Home arrow Fußball EURO 2012
Fußball EURO 2012
Striktes Alkoholverbot in polnischen Stadien bei EM 2012 Drucken E-Mail

Bei der Fußball-Europameisterschaft im kommenden Jahr ist in den polnischen Stadion Alkohol tabu Das entschied am Freitag die Senatskammer des Parlaments endgültig und bestätigte damit eine bereits im Juli  beantragte Änderung des Gesetzes über öffentliche Sicherheit. Bisher war der Verkauf alkoholischer Getränke mit bis zu 3,5 Prozent Alkohol in Stadien (und Konzerten) erlaubt. Nicht entschieden allerdings wurde über ein generelles Verbot von Alkohol vor den Stadien.
Verbandspräsident  Grzegorz Lato hat sich gegen ein solches Verbot mehrmals deutlich ausgesprochen. Ebenfalls vom Parlament verabschiedet wurde die Einrichtung von Schnellgerichten in den Stadien und der elektronischen Überwachung von  Hooligans. Ihnen sollen vor Spielen elektronische Fußfesseln angelegt werden.

Weiter …
 
Breslauer EM-Stadion ist fertig Drucken E-Mail

Je näher die Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine rückt, desto positivere Meldungen kommen aus Polen. Anders als in der Ukraine  gilt für die vier polnischen Stadien: die EM 2012 kann kommen. Die Stadien in Posen und Danzig sind bereits spielbereit, im Warschauer Nationalstadion muß noch an den Notausgängen und der Sicherheitstechnik  nachgearbeitet werden. Deshalb wurde das ursprünglich geplante Eröffnungsspiel am 6. September gegen die DFB-Elf nach Danzig verlegt. Ernste Probleme bereitete allerdings der Stadionbau in Breslau (Foto).

Weiter …
 
Nackte Demo in Warschau Drucken E-Mail

Die  2008 in der Ukraine ins Leben gerufene feministische Protest-Bewegung FEMEN hat eine klare Strategie: Statt Transparrente mit Losunungen vor sich herzutragen werden die Blusen geöffnet oder gleich ganz abgelegt und der Protest durchs Megaphon geschallt. Das kommt an bei den Medien. FEMEN-Gründerin Anna Hutsol ist 26 Jahre alt, was aber nicht bedeutet, dass die Protestpartei auf Jahrzehnte ältere Aktivistinnen  verzichtet.
FEMEN hat sich zum Programm gemacht, die größte und einflussreichste feministische Bewegung in Europa zu werden. So protestierte sie kürzlich vor der italienischen Botschaft in Kiew gegen das von Silvio Berlusconi vermittelte Frauenbild in Italien. Am Donnerstag war Warschau dran.
 

Weiter …
 
EM 2012: Alles paletti bis auf 20 Prozent Drucken E-Mail

Das unterscheidet wohl deutsches von polnischem PR-Management: 300 Tage vor der Fußball-WM 2006 in Deutschland sorgten sich die Medien, ob alles wie geplant rechtzeitig fertig wird. Es klappte, die WM wurde ein Gala-Hype. 300 Tage vor der EM 2012 schreiben sich polnische und auch ausländische Medien auf ein Chaos-Szenario ein, doch solche Befürchtungen weist das Organisationsbüro  „PL.2012“ weit von sich.
Von den 219 Projekten sind bereits rund 80 Prozent planerfüllt gab PR-Sprecher Mikołaj Piotrowski bekannt. Drei der vier Stadien sind fertig (in Breslau, Danzig und Posen), im Warschauer Nationalstadion werden Baupannen bis zum Jahresende behoben sein. Was sonst noch zur EM 2012 gehört, scheint als nicht mehr machbar abgehakt zu sein.

Weiter …
 
DFB-Team hat sich Qualifikation für EURO 2012 hoch verdient Drucken E-Mail

Zehn Spiele, zehn Siege – besser geht es nicht. Das DFB-Team reist mit hohen Vorschußlorbeeren zur Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Dafür hat es auch guten Vorschuß gegeben. 18.000 Euro Prämie pro Spiel hatte der DFB für die direkte EM-Qualifikation ausgelobt – für die aktiven Spieler wie auch für die nominierten Reservisten. Bremens Torhüter Tim Wiese war zehnmal im Kaderaufgebot, kam einmal  zum Einsatz – macht 162.000 Euro. Immer im Kader waren die Spieler Neuer, Lahm, Müller, Podolski, Badstuber sowie Real-Star Özil.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 46 - 54 von 132
(C) 2022 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.