Home arrow Geschichte & Kultur
Geschichte & Kultur
Polnische Nationalhymne 80 Jahre alt Drucken E-Mail

"Noch ist Polen nicht verloren!" - 
 
Heute, am 26.2.2007,  begehen die Polen den 80. offiziellen Geburtstag  ihrer Nationalhymne. Der damalige Innenminister hat am 26 Februar 1927 die Dąbrowski-Masurka zur Nationalhymne erklärt. Sie habe die Polen seitdem in vielen wichtigen Momenten der Geschichte begleitet, so der Historiker Adam Witusik. "Das Lied haben sowohl die Rechten als auch die Linken akzeptiert. Es überdauerte auch die Zeit zwischen 1944 bis heute, denn auch die letzte Verfassung erhob gerade die Dąbrowski-Masurka zur polnischen, nationalen Hymne. Das ist das Lied unseres Vaterlandes."

Die Hymne geht auf den Einsatz polnischer Truppen in Italien unter der Führung des Generals Dąbrowski zurück." Jeszcze Polska nie zginęła" (Noch ist Polen nicht verloren) ist ein Schlachtruf, der die verzweifelte Lage der Polen spiegelt, deren Land von fremden Mächten besetzt ist.

Weiter …
 
Polnische Sprache Drucken E-Mail

In der polnischen Sprache gibt es mehr Wörter deutschen Ursprungs als russische – obwohl es eine slawische Sprache ist.

 
Schweizer Entwurf für Kunstmuseum in Warschau Drucken E-Mail

Der Schweizer Architekt Christian Kerez hat den internationalen Wettbewerb zum Bau des Museums für moderne Kunst in Warschau gewonnen. Dies teilten die Verantwortlichen in der polnischen Metropole mit.

         

Das Gebäude in der Form des Buchstabens L soll mit einem gewellten Dach neben dem Kultur- und Wissenschaftspalast entstehen. Nach Ansicht des US-Architekten Daniel Libeskind, der in der Auswahljury saß, passe Kerez Entwurf sehr gut in die Umgebung des Palastes, der im so genannten stalinistischen Zuckerbäcker-Stil gebaut wurde.

Weiter …
 
Penderecki komponiert für die Olympiade 2008 Drucken E-Mail

Der polnische Komponist Kryzstof Penderecki hat laut einem polnischen IOC-Delegierten für die Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking einen offiziellen Kompositionsauftrag erhalten.

Laut chinesischen Presseberichten bestätigte Ryszard Parulski, der polnische Delegierte des Internationalen Olympischen Komitees, den Kompositionsauftrag an seinen Landsmann.

Der 1933 im polnischen Dębica geborene Penderecki ist einer der wenigen zeitgenössischen Komponisten mit einer konsequent avantgardistischen Tonsprache, die bei einer breiten Öffentlichkeit zu grosser Beliebtheit gelangt sind. Als sein bekanntes Werk gilt die Lukaspassion.

codex flores/14.02.2007

Siehe auch: Land & Leute/Berühmte Polen/Musik/Penderecki

 
Zum Tode Ryszard Kapuscinski Drucken E-Mail
Ryszard Kapuscinski ist am  24. Januar im Alter von 74 Jahren gestorben. Er war ein Grenzgänger zwischen Journalismus, Literatur und Wissenschaft, ein Chronist der Dritten Welt und einer der großen Schriftsteller Polens.  Ein "Anthropologe, der im Feld forscht", ein "Übersetzer der Welt" zu sein - das war der selbst formulierte journalistische Anspruch von Kapuscinski. Sein besonderes Interesse galt der Dritten Welt, die er als junger Reporter bei Reisen nach Indien, China und dann Afrika kennen gelernt hatte. Die Krisenherde der Dritten Welt waren sein thematisches Anliegen, und oft genug nahm er das Risiko auf sich, in Todesgefahr zu geraten. Österreich ehrte ihn 2004 als einen der herausragenden Vertreter der literarischen Reportage mit dem  "Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch" , sein Name stand auf der Vorschlagliste für den Literatur-Nobelpreis. SPIEGEL – Redakteur Claus Christian Malzahn würdigt Kapuscinski als  besten Reporter der Welt.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 81 82 83 84 85 86 87 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 730 - 738 von 781
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.