Home arrow Panorama
Panorama
Nationalismus in Europa - Einheit in Vielfalt? Drucken E-Mail
Seit Jahren wächst der Nationalismus in Europa. Eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung wirft einen Blick auf den Nationalismus in Bulgarien, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Schweden, Serbien, Spanien und in Ungarn. Was sind die Triebkräfte vor Ort? Welche Dynamiken spielen eine Rolle? Und welche politischen Handlungsempfehlungen lassen sich ableiten, um Nationalismus wirkungsvoll einzudämmen? Zur Studie

Quelle:KAS/ds/03.10.2020

 
Johannes Paul II. spielte wichtige Rolle in Wendezeit Politischer Einfluss Drucken E-Mail
  Papst Johannes Paul II. hat nach Einschätzung der Historikerin Kristina Spohr ab 1979 entscheidend zum Fall des Eisernen Vorhangs beigetragen. Zugleich müsse man das Auftreten des Papstes aus Polen in den damaligen Zusammenhang einordnen.
"Johannes Paul II. allein hat die Weltordnung nicht verändert, aber er hat sicher eine wichtige Rolle gespielt", so die in London lehrenden Historikerin im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Der Katholizismus sei "ein wesentlicher Bestandteil der polnischen Identität" gewesen. Weiter auf
KNA


Quelle:KNA/ds/03.10.2020

 
US-Botschafterin wegen LGBT-Kritik von Regierung einbestellt Drucken E-Mail
  Vergangenen Sonntag haben knapp 50 in Polen akkreditierte Botschafter*innen in einem gemeinamen offenen Brief die Regierung aufgefordert, Minderheiten vor „verbaler und physischer Misshandlung“ sowie  vor Hass-Botschaften zu schützen. Es müsse ein Klima der „Nicht-Diskrimminierung, Toleranz und gegenseitiger Akzeptanz“ gewährleistet sein. Die Aufforderung folgte einem offenen Brief von über 70 internationalen Schriftstellern, Schauspielern und Regisseuren an die Regierung, homosexuelle Feindlichkeiten zu tolerieren wie die Ausrufung von LBGT-freien Zonen. Das Land habe die Rechte von Schwulen, Lesben und anderen sexuellen Minderheiten zu respektieren, forderten sie. Im Wahlkampf um die Präsidentschaft hatte Andrzej Duda seine Widerwahl mit homophoben Parolen verschärft und vor einer „LBGT-Ideologie“ gewarnt.

Weiter …
 
Kaczynski kehrt zurück in Polens Regierung Drucken E-Mail
In Polen wird die Regierung umgebaut und verkleinert. Statt 20 wird es künftig nur 14 Ministerien geben. Jarosław Kaczyński, Chef der national-konservativen Regierungspartei PiS, wird Vize-Premier. Neuer Minister für Wissenschaft und Bildung wird Przemysław Czarnek, der wegen seiner LGBT-feindlichen Aussagen in der Kritik steht. Welche Auswirkungen hat der Kabinettsumbau auf das Verhältnis zur EU?

Weiter …
 
Duda: Präsident der älteren Jahrgänge Drucken E-Mail
Staatspräsident Andrzej Duda ist jüngsten Umfragen zufolge der beliebteste Politiker des Landes.Seit seiner überraschend knappen Wiederwahl im August ist sein Beliebtheitsgrad um drei auf 57 gestiegen. Das liegt wohl an seiner Zurückhaltung, den Erfolg der ersten  Amtsphase zu belegen. Studien weisen ihm nach, dass er von 30 Wahlversprechen  lediglich  13 eingelöst hat,

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 82 - 90 von 6431
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.