Home arrow Panorama
Panorama
Home working: Arbeitgeber knauserig mit Kostenerstattung Drucken E-Mail
  Home working beginnt für vier von zehn Polen*innen erst mal unerfreulich.: Sie bleiben auf den Kosten für arbeitserforderliche Ausstattung wie Bürostuhl, Laptop oder Drucker sitzen. Das  ergab eine repräsentative Umfrage  von 1.049 Personen vom 20. bis 23. November. Es gibt in Polen  (noch) keine klaren Regelungen, ob und wenn ja, welche Anschaffungskosten der Arbeitgeber zu  übernehmen hat.

Weiter …
 
Nawalny-Proteste: Woher rühren sie, wohin führen sie? Drucken E-Mail
Von den russlandweiten Kundgebungen für die Freilassung Nawalnys - trotz Versammlungsverbot und eisigen Temperaturen - zeigen sich Kommentatoren nach wie vor beeindruckt. Sie erklären, wie die Ukrainer die Proteste bewerten, warum es in Russland weiter brodeln wird und was es mit Putins jüngstem Auftritt in einer Uni auf sich hat.

Weiter …
 
Wie gefährlich sind die Nawalny-Proteste für Putin? Drucken E-Mail
In vielen russischen Städten vom Fernen Osten bis Kaliningrad sind am Samstag Menschen für die Freilassung Nawalnys und gegen die Staatsführung auf die Straße gegangen - trotz Versammlungsverbot und mitunter eisigen Temperaturen. Die Polizei nahm landesweit an die 4.000 Personen fest. Europas Presse fragt sich, ob das jetzt tatsächlich der Anfang vom Ende Putins sein könnte.

Weiter …
 
Slowakei dankt für polnische Solidarität bei Corona-Einsatz Drucken E-Mail
„In den vergangenen Monaten hat Polen mit Dutzenden Aktionen medizinische Hilfe angeboten. Heute helfen wie unseren Freunden in der Slowakei“, teilte Polens Premierminister Mateusz  Morawiecki auf Twitter mit und verabschiedete am Samstag 200 Ärzte und medizinisches Personal auf dem Warschauer Flughafen zur Hilfe nach Bratislava. 65 polnische Gesundheitsmitarbeiter waren dort bereits am Freitag vom slowakischen Ministerpräsident Igor Matovic persönlich empfangen worden. Hilfe angeboten hatte Morawiecki auch schon Deutschland, auf die jedoch mit großer Anerkennung verzichtet worden war.

Weiter …
 
Fußball-Verbandschef Boniek entschied Trainerwechsel wohl allein Drucken E-Mail
  Polens Nationaltrainer Jerzy Brzeczek wurde offenbar kalt erwischt von der Nachricht seiner Entlassung, die vergangenen Montag vom Fuballverband PZPN bekannt gegeben worden war mit der Ankündigung, Hintergründe am Donnerstag mitzuteilen. Danach deutet alles darauf hin, dass sich PZPN-Chef Zbigniew Boniek allein für die Entlassung entschieden hat – und für den Portugiesen Paulo Sousa(Foto) als Nachfolger. "Ich bin überzeugt, dass der neue Coach der polnischen Nationalmannschaft dank seiner Klasse als Trainer, seiner Erfahrung und seinem internationalen Schliff unserer Mannschaft einen neuen Impuls geben wird", sagte Boniek.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 6506
(C) 2021 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.