Home arrow Fußball EURO 2012
Fußball EURO 2012
EURO 2012: Tickets vom DFB Drucken E-Mail

Die UEFA stellt den Verbänden der teilnehmenden Fußball-Nationen Kartenkontingente zur Verfügung, die sich entsprechend dem Weiterkommen im Turnier erhöhen. Mit dem DFB ist folgende Regelung getroffen worden: 6000 Tickets werden für jedes der drei Vorrundenspiele zur Verfügung gestellt. DFB-Manager Oliver Bierhoff über den aktuellen Stand beim Kartenverkauf:
“Die Anzahl der Bewerbungen für die Karten war anfangs überschaubar, doch inzwischen gibt es einen rapiden Anstieg. Es ist davon auszugehen, dass wir bei allen Vorrundenspielen mehr Bewerber als Tickets haben werden, ein mögliches Viertelfinale ist sogar jetzt schon überbucht. Ich bin davon überzeugt, dass wir keine Karte zurückgeben müssen”.

Weiter …
 
EURO 2012: Polnisches Team erhält 3,75 Mio. Euro für Titelgewinn Drucken E-Mail

Polens Fußballverband PZPN  schickt sein Nationalteam mit einem Motivationsschub in das am 8. Juni beginnende Turnier. Für einen Sieg im Eröffnungsspiel gegen die Elf von Griechenland erhält Polens Trainer Franciszek Smuda 500.000 Euro. Wie er die Prämie auf die 23-köpfige Auswahlelf verteilt, bleibt ihm überlassen. Ein Remis honoriert der Verband mit 250.000 Euro. Erreicht Smuda mit seiner Auswahl das Viertelfinale, kann er eine weitere Million Euro verteilen  - und den Einzug ins Semifinale (die letzen Vier) mit zuätzlichen  1,5 Millionen Euro toppen. Die Planungen des PZPN reichen bis zu einer Prämienzahlung in Höhe von 3.75 Millionen Euro – für den Titelgewinn.

Weiter …
 
Polens Sportministerin ist schön, aber fachlich gaga Drucken E-Mail

„Man muss sich gar nicht mit Sport auskennen, um Sportministerin zu sein“, sagte Mucha. „Man muss wissen, wie man das alles organisiert.“ Joanna Mucha ist seit einem halben Jahr Ministerin für Sport in Polen. Die BILD-Zeitung mäkelt an ihrer Qualifikation:

http://www.bild.de/politik/ausland/fussball-em-2012/ahnungslose-joanna-mucha-24246376.bild.html

ds/22.05.2012



 
Gazeta Wyborcza: EM verbessert Polens Ruf Drucken E-Mail

Gastgeber Polen ist bei der Fußball-Europameisterschaft  nach einer 0:1-Niederlage gegen Tschechien am Samstag in der Vorrunde gescheitert. Doch das Land muss nicht traurig sein, denn es hat durch das Turnier an Renommee gewonnen, glaubt die liberale Tageszeitung Gazeta Wyborcza:
"Obwohl Polen ausgeschieden ist, werden diese Meisterschaften mit Sicherheit in die Geschichte eingehen als eine der schönsten und emotionalsten der vergangenen Jahrzehnte. Polen hat bewiesen, dass es ein guter Gastgeber und Organisator ist. Die Euro hat unsere nationale Psyche gestärkt, weil das Organisieren bisher nicht unsere große Stärke gewesen ist. ... Liebe Landsleute, nehmt jetzt bloß nicht die rot-weißen Futterale von den Rückspiegeln ab. Freut Euch weiter an der Euro und feuert am besten jetzt diejenigen an, die Eure Rufe am meisten verdienen. Und nehmt das Ausscheiden bitte nicht der polnischen Mannschaft oder Premier Tusk übel. Lasst doch bitte zumindest für die Zeit des Turniers Trainer Smuda und Verbandspräsident Lato in Ruhe."

eurotopics/18.06.2012

 
EURO 2012: Griechische Mauer war aus Styropor Drucken E-Mail

In die Euro-Währungszone haben die griechischen Politiker ihr Land reingeflunkert und lassen nun ihre Medien über Deutschland herziehen, seit es Gegenleistungen für weitere Milliardentransfers einfordert. 2004, dem Beitrittsjahr, schien die Sonne über Griechenland nicht mehr unterzugehen. Mit spartanischer Rustikalität war europäische Fußballkultur vom Feld gebolzt worden. Griechenland gewann den Meisterpokal, und der Rest Europas erinnert sich seitdem daran, wie einfach Spielfreude vor taktischen Mauern enden kann.
Im Danziger Viertelfinal-Spiel hatte es die deutsche Elf nun ausgerechnet mit der von Griechenland zu tun. „Die Deutschen werden bluten und sich wundlaufen vor unserer Abwehrmauer“, tönten griechische Medien. Es war bestenfalls eine Mauer  aus gedachtem Styropor

Stimmen zum 4.2-Sieg:



Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 82 - 90 von 132
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.