Home arrow Fußball EURO 2012
Fußball EURO 2012
Platini setzt auf Wunder in der Ukraine Drucken E-Mail

UEFA-Präsident Michel Platini hat nach seiner zweitägigen Tour durch vier ukrainische Ausrichterstädte ein Ultimatum bis Mitte Juni gestellt. Nach einem abschließenden Treffen mit Staatspräsident  Viktor Janukowitsch  erklärte der Franzose: „Wir können keine Zeit mehr verlieren. Die Ukraine hat zwei Monate Zeit, deutliche Fortschritte zu zeigen". Janukowitsch gelobte prompt Besserung und versprach, noch diesem Jahr rund 100 Millionen Euro für die Vorbereitungen der EM 2012 zur Verfügung zu stellen. Dabei steht das Land seit Monaten vor dem Staatsbankrott und konnte Arbeiten nicht mehr vorantreiben, weil es am Geld fehlt. Wegen ausgebliebener Lohnzahlungen wurde gestreikt.


Weiter …
 
Polen greift durch gegen Hooligans und Korruption Drucken E-Mail

Ein Jahr vor dem Beginn der Fußball-Europameisterschaft hat die polnische Regierung die Strafen für Hooligans drastisch verschärft. Das am Dienstag beschlossene Gesetzpaket sieht unter anderem Bußgelder von 500 bis 750 Euro für randalierende Fans vor. Die Rowdys sollten den Strafzettel direkt vor Ort erhalten, sagte Polens Regierungschef Donald Tusk vor der Presse in Warschau. „Bis vor kurzem betrug die Strafe für Hooligans fünf Euro. Nun wird sich der Randalierer fünf Mal überlegen, ob es sich lohnt für 500 Euro zu prügeln".


Weiter …
 
DFB favorisiert Danzigs „frischen Wind“ Drucken E-Mail

Nach dem glücklichen 2:1 in Wien ist Bundestrainer Jogi Löw seinem Anspruch „Wir wollen wieder einen Titel gewinnen“ näher gekommen. Die Teilnahme an der EURO 2012 in Polen und der Ukraine kann auch deshalb als gesichert gesehen werden, weil der Weltuntergang im Mai ausgefallen ist und Polens erster Atommeiler frühestens 2020 hochgefahren wird. Nach monatelanger Quartiersuche in Polen und der Ukraine scheint alles auf Gdansk(Danzig) hinauszulaufen, deutete Nationalelf-Manager Oliver Bierhoff  gegenüber dem Sport-Informations-Dienst (SID) an.
 

Weiter …
 
2 : 1 gegen Argentinien löst keine Zuversicht aus. Drucken E-Mail

Endlich mal ein Sieg gegen einen namhaften Gegner wie Argentinien. Auf Platz 5 rangiert Argentiniens Fußball-Elf in der FIFA-Weltliste mit 1.267 Punkten. Die polnische Elf  tauchte bis gestern hinter Botswana (479) und Mali (451) mit 449 Punkten auf dem 71. Rang in der FIFA-Liste auf. Das siegreiche Spiel in Warschau dürfte rund 20 Punkte gutmachen. Dass Argentinien mit einer B-Truppe auflief, ist statistisch nicht relevant. Für Polens Nationaltrainer Franciszek Smuda (Foto) aber schon, auf den das Gewitter der Sportpresse niederprasselt. 

Weiter …
 
EURO 2012: Fans aus Westeuropa steht holprige Anreise bevor Drucken E-Mail

Der dies hier schreibt, reiste vor Kurzem im Bus von Hamburg nach Warschau, versank im Schlaf auf der deutschen Autobahnstrecke, wurde beim Grenzübergang hellwach gerüttelt und staunte, wie viele Schlaglöcher Busfederungen aushalten. Wenn am 8. Juni 2012 im neuen Warschauer Stadion das Eröffnungsspiel angepfiffen wird, kann Frust bei westeuropäischen PKW-Anreisenden aufkommen – aus Skandinavien, Deutschland, Holland und Belgien. Je nach Turnierablauf könnten sich bis zu eine Millionen PKW-Insassen über Berlin nach Warschau  auf den Weg machen. Und durchgerüttelt werden, denn womöglich wird ein etwa 50 Kilometer langer Autobahnabschnitt  der A2 in Polen nicht rechtzeitig fertig werden.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 72 von 132
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.