Home arrow Panorama
Panorama
Ein Drittel der Polen*innen ist mit nationalem Auftritt zufrieden. Drucken E-Mail
Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsinstitut Kantar unter die Frage stellte, wie sich Polens Regierung präsentiert. 35 Prozent der Befragten sind zufrieden, 48 Prozent meinen,dass sich die Regiering in die falsche Richtung bwegt, 17 Prozent äußerten sich weder/noch. 56 Prozent der Befragten sehen das Land in eine wirtschaftliche Krise steuern, davon 40 Prozent in eine schwache und 16 Prozent in eine tiefe Krise. 37 Prozent der Befragten glauben, dass sich die Lebensqualität in den kommenden drei Jahren nicht verbessern wird, während 23 Prozent bessere Zeiten erwarten.
Die Befragung von 1.004 Personen fand vom 7.bis 12. August statt – nach der Präsidentschfaftswahl.


Quelle: Kantar/ds/23.08.2010
 
Unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail

Zusammengebrochen oder zurechtgebogen, was ist besser?
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

23.08.2020

 
Trotz Corona-Pandemie mehr Firmengründungen Drucken E-Mail

In den vergangenen vier Monaten ist die Zahl der Firmengründungen signifikant gestiegen, gab Polens Ministerin für Wirtschaft und Entwicklung, Jadwiga Emilewicz, am Dienstag bekannt, jedoch ohne Zahlen zu nennen. - außer der, dass zum Jahresbeginn rund 2.5 Millionen Firmen im Zentralregister CEIDG eingetragen waren. Die Zunahme an Einträgen ergäbe sich sich aus Wiederanmeldungen und tatsächlich neuen  Firmengründungen. Sie bestätige einen in Europa einzigartigen Beweis unternehmerischer Risikobereitschaft dank finanzieller staatlicher Unterstützungsmaßnahmen  im Rahmen des sogenannten  „Anti-Krisen-Schild“-Programms;  es sieht rund  29.5 Milliarden Euro  vor unter der Erwartung, dass die Corona-Pandemie glimpflich unter Kontrolle zu halten ist. Aktuelle Corona-Zahlen indes sind beunruhigend.

Quellen:PAP/ds/23.08.2010

 
Duda weiterhin Polens beliebtester Politiker Drucken E-Mail
  Für 54 Prozent der Polen*innen ist Staatspräsident Duda der vertrauensvollste Politiker laut einer repräsentativen CBOS-Umfrage. 35 Prozent der Befragten trauen ihm nicht und damit zwei Prozent weniger als bei  der Umfrage vor der Präsidentschaftswahl. Dudas homophobe Wahlkampfstrategie ist demnach aufgegangen. Ähnlich fiel die Bewertung für Premier Mateusz Morawiecki aus: 51 Prozent vertrauen ihm (minus 2 %), während 35 Prozent vor wie nach der Wahl seiner Amtsführung mißtrauen. Gesundheitsminister Lukasz Szumowski vertrauen  48 Prozent, 29 Prozent hingegen nicht. Er hat in diesen Tagen überraschend seinen Rücktritt erklärt.

Weiter …
 
Duda erlöst Parlamentarier von Unterbezahlung Drucken E-Mail
Mit der Corona-Pandemie muß  die Bevölkerung  irgendwie zurechtkommen, finden ihre Parlamentarier, die schon lange beklagen, unterbezahlt zu sein. Dafür zeigt der wiedergewählte Staatspräsident Duda volles Verständnis. Er schlägt je nach Position Gehaltszulagen zwischen 500 und 2.000 Zloty (150-450 Euro) rückwirkend ab dem 1.Januar dieses Jahrs vor. Dabei haben die Parlamentarier im Senat vor Monaten Gehaltserhöhungen abgelehnt. Entsprechend kritisiert Oppositionschef Marek Borowski die Besoldungszulagen als „unverschämt“. Der polnische Mindestlohn beträgt 590 Euro.

Quelle: The Wasaw Voice/ds/21.08.2010

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 45 von 6334
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.