Home arrow Geschichte & Kultur
Geschichte & Kultur
Bartoszewski erhält posthum den Deutsch-Polnischen Preis 2015 Drucken E-Mail
  Außenminister Frank-Walter Steinmeier und der polnische Außenminister Grzegorz Schetyna gaben heute die Entscheidung des Preiskomitees zur Verleihung des Deutsch-Polnischen Preises bekannt.

Preisträger des Deutsch-Polnischen Preises ist der im April diesen Jahres verstorbene ehemalige polnische Außenminister Wladyslaw Bartoszewski, Wegbereiter der deutsch-polnischen Aussöhnung und Retter polnischer Juden. Bartoszewski hat als Häftling im nationalsozialistischen Konzentrationslager Auschwitz großes Leid erfahren. Später wurde er vom kommunistischen Regime in Polen mehrfach inhaftiert.

Weiter …
 
3SAT: Polens Kino der Erinnerung; Gespräch mit Andrzej Wajda. Drucken E-Mail
  Im Februar erhielt "Ida" von Pawel Pawlikowski als Bester fremdsprachiger Film einen Oscar. Das Drama hat wie viele andere Werke polnischer Filmemacher, die die Themen Antisemitismus und Holocaust behandeln, kontroverse Diskussionen im Land ausgelöst. Neben "Ida" werden hier die Filme von Andrzej Wajda analysiert.

Sendung heute  22.55 Uhr, 30 Minuten. Im Anschluß: "Katyn", 115 Min.

3SAT/ds/26.08.2015
 
ZDF zeigt polnisches Kriegsdrama „Warschau ´44“ Drucken E-Mail
  70 Jahre nach Kriegsende und einen Tag, nachdem sich der Beginn des Warschauer Aufstands am 1. August 1944 zum 71. Mal jährt, zeigt das ZDF ein Kriegsdrama, das die Tragödie dieses Aufstands aus polnischer Perspektive erfahrbar macht. Der aufwändig, mit modernen Stilmitteln inszenierte Kriegsfilm "Warschau '44" (Polnisch:. „Miasto `44“) des jungen polnischen Regisseurs Jan Komasa, erzählt seine Geschichte aus der subjektiven Perspektive einer Gruppe von jungen Polen um die 20, die sich im Widerstand gegen die nationalsozialistische Besatzungsarmee aufreiben.

Weiter …
 
Polnische Lyrik: Die Weltmeister im Gedichteschreiben Drucken E-Mail
Die Polen haben eine besondere Beziehung zur Lyrik. Als ihr Staat im Jahr 1793 von der Landkarte verschwand, wurde ihre Dichtung existenziell: Sie bot der körperlosen Nation eine neue Heimat. Jüngere Lyriker meiden jedes Pathos und pflegen sprachliche Eigenarten. Im vergangenen Jahr registrierte die Nationalbibliothek 2050 belletristische Bücher. Über Dreiviertel von ihnen, nicht weniger als 1552, enthalten Gedichte.
Ein Beitrag von Deutschlandradio Kultur:
http://www.deutschlandradiokultur.de/polnische-lyrik-die-weltmeister-im-gedichteschreiben.1270.de.html?dram:article_id=326996

01.08.2015
 
Das PolenMobil geht auf Deutschland-Tour! Drucken E-Mail

  Nach dem Vorbild des FranceMobils, das Schulen in Deutschland besucht, möchte das PolenMobil bei deutschen SchülerInnen und LehrerInnen Interesse für das Land Polen wecken. Im Rahmen von Unterrichtsbesuchen sollen landeskundliche, historische, kulturelle und politische Inhalte zu Polen, die später auch im Unterricht aufgegriffen werden können, vermittelt werden und auf das Land neugierig machen. Auch die polnische Sprache soll den SchülerInnen auf spielerische Weise nähergebracht werden.


Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 73 - 81 von 759
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.