Home arrow Panorama
Panorama
Noch mehr Luftverschmutzung durch deutsche Dieselautos Drucken E-Mail
  2017 lagen laut der Weltgesundheitsorganisation WHO unter den 50 europäischen Städten mit der höchsten Luftverschmutzung 33 in Polen. Hauptverursacher sind die meist veralteten Kohleöfen, durch die auch Müll und Plastik verfeuert werden. Expertenschätzungen zufolge sterben jährlich rund 45.000 Menschen an der Folgen der Luftverschmutzung. In den Herbst- und  Wintermonaten haben Atemschutzmasken in den Städten Verkaufssaison – mit zunehmender Nachfrage. Denn es wird zusätzliche  Luftverschmutzung importiert, vor allem aus Deutschland.
Weiter …
 
Polnische Arbeitsmigranten schickten 468 Mio. Euro in die Heimat Drucken E-Mail
Eine Analyse der Bundesbank hat ergeben: Noch nie haben Migranten in Deutschland so viel Geld in ihre Heimatländer geschickt wie im vergangenen Jahr – insgesamt 5.1 Milliarden Euro.  Die rund drei Millionen Türken überwiesen 822 Mio. Euro und die etwa 1.2 Mio. Polen 468 Mio. Euro. Nach Rumänien flossen  385 Mio., nach Italien 363 Mio. Euro. Pro Kopf überwiesen die Polen das meiste nach Hause, und verglichen mit 2015 sogar über 60 Prozent mehr. Zuhause sorgt der private Geldfluß für höhere Kaufkraft und Konsum, könnte allerdings rund sieben Prozent höher sein. Unmsonst geht digital nichts bei den Banken.

Quelle: Deutsche Bundesband/ds/10.04.2019 
 
Größter Lehrerstreik in Polens Geschichte Drucken E-Mail
Lehrer an polnischen Schulen verdienen durchschnittlich 700 Euro pro Monat - zu wenig zum Leben, klagen viele. Die Regierung lehnt eine Gehaltserhöhung ab und schlägt vor, die Arbeitszeit der Lehrer zu erhöhen, damit sie mehr Geld verdienen. Das akzeptieren die Gewerkschaften nicht und rufen am heutigen Montag zum größten Lehrerstreik der polnischen Geschichte auf. Nicht alle Medien solidarisieren sich.


Weiter …
 
Spätlese unfrisierter Gedanken Drucken E-Mail
Ein Publikum von Hohlköpfen, müßte besonders aufnahmefähig sein, nicht wahr?
Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Satiriker.

  Stanislaw Jerzy Lec war lange als Presseattache in Wien tätig. Viele seiner Aphorismen und Spitzfindigkeiten notierte er sich auf Servietten in Wiens Kaffeehäusern. Einmal ertappte ihn dabei ein Wiener Journalist, der ihn fragt ob er auch größere Sachen schreibe? „Nein, nur große“, antwortete Lec.

07.04.2019

 
Kirche kritisiert Bücherverbrennung durch Priester Drucken E-Mail
  Katholische Priester haben nach einer Messe in Danzig Bücher und andere angeblich mit Okkultismus verbundene Gegenstände verbrannt. Die von Pfarrer Rafal Jarosiewicz geleitete Stiftung „SMS vom Himmel“ hatte zu der Aktion aufgerufen und Bilder der brennenden Objekte in den Sozialen Netzwerken verbreitet. Zu Asche werden mit Harry Potter-Bänden unter anderem eine afrikanische Maske, eine Hindu-Figur und sogar ein „Hello Kitty“-Regenschirm als gotteslästerliche Gegenstände.

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10 - 18 von 5752
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.