das wird eng für die UEFA. Sie hat sich mit großem Funktionärs-Tross für 16.000 Betten vormerken lassen.

thenews.pl/Uefa/ds/25.10.2011

 
Gutes Jahr für Hotels schon vor der EURO 2012 Drucken E-Mail

Um 7,6 Prozent hat sich die Gästezahl polnischer Hotels 2011 gegenüber dem Vorjahr erhöht und lag damit weit über dem europäischen Durchschnitt mit rund drei Prozent, meldet die Tageszeitung Rzeczpospolita. Moderat erhöht haben sich die Zimmerpreise von durchschnittlich 63,7 auf  65,6 Euro. Spätestens ab Juni ist das alles Schnee von gestern, denn dann geht´s richtig zur Kasse. 800.000 bis eine Million Besucher  erwarten die Organisatoren der Fußball-Europameisterschaft.
Zu viele für die Hotels und deshalb eine willkommene marktwirtschaftliche Herausforderung. Die Preise werden dramatisch anziehen, prognostieren mit dem Hotelgewerbe Vertraute. Je später Buchungen eingehen, desto teurer werden sie sein. Top-Sterne-Hotels haben ihre Übernachtunspreise bereits verfünffacht, wird gemeldet. 2012 wird das Boomjahr für die polnische Hotelerie, dem Fußball sei Dank.

ds/02.02.2012

 
EURO 2012: Bierhoff fordert den Titel Drucken E-Mail

“Wir wollen den Pokal wieder nach Deutschland holen. Andreas Köpke und ich können es nicht mehr hören, dass wir die Letzten waren, die einen Pokal gewonnen haben”, sagte Manager Oliver Bierhoff beim Amateurfußball-Kongress des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Kassel. 1996 hatte er als Einwechselspieler im Finale gegen Tschechien das legendäre “Golden Goal” in der Verlängerung geschossen. Den Weg ins Finale hatte Torwart Andreas Köpcke mit überragenden Leistungen gesichert, seit 2004 ist er Bundestorwarttrainer. Auch die schwere Vorrundengruppe mit den Niederlanden, Portugal und Dänemark als Gegner schreckt Bierhoff nicht ab.

 

Weiter …
 
Borussia Dortmund plant Fanshop in Warschau Drucken E-Mail

Der deutsche Fußballmeister der  Saison 2010/2011 steuert mit derzeit sieben Punkten vor dem FC Bayern München erneut den Titel an. Für die Dortmunder Fans ist klar, woran das liegt: Bei den Bayern steht kein polnischer Spieler  im Kader, beim BVB sind es gleich drei mit Robert Lewandowsky, Jakub „Kuba“ Blaszcykowski und Lukasz Piszczek. Zusammen haben sie 22 der bisher 52 Tore erzielt. In Polen wird das mit Stolz registriert. „Wir haben unglaublich hohe Sympathiewerte in Polen, die bei weitem die von Bayern München toppen“, sagte BVB-Geschäftsführer Joachim Watzke zur Entscheidung des Vereins, noch vor der Fußball-Europameisterschaft einen Fan-Club in Polen zu eröffnen, sehr warscheinlich in Warschau. Mehr noch: Bei entsprechendem Erfolg könnten weitere folgen.

BVB/BILD/ds/04.03.2012

 

 

Weiter …
 
Polityka: Rassismus in polnischen Stadien die Stirn bieten Drucken E-Mail

Der polnisch - nigerianische Journalist Remi Adekoya hat am Montag in einem Gastbeitrag in der Londoner Tageszeitung Guardian rassistische Auswüchse in polnischen Stadien angeprangert. Auf diesen Missstand muss die Politik schnell reagieren, fordert der Journalist Adam Szostkiewicz im linksliberalen Nachrichtenportal Polityka Online:

 

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 45 von 132
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.