Home arrow Geschichte & Kultur
Geschichte & Kultur
133 Bewerbungen für Deutsch-Polnischen Journalistenpreis Drucken E-Mail
  Zum 20. Mal jährt sich der Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis mit der Preisverleihung am 31. Mai während der 10. Deutsch-Polnischen Medientage. Die Workshopthemen kreisen in diesem Jahr u.a. um die Themen Populismus, Migration und das „postfaktische Zeitalter“, die Politik der beiden Regierungen und ihre Konsequenzen für die regionale Zusammenarbeit beider Länder sowie die Zusammenarbeit Deutschlands und Polens im Bereich des Aufbaus einer Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen und «Journalismus in der Grenzregion» vergeben und ist mit je 5000 Euro dotiert.

Weiter …
 
Neuer Besucherrekord in Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau Drucken E-Mail
  2016 haben 2.053.000 Menschen die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau in Polen besucht, davon fast drei Viertel aus dem Ausland. Das teilte das staatliche Museum mit. Im  Jahr zuvor waren rund  1.7 Millionen  Besucher gezählt worden. Laut der vorliegenden 2016-Statistik kamen 424.000 Besucher aus Polen, über die Hälfte davon Schulklassen. Das erklärt die sprunghafte gestiegene Besucherzahl. Unter der Tusk-Regierung war der obligatorische  Schulklassenbesuch der Gedenkstätte eingeschränkt worden durch Streichung der Reisekosten. Die PiS-Regierung indes will die Erinnerung an deutsche Verbrechen aufleben lassen.

Weiter …
 
Nationalmuseum in Szczecin gekrönt als Weltgebäude 2016 Drucken E-Mail

Das neue, dem Nationalmuseum von Szczecin/Stettin zugehörige  „Dialogzentrum Umbrüche“ ist am Freitag auf dem „World Architecture Festival“ in Berlin in der Kategorie „Kultur“ als Weltgebäude 2016 ausgezeichnet worden. Mit dem europäischen Preis für „Öffentliche Stadtarchitektur“ war es bereits im Frühjahr ausgezeichnet worden. Dokumentiert wird die Vorgeschichte zum Zweiten Weltkrieg, das Ergebnis der Vernichtung von Szczecin  und die Nachkriegsentwicklung. Das Ganze findet unterirdisch statt unter vollständig vorgefertigtem Betonplateau. 

Weiter …
 
„Mein Polen-Meine Polen“: Beiträge deutscher Persönlichkeiten. Drucken E-Mail
  Anlässlich des 25. Jahrestages des Deutsch-Polnischen Nachbarschaftsvertrages versammelt die von Dieter Bingen, Marek Hałub und Matthias Weber herausgegebene Anthologie Mein Polen – Meine Polen. Zugänge und Sichtweisen 43 Beiträge von Personen aus Deutschland, die ihren privaten oder beruflichen Bezug zu Polen und seinen Einwohnern darstellen. So stellt der Band in zwei- bis 15-seitigen Beiträgen verschiedenste Assoziationen mit Polen nebeneinander – aus historischer, politischer, persönlicher, wissenschaftlicher oder künstlerischer Perspektive. Persönlihkeiten wie Wolf Biermann, Horst Köhler, Günter Pleuger, Gesine Schwan, Karl Kardinal Lehmann, Rita Süssmuth, Hans-Gert Pöttering, Norbert Lammert und Frank-Walter widmen sich allem, was die Aufforderung „Beschreibe mir dein(e) Polen!“ wohl hergibt. Weitere Informationen hier

DPI/ds/22.10.2016
 
Polen feiert Jubiläumsjahr zu Ehren der hl. Hedwig von Schlesien Drucken E-Mail
  Mit einem Festgottesdienst in der Hedwig-Basilika in Trzebnica (Trebnitz/Polen) eröffnete am gestrigen Sonntag der Erzbischof von Wrocław (Breslau), Msgr. Józef Kupny, feierlich das Jubiläumsjahr zu Ehren der hl. Hedwig von Schlesien anlässlich 750 Jahre ihrer Heiligsprechung. Als Vorbild christlicher Nächstenliebe unterstützte Hedwig (polnisch św. Jadwiga Śląska) sowohl leidende Menschen als auch die Kirche. Sie wurde zur Patronin der Eheleute, Familien und Witwen  - und nach dem 2. Weltkrieg zur Schutzherrin der vertriebenen deutschen katholischen Schlesier sowie zur Schutzpatronin der polnisch-deutschen Verständigung erwählt.
 
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 72 von 793
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.