Home arrow EU & Polen
EU & Polen
Deutsch-Polnische Parlamentariergruppe in Polen Drucken E-Mail
Vom 9. Juli bis 13. Juli 2012 wird eine Delegation der Deutsch-Polnischen Parlamentariergruppe unter Leitung des Vorsitzenden Georg Schirmbeck (CDU/CSU) Polen besuchen. Die weiteren Delegationsmitglieder sind: Dietmar Nietan, SPD, Thomas Nord, DIE LINKE, Cajus Caesar, CDU/CSU und Cornelia Behm, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
Die Delegation wird sich auf Einladung des Sejm in Warschau, in Olsztyn (Allenstein), der Partnerstadt Osnabrücks, und in Białystok aufhalten. Thematische Schwerpunkte der Reise sind Konzepte zur Lösung der Krise in der Eurozone, die weitere Intensivierung der deutsch-polnischen Beziehungen, die Energie- und Umweltpolitik beider Länder und Fragen der Land- und Forstwirtschaft. In Białystok wird sich die Delegation zudem über die Situation der dort lebenden weißrussischen Minderheit informieren.

bundestag.de/07.07.2012
 
Rzeczpospolita: Frankreichs Misere ist Anfang vom Ende der EU Drucken E-Mail

Die französische Regierung hat am Dienstag ihre Wachstumsprognose für 2012 deutlich nach unten korrigiert, von 0,7 auf 0,3 Prozent. Zugleich muss das Land massiv sparen, um das im Stabilitätspakt vorgeschriebene Neuverschuldungsziel zu erreichen. Das ist der Anfang vom Ende für die gesamte EU, meint Andrzej Talaga im Blog der konservativen Tageszeitung Rzeczpospolita:
"Der Europäische Rettungsmechanismus EMS funktioniert einfach nicht, und die EU wird sich aufteilen müssen. Das Auseinanderfallen des deutsch-französischen Integrationsmotors ist nur eine Frage der Zeit. Griechenland und vielleicht sogar Spanien werden die Euro-Zone verlassen müssen. Großbritannien wird von alleine aus der EU austreten. Und die Deutschen werden eine Koalition mit denen schmieden, die ihre Standpunkte teilen. Und alle werden dies schließlich mit Erleichterung aufnehmen, auch wenn diese 'Revolution' anfangs allen große Schmerzen bereiten wird."

eurotopics/04.07.2012

 
Lebenshaltungskosten in Dänemark 82,1 % höher als in Polen Drucken E-Mail

Für deutsche Urlauber in Dänemark ist  der  Euro  beim Einkauf nur etwa die Hälfte wert, kaufen sie  in Polen ein, kriegen sie für ihren Euro wertmäßig etwa 40 Prozent mehr in den Warenkorb als daheim. Das Statistische Bundesamt war in den 27 EU-Staaten mit einem virtuellen Warenkorb unterwegs – und vergleichsweise auch im Nicht-EU-Land Schweiz. Kurz: Im Banken-Ballyhoo-Land ist alles etwa 60 Prozent teurer als im EU-Durchschnitt.
Innerhalb der EU-Staatengemeinschaft gibt es ein starkes, der EU-Ost-Erweiterung geschuldetes Gefälle. Aber nur in Bulgarien wird mehr in den Warenkorb gelegt als in Polen. Deutschland, Italien und Großbritannien liegen noch unter dem EU-Mittelwert. Griechenland ist in der Erhebung nicht berücksichtigt. Obwohl noch in der EU-(Eurozone) ist.
Grafische Darstellung:

Weiter …
 
Immerhin: Polens Wirtschaft wird Europameister 2012 Drucken E-Mail

Als Fußballnation hat Polen noch nicht die Klasse, in Europa ganz vorn mitzuspielen. Da mag eine Prognose der EU-Kommission wie Balsam  emotionaler Enttäuschung entgegenwirken. In puncto Wirtschaftsleistung ist Polen bereits jetzt erklärter Europameister 2012. Keine andere Volkswirtschaft wächst schneller in der 27-Staaten-Union, als die von Polen. Ein BIP-Wachstums-Plus von 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr prognostiziert die EU-Kommission in ihrem jüngsten Bericht für Polen.
Für Deutschland kommen in der EU-Prognose gerade mal 0,7 Prozent BIP-Wachstum heraus. Polen präsentiert sich seit Jahren als erfolgreichstes osteuropäisches EU-Mitglied. Aber wie im Fußball ist der Weg zur möglichen EU-Meisterschaft noch weit. Im Ranking mit den westeuropäischen EU-Staaten hat Polen vergleichbar erst rund 65 Prozent des Lebensstandards erreicht.

PNB/EU/ds/20.06.2012

 
Bundespräsident Gauck: „Ich bewundere die Polen“ Drucken E-Mail

So schnell hat noch kein deutscher Bundespräsident seine Aufwartung in Polen gemacht. Nach seiner Vereidigung am Freitag gönnte er sich ein frühlingsschönes Wochenende in Berlin, buchte für Montag den Staatsjet – und landete um 18.30 Uhr in Warschau. Mit dabei:  Lebensgefährtin Daniela Schadt. Staatspräsident Bronislaw Komorowski und Ehefrau hatten zum Abendessen geladen. Man kennt sich, man schätzt sich, Gauck war in den vergangenen Jahren des Öfteren in Polen, auch privat. Er ist wohl der einzige deutsche Politiker von Rang, dem in Polen partei- und medienübergreifend hohe moralische Wertschätzung entgegengebracht wird, weil er Polen wiederholt zu seiner "Herzensangelegenheit" erklärt hat.


Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 73 - 81 von 502
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.