Home arrow Fußball EURO 2012
Fußball EURO 2012
UEFA kontrolliert Weiterverkauf von Tickets für EURO 2012 Drucken E-Mail

12.149.425 Eintrittskarten für die EURO 2012 in Polen und  der Ukraine waren weltweit  von Fans aus 206 Ländern bei der von der UEFA vom 1. bis 31. März  ausgerufenen Verlosung beantragt worden. Kartenbesitzer können damit nicht spekulieren, sondern die in der Verlosung erworbenen Eintrittskarten, für die sie inzwischen selbst keine Verwendung haben, wieder verkaufen – nur zum Nennwert. Seit gestern ist dies auf der offiziellen UEFA-Plattform möglich.

Weiter …
 
Nackte Demo in Warschau Drucken E-Mail

Die  2008 in der Ukraine ins Leben gerufene feministische Protest-Bewegung FEMEN hat eine klare Strategie: Statt Transparrente mit Losunungen vor sich herzutragen werden die Blusen geöffnet oder gleich ganz abgelegt und der Protest durchs Megaphon geschallt. Das kommt an bei den Medien. FEMEN-Gründerin Anna Hutsol ist 26 Jahre alt, was aber nicht bedeutet, dass die Protestpartei auf Jahrzehnte ältere Aktivistinnen  verzichtet.
FEMEN hat sich zum Programm gemacht, die größte und einflussreichste feministische Bewegung in Europa zu werden. So protestierte sie kürzlich vor der italienischen Botschaft in Kiew gegen das von Silvio Berlusconi vermittelte Frauenbild in Italien. Am Donnerstag war Warschau dran.
 

Weiter …
 
PZPN - Chef Lato unter Beschuß Drucken E-Mail

Als  Spieler war er ein Nationalheld,  als  Funktionär spielt er sich zusehends ins Abseits: Grzegorz Lato, Präsident des polnischen Fußballverbands PZPN, hat sich bisher mit eigenwilligen Ansichten und geringem Hang  für Einsichten hervorgetan. Sein jüngster Coup war die Präsentation des Trikots, mit dem die Nationalmannschaft zur  Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land auflaufen sollte. Sollte! – denn daraus wird nichts. Der bekrönte Adler als polnisches Nationalwappen war ersetzt worden vom PZPN-Logo, einer Buchstabenkonstruktion mit Adlerkopf-Kontur. 
Lato-Vorgänger Michal Listkiewicz stellte sich an die Spitze nationaler Empörtheit: „Unsere Tradition und unsere Ehre müssen geachtet werden. Die Fußballspieler sollten mit dem Adler auflaufen, genauso wie die meisten polnischen Sportler in anderen Disziplinen.“ Nun muß der ohnehin klamme PZPN noch einmal Geld  locker machen für neue Entwürfe. Um Geld geht es auch im vermutlich neuen Skandal.

Weiter …
 
Schnell noch eine Krise vor der Fußball-Europameisterschaft Drucken E-Mail

Dass der polnische Fußball im Ruf steht, die aggresivste Hooligan-Szene zu haben, berichten nur zu gern britische Medien – denn endlich sie sind den Krawall-Makel los. UEFA-Chef Platini vertraut dem polnischen Fußballverband PZPN, die Hooligan-Szene unter Kontrolle zu haben. Polen wird sich als würdiger Veranstalter der EURO 2012 präsentieren, versichert PZPN-Chef Grzegorz Lato. Doch der steht plötzlich im Fadenkreuz polnischer Medien. Korruption wird ihm vorgeworfen, der gesamtze Verband wate darin.

Weiter …
 
EURO 2012: Azzuris kommen nur, um mitzuspielen Drucken E-Mail

2006 in Deutschland holte sich die italienische  Mannschaft den vierten  Weltmeister-Stern fürs Trikot. 2010 in Südafrika ging der Titelverteidiger baden, flog bereits in der Vorrunde sieglos  raus.“Wir werden die EURO nicht gewinnen“, verkündete  Italiens neuer Nationaltrainer  Cesare Pandrelli. Man komme nur, um zu zeigen, dass man  seit Südafrika gut gearbeitet hat, doch zum Titelgewinn reiche es nicht. Auf Nachfrage der verschreckten  Journalisten  räumte Pandrelli ein, das die Squadra Azzurra immer für eine Überraschung gut genug ist. Europameister Spanien, Kroatien und Irland sind Italiens Gegner in der Vorrunde.

ds/22.05.2012

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 45 von 132
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.