Home arrow Geschichte & Kultur
Geschichte & Kultur
Renommierte Auszeichnung für Historikerin Wolff-Poweska Drucken E-Mail
  Prof. Dr. Anna Wolff-Powęska erhält in diesem Jahr die hohe Auszeichnung Pomerania Nostra. Die Historikerin und Professorin für Geisteswissenschaften gilt als eine der wichtigsten polnischen Expertinnen für deutsche Geschichte und deutsch-polnische Beziehungen. Die feierliche Preisverleihung findet am 10. November 2017 in der Aula der Universität Greifswald statt.

Weiter …
 
Königlicher Besuch aus England im "polnischen" Todeslager Drucken E-Mail

Geschichte wird von den Siegern geschrieben und bleibt gültig, wenn der Besiegte wieder Freund ist. Beispiel: Nazi-Deutschland hat Polen überfallen und im besetzten Gebiet Vernichtungslager eingerichtet. Millionen Juden und  Polen, auch deutsche Nazi-Gegner wurden erschossen oder in Gaskammern vernichtet. Doch mit der Zeit wurden in der weltweiten Berichterstattung die Vernichtungsorgien der Nazis geologisch fixiert. Die Menschenvernichtung  fand auf polnischem Gebiet statt, also waren Polen die Schurken.

Weiter …
 
Künstler unter Druck – ein Stimmungsbericht aus Polen Drucken E-Mail
  In Polen wird es immer schwerer frei künstlerisch zu arbeiten. Künstler leiden mehr und mehr unter dem zunehmenden Druck der national-konservativen Regierung. Unliebsamen Theater-Intendanten wird gekündigt, dem derzeit stattfindendem "Malta" – Festival in Poznan (Posen),einem der größten europäischen Straßenfestivals, werden die Mittel gestrichen. Kulturminister Glinski: „Ich kann Europas Dekadenz nicht verstehen“. Im ARD-Kulturprogramm „ttt“ äußern sich Regisseur Oliver Frljic und die Sängerin Kayah zur Stimmung in einer Gesellschaft,  die im Kultur-Krieg mit sich selbst steht.

Sendetermin: Sonntag, 25.06.2017, 23.30 Uhr.
Wiederholungen: Mittwoch, 28.06, 03:35 Uhr und am Freitag, 30.06., 01:10 Uhr auf rbb.

daserste.de/Foto:twitter/ds/24.06.2017
 
Deutsch-Polnische Schulbuchkommission mit Viadrina-Preis geehrt Drucken E-Mail
„Schulbücher können nationale Ressentiments transportieren und Feindbilder schüren. Oder sie können zum Nachdenken über die gemeinsame Geschichte anregen.“ Mit diesen Worten begründete Professorin Dagmara Jajesniak-Quast von der Frankfurter Europa-Universität am Freitag, weshalb der diesjährige „Viadrina-Preis“ an die Gemeinsame Deutsch-Polnische Schulbuchkommission verliehen wurde.
Die 22-köpfige Gruppe deutscher und polnischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hat in langjähriger Zusammenarbeit das Geschichtsbuch „Europa. Unsere Geschichte“ für Schulen in Deutschland und Polen erarbeitet.
Mehr Informationen hier

idw/ds/10.06.2017
 
Deutsch-Polnischer Journalistenpreis vergeben Drucken E-Mail
Journalisten der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", des SWR und des NDR sind mit dem Deutsch-Polnischen Journalistenpreis 2017 ausgezeichnet worden. Die Verleihung der jeweils mit 5000 Euro dotierten Auszeichnung erfolgte am Mittwoch im Rahmen der 10. Deutsch-Polnischen Medientage in Zielona Góra (Grünberg), wie die sächsische Staatskanzlei in Dresden mitteilte. Von 133 eingereichten Beiträge waren 24 nominiert worden.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 740
(C) 2017 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.