Home arrow Panorama
Panorama
30 Jahre freie Wahlen in Polen Drucken E-Mail
Am 4. Juni 1989 fanden in Polen die ersten teilweise freien Wahlen statt - ein Novum im kommunistischen Ostblock. Aus polnischer Perspektive hat das Ereignis eine ähnliche Bedeutung wie der Fall der Mauer in Berlin. Kommentatoren blicken zurück auf die historische Wahl und die vergangenen drei Jahrzehnte.


Weiter …
 
Kritische Finanzministerin nicht mehr in der Regierung Drucken E-Mail
  27 der 51 Mandate, die Polen im Europaparlament zustehen, werden von der regierenden PiS-Partei besetzt. Der überraschend klare Wahlausgang hat ihr acht weitere Mandate  eingebracht mit der Folge, dass führende  Regierungsmitglieder zu ersetzen sind. Darauf war man vorbereitet und entsprechend zügig  die personelle Besetzung der neuen Regierung am Dienstag mitgeteilt und von Staatspräsident Duda vereidigt. Sieben Ministerposten wurden neu besetzt, auch das der bisherigen Finanzministerin Teresa Czerwinska (Foto). Schon Monate vor der Europawahl hatte sie angekündigt, das Handtuch zu werfen angesichts weiterer  im Europawahlkampf in Aussicht gestellter Sozialprogramme.

Weiter …
 
Dr.Loew wird Direktor des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt. Drucken E-Mail
  Dr. Peter Oliver Loew wird neuer Direktor des Deutschen Polen-Instituts (DPI) in Darmstadt. Das teilte der Darmstädter Oberbürgermeister Jochen Partsch als Vorsitzender des Kuratoriums mit. Loew, bisher Stellvertreter des Direktors in wissenschaftlichen Fragen, setzte sich gegen mehrere Bewerberinnen und Bewerber aus Deutschland und Polen durch. Er folgt am 1. Oktober auf Prof. Dr. Dieter Bingen, der Ende September nach 20 Jahren als Institutsdirektor in den Ruhestand geht. Das Deutsche Polen-Institut wurde 1980 von Karl Dedecius in Darmstadt gegründet. DPI-Pressmitteilung

Quelle: DPI/ds/05.06.201
9
 
Anzeige Drucken E-Mail
  Logo_247x63
 
Polens Sportminister wird Chef der Anti-Doping Agentur WADA Drucken E-Mail
  Witold Banka, Polens 34jähriger Sportminister, gibt sein Amt zum 31.12.2019 auf. Das verlangen die neuen Statuten der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), derzufolge kein Staatspolitiker den Präsidentensessel einnehmen warf. Zu sehr war die WADA weltweiter Kritik ausgesetzt, bei der Winterolympiade in  Sotchi Putin vertraut zu haben, mit strengstmöglichen Dopingkontrollen „saubere“ Wettkämpfe zu garantieren. Im Nachhinein deckte ein deutsches TV-Team die staatlich gelenkten Täuschungsmanöver auf, russische Medaillen wurden aus den Ewigen Siegerlisten getilgt.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10 - 18 von 5812
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.