Home arrow Panorama
Panorama
USA: israelische Siedlungen keine Völkerrechtsverletzung Drucken E-Mail
Die USA haben erklärt, dass sie den Bau von Siedlungen im Westjordanland nicht grundsätzlich für unvereinbar mit dem Völkerrecht halten. Eine Aussage, die die Position Netanjahus stützt – nachdem bereits die Annexion der Golan-Höhen und Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannt wurden. Kommentatoren kritisieren, der Vorstoß behindere den Nahost-Friedensprozess, warnen aber auch davor, seine Wirkung überzubewerten.
Weiter …
 
PiS-Regierung verliert Senats-Vorsitz Drucken E-Mail
  Nach gewonnener Parlamentswahl muß die national-konservative PiS-Partei eine Kröte schlucken. Sie hat die Mehrheit im Senat verloren und kann Gesetztesvorlagen nicht mehr im Hauruck durchpauken, eine Taktik, der sich die PiS bediente, als sie in beiden Kammern über die Mehrheit verfügte. Neuer Senatsmarschall ist nun Tomasz Paweł Grodzki von der oppositionellen Bürgerplattform PO mit dem knappmöglichsten Ergebnis von 51 der 100 Stimmen.
Weiter …
 
Unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail
Zuweilen darf ein Philisoph auf seinem Sterbebett sagen: „Zum Glück hat man mich nicht verstanden!“
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

17.11.2019
 
Mit Drohne Tierquälerei auf polnischen Pelzfarmen aufgedeckt Drucken E-Mail
  Obwohl es keine Pelzfarmen mehr in Deutschland gibt, wird dennoch bundesweit Pelz an Jackenkrägen, Mützen und Accessoires verkauft. Das Deutsche Tierschutzbüro ist daher der Frage nachgegangen, woher diese Pelze ursprünglich stammen. Die Spur führte nach Polen. Mit über 800 -1000 Pelzfarmen mit insgesamt über fünf Millionen Pelztieren hat sich Polen in den letzten Jahren zu einem der größten Pelzproduzenten Europas entwickelt.

Weiter …
 
Ukrainer stellen fast jeden fünften Arbeitsplatz in Polen Drucken E-Mail
Eine neue GUS-Studie belegt, dass in polnischen Unternehmen bereits jeder fünfte Arbeitsplatz von ukrainischem Personal belegt ist, rund 18 Prozent. Polens Arbeitslosenquote liegt bei knapp drei Prozent, weil über zwei Millionen Polen aufgrund höherer Löhne in die westlichen EU-Länger migriert sind. Das hat zur Folge, das polnische Unternehmen jährlich ersatzweise rund 700.000 Arbeitskräfte benötigen. Nachschub bietet sich nur aus der Ukraine an. Polen leistet durchschnittlich um 20 Prozent höhere Löhne, zudem besteht eine sprachliche Affinität und enge religiöse Beziehung.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 6011
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.