Home arrow Geschichte & Kultur
Geschichte & Kultur
Deutsche Kriegsreparationen an Polen? Drucken E-Mail
  Seit die konservative PiS-Partei das Land allein regiert, stehen die deutsch-polnischen Beziehungen auf verbreitertem Prüfstand. Parteichef Kaczynski hat sackweise Probleme  abladen lassen, um der Bundesregierung eine Vorstellung zu geben, wie tief sie Polen in der Schuld bleibt – für die zugefügten Kriegsschäden der deutschen Nazi-Diktatur. 2017 wurden erstmals konkretere Zahlen genannt: 840 Milliarden US-Dollar zunächst, es könnten aber auch noch deutlich mehr sein, wurde vom damaligen Außenminister nachgeschoben. Pressesprecher Seibert reagierte schroff: Für Berlin sei das Thema Reparationsforderungen vertraglich längst abgeschlossen im Einvernehmen mit der jeweils zuständigen polnischen Regierung. Doch für Kaczynski können Kriegsschulden niemals erlassen werden, sie bleiben auf ewig eine Erblast, erklärte er. Die Polenanalyse Nr. 227 widmet sich den Hintergründen und Einschätzungen.

Quelle: DPI/ds/02.12.2018
Weiter …
 
Lesebuchlexikon: Polnische Spuren in Deutschland Drucken E-Mail
   Polen in Deutschland - das ist eine Geschichte mit unendlich vielen Facetten. Das umfangreiche Lesebuchlexion "Polnische Spuren in Deutschland", das in der Zeitbild-Reihe der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb erschienen ist, widmet sich dieser Geschichte. Das Buch zeigt an ausgewählten Beispielen von A bis Z auf unterhaltende und erhellende Art und Weise, wie Polinnen und Polen und "polnische" Orte die Geschichte und die Gegenwart Deutschlands prägen. Dabei geht es nicht nur um Bekannte(s) - Berlin, Ruhrpolen, Pflegekräfte oder Lukas Podolski -, sondern auch und vor allem um das Unbekannte, um Aspekte, die nicht augenscheinlich mit Polen in Verbindung gebracht werden. 

Weiter …
 
Hamburger Kunsthalle würdigt polnische Künstlerin Natali LL Drucken E-Mail
  Die polnische Künstlerin Natalia LL – Natalia Lach-Lachowicz – (*1937) hat den diesjährigen Rosa-Schapire-Kunstpreis bekommen. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen für Gegenwartskünstler_innen in Deutschland. Natalia LL ist eine der bekanntesten Konzeptkünstlerinnen Polens und zählt zu den ersten feministischen Künstlerinnen Europas. Die Freunde der Hamburger Kunsthalle (18.000 Mitglieder) vergeben den wichtigen Preis für Gegenwartskunst, der erstmalig im Jahr 2016 ausgelobt wurde.
Weiter …
 
Deutsch-polnisches star Jazz Festival zum zweiten Mal in Hamburg Drucken E-Mail
  Am 12./13. Oktober findet die zweite Ausgabe des vom NDR-Pianisten Vladyslav Sendecki kuratierten star Jazz Festivals (im Miralles-Saal der Jugendmusikschule am Mittelweg; Beginn jeweils 19.30 Uhr).  Unter dem Motto „Perspektiven: Mikrokosmos – Makrokosmos“ führt der polnischstämmige Pianist verschiedene Welten zusammen – u.a. eine musikalische Begleitung des Films „Das Land“ von Timo Großpietsch zusammen mit einem Jazz-Trio sowie Vertretern der klassischen Musik.

Weiter …
 
Gedenkmünze zum 100. Unabhängigkeitstag Drucken E-Mail
  Mit einer 10 Zloty-Gedenkmünze in Silber erinnert die Polnische Nationalbank an den 11. November 1918, als Polen nach 123 Jahren seine Unabhängigkeit wiedererlangte. Drei Mal, 1772, 1793 und 1795, überfielen die  Großmächte Österreich, Preußen und Russland die durch Kriege und innere Unruhen geschwächte polnisch-litauische Adelsrepublik, um sie untereinander aufzuteilen. Als bedrohliches Signal wurde die 1791 im polnischen Sejm ratifizierte Verfassung gesehen, die erstmals die Rechte der Bürger stärkte und ihnen Meinungsfreiheiten zusicherte. Das Manifest gilt als Vorbild  für die amerikanische Unabhängigkeitserklärung und als spätere Blaupause für europäische Verfassungen.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 758
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.