Home arrow Panorama
Panorama
Schulplanung 2007: Versetzung abhängig von der Religionsnote. Drucken E-Mail

Religion soll in Polen als Unterrichtsfach aufgewertet werden. Eine entsprechende Initiative hat Bildungsminister Roman Giertych jetzt angekündigt. Die Fachnoten in Religion sollen künftig versetzungsrelevant sein. Die Änderung könne nach Angaben des Bildungsministeriums nächstes Schuljahr in Kraft treten. Das Unterrichtsfach Religion war nach der kommunistischen Ära Anfang der neunziger Jahre in die polnischen Schulen zurückgekehrt.

Weiter …
 
Kritik an Heiligsprechung für polnischen Papst Drucken E-Mail

Polens Katholiken, über 90 Prozent der Bevölkerung, sind aufgebracht über jüngste Verlautbarungen aus vatikanischen Kreisen, wonach sich  eine Gruppe internationaler Kirchenexperten der  Heiligsprechung des verstorbenen polnischen Papstes Johannes Paul II. widersetzen wolle. Ein entsprechender Aufruf läge schriftlich vor, und er sei auch von Giovanni Franzoni unterzeichnet. Damit gewinnt das bereits eingeleitete Verfahren, die Kanonisierungskongregation, besondere Brisanz, gilt doch der 76-Jährige Franzoni als Wortführer einer innerkirchlichen Reformbewegung für Ausgegrenzte und Behinderte. Was treibt Franzoni an, sich der  Heiligsprechung von  Johannes Paul II. zu widersetzen?

Weiter …
 
TAZ-Marketing: Mit Kartoffeln Kohle machen Drucken E-Mail

Das, was im Sommer eher gequält als satirisch formuliert war, findet nun  seine Fortsetzung noch tiefer unter der Gürtellinie. Zu hoffen ist, das Polens Ministerpräsident Kaczinsky diesmal gelassen reagiert, am besten gar nicht. Dann stößt die Marketingstrategie der TAZ ins Leere, weil die Aufregung ausbleibt und nichts ist mit „Kohle“ aus erhöhter Verkaufsauflage.
Weihnachten steht vor der Tür. TAZ – Schreiber Peter Köhler ist zu wünschen, dass ihm jemand ein Buch unter den Tannenbaum legt, Tucholsky beispielsweise, bevor er sich weiterhin als Satiriker lächerlich schreibt.

ds/05.12.2006

 
Kaczynski hält an Veto gegen EU-Vertrag mit Russland fest Drucken E-Mail

Polens Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski sieht derzeit keinen Grund, das polnische Veto gegen den EU-Vertrag über die Zusammenarbeit mit Russland zurückzuziehen. Es deute nichts auf eine Änderung der polnischen Haltung hin, da es keine neuen Vorschläge gibt , sagte er im polnischen Rundfunk. Polen hatte vor zwei Wochen sein Veto gegen das neue Kooperationsabkommen eingelegt, um eine Rücknahme des russischen Einfuhrverbotes für Fleisch aus Polen zu erreichen. Vermittlungsversuche der EU blieben erfolglos.

Focus online/30.11.2006

 
Tote und Verschüttete bei schwerem Bergwerksunglück Drucken E-Mail

Bei einer Methangasexplosion in einem polnischen Bergwerk sind mindestens acht Bergleute ums Leben gekommen. Mehr als ein Dutzend Kumpel sind noch in 1.000 Meter Tiefe eingeschlossen. Für die Retter ist es ein Wettlauf mit der Zeit, überlebende Verschüttete zu bergen.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 671 672 673 674 675 676 677 678 679 680 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 6094 - 6102 von 6196
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.