Home arrow Panorama
Panorama
Tinky Winky entlastet – nun ist Goethe dran. Drucken E-Mail

„Ein bedeutender Sexualwissenschaftler hat schädliche Auswirkungen der Teletubbies auf (polnische) Kinderseelen ausgeschlossen“, gab jetzt die ultra-katholische Kinderbeauftragte der Regierung, Ewa Sowinska, bekannt. Tinky Winky darf auf Sendung bleiben – mit Handtasche. Das Corpus delicti, eben diese Handtasche, beweise nicht – wie von Sowinsky befürchtet -  das Schwulsein der quiekenden Plüschfigur.
Gerade ist die Lachnummer von der Kinderbeauftragten gedeckelt, donnert die nächste Salve durchs Land: Bildungsminister Roman Giertych stellte den neuen Lehrplan für polnische Gymnasien vor – und machte damit seine Ankündigung wahr, den bisherigen Lehrplan gründlich entrümpeln zu wollen. Nun ist er proppevoll mit literarischen Werken, die dem polnischen Patriotismus huldigen. Goethe, Dostojewski und Conrad etwa taten das nicht, ihre Werke hätten deshalb im neuen Lehrplan nichts zu suchen.

Weiter …
 
1. Global Peace Index für 121 Länder Drucken E-Mail

Eine Woche vor dem G-8-Gipfel in Heiligendamm wissen die Teilnehmerstaaten, dass nur Japan und Kanada zu den acht friedlichsten Ländern der Welt zählen. Die Plätze der anderen: Deutschland (12), Italien (33), Frankreich (34), Großbritannien (49) – dann wird es finster: USA (96) und Russland (118). Das Land, in dem jährlich der Friedensnobelpreis vergeben wird, präsentiert sich auch als Vorbild: Platz 1 für Norwegen. Polen rangiert an 27. Stelle.
Zum Ranking:

Weiter …
 
Tinky Winky droht polnischer Knast Drucken E-Mail

Ewa Sowinska, Kinderrechtsbeauftragte der polnischen Regierung, neigt zu kontroversen Äußerungen. Die Ärztin ist Anhängerin einer radikalen Verschärfung des Abtreibungsrechts und meint, dass auch eine Vergewaltigung oder Gefahr für das Leben der Mutter einen Schwangerschaftsabbruch nicht rechtfertigt.

Eine Mutter müsse die ihr drohende Blindheit mit  der Geburt ihres Kindes akzeptieren, forderte sie jüngst.  Jetzt rüstet sie zu einem Kreuzzug gegen Tinky Winky von den  Teletubbies. Die oder der sei schwul, habe sie sich sagen  – und ihre Sittenwächter ausschwärmen lassen.

Weiter …
 
Sinnspruch Drucken E-Mail

„Alle wollen unser Bestes, lasst es Euch nicht nehmen!“

 Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragte, ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

 
Anzeige Drucken E-Mail
                 TUIfly.com - Fliegen zum Smile-Preis - Billigflüge
 
<< Anfang < Vorherige 641 642 643 644 645 646 647 648 649 650 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5797 - 5805 von 5951
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.