Home arrow Panorama
Panorama
Brautkleid mit Weihwasser aus dem Vatikan im Angebot Drucken E-Mail
Die polnische Modedesignerin Karolina Seeger wohnt in Berlin und hat einen fürstlichen  Laden am historischen Breslauer Rathhausplatz. Brautkleider entwirft sie und ist schon jetzt prämiert worden, Polens bester Brautladen 2020 zu sein. Ihre neuste Atrraktion ist ein symbolträchtiges Brautkleid zu Ehren des Heiligen Papst Johannes Paul II, der heute  100 Jahre alt geworden wäre. In den  Tüllstoff  der inneren Schicht eingenäht ist ein Zitat des Papstes. Dennoch gibt es das Brautkleid nicht als Unikat, man kann nie bekannt genug sein – mit so einem schönen Salon.

Quelle:OTS/ds/18.05.2020
 
Unfrisierte Gedanken Drucken E-Mail
Die meisten Denkmäler sind hohl.
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker

    Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

17.05.2020
 
Deutschland: Ausbeutung in der Fleischindustrie Drucken E-Mail
Am 9. Mai haben die Behörden den Schlachtbetrieb Westfleisch in Coesfeld geschlossen, weil sich 191 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatten. Das befeuert die Diskussion über die fragwürdige Arbeitssituation billiger osteuropäischer Arbeitskräfte im deutschen Agrar- und Lebensmittelsektor, die nun wegen der Ansteckungsgefahr zum gesamtgesellschaftlichen Problem geworden ist.


Weiter …
 
Amazon: Chef-Philanthrop der Welt zahlt freiwillig Corona-Bonus Drucken E-Mail
  Amazon-Gründer Jeff Bezos ist selbst nach Scheidung  der einzige „Centimiliardär“ der Welt. Keiner ist mächtiger und einflußreicher als der Online-Händler. Kritiker werfen ihm vor, Steuerschlupflöcher zu kreieren und sich als Lohndrücker und Arbeitsschinder dumm und dämlich zu verdienen. In den USA wird er deshalb als „Centimilliardär“, und wer so reich ist, als Philantrop verehrt, so er Brosamen zurück gibt. Jetzt sorgt ihn die Corona-Pandemie. Weil dem konkurierenden  stationären Handel durch verordnete Schließung der Umsatz ausgeht, werde Amazon weltweil kurzfristig rund 100.000 Arbeistkräfte zusätzlich einstellen. So wird es in Anzeigen mitgeteilt und Bewerbern ein Lohnaufschlag von rund zwei US-Dollar/Stunde angeboten – so lange das Coronavirus (geschäftlich) pandemiert. Auch Stützpunkte in Osteuropa, Polen, werden berücksichtigt, heißt es im Anzeigentext, mehr aber nicht.

Weiter …
 
Corona: Dritte Phase der Lockerungen angekündigt. Drucken E-Mail
  Mit drastischen Einschränkungen hat sich Polen am 15. März eingeigelt gegen ein Übergreifen des Voronavirus aus dem Ausland. Die Grenzübergänge zu Deutschland wurden gesperrt. Polen ist Transitland im europäischen Warenverkehr, rund zwei Millionen Polen arbeiten in Westeuropa, darunter Zehntausende oder  mehr als Arbeitskräfte in den benachbarten Bundesgebieten mit regem Pendelverkehr und 14-tägiger Qurantäne bei Einreise in Polen. Inzwischen gelockerten Grenzauflagen im Schengenraum  konnte sich  Polen allerdings nicht verschließen. Premierminister Mateusz Morawiecki kündigte deshalb am heutigen Mittwoch die „dritte Phase der Lockerungen“ an,  deren erste und zweite den Medien nicht aufgefallen ist. Ab dem 18. Mai werden die Grenzkontrollen gelockert und der Bevölkerung  eine baldige Rückkehr in den Alltag vor Conora in Aussicht gestellt.


Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 55 - 63 von 6237
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.