Home arrow Tourismus arrow Auf PKW-Reisende nach Polen warten Staus
Auf PKW-Reisende nach Polen warten Staus Drucken E-Mail
  Am größten deutsch-polnischen Autobahn-Grenzübergang bei Frankfurt haben  auf polnischer Seite Bauarbeiten begonnen, die sich nach Angaben vom Straßenbauamt (GDDKiA) über Monate hinziehen werden. Die Sanierung der Fahrbahn soll dort zwar bei laufendem Betrieb erfolgen, allerdings wird der Lkw- und Pkw-Verkehr dadurch auf eine Spur in jede Richtung eingeschränkt. Hinzu kommt, dass der Verkehr derzeit auch an der Frankfurter Stadtbrücke nach Slubice erschwert ist, weil dort ebenfalls  seit Monatsbeginn gebaut wird. Und es gibt noch ein Problem:

Weil in Polen, Weißrussland und Russland kaum bekannt ist, dass an diesen Tagen in Deutschland ein Fahrverbot für Lkw besteht, kommt es regelmäßig zu riesigen Staus auf polnischer Seite und tags darauf in Brandenburg.

Wer schließlich rüberkommt, auf den warten besondere polnische Verkehrsregeln.

Hierzu ein Auszug aus dem polnischen Bußgeldkatalog:

Höchstgeschwindigkeit
Autobahn: 140 km/h
Außerorts: 90 km/h
Innerorts tagsüber: 50 km/h (5 bis 23 Uhr)
Innerorts nachts: 60 km/h
Zu schnelles Fahren
0 bis 9 km/h – keine Restriktionen
ab 10 km/h – 20 bis 100 Zloty
21 km/h bis 50 km/h – bis zu 400 Zloty
ab 50 km/h – bis zu 500 Zloty, Führerscheinentzug (mindestens drei Monate)
Alkohol am Steuer
0,2 bis 0,5 Promille: Hohes Bußgeld (mindestens 3000 Zloty), Fahrverbot (bis zu drei Jahre)
über 0,5 Promille: Hohes Bußgeld, Gerichtsverfahren, Führerscheinentzug (bis zu zehn Jahre), auch das Auto kann eingezogen werden.
Im Kofferraum
Feuerlöscher
Erste-Hilfe-Koffer
Warndreieck
Warnweste
Feuerlöscherpflicht besteht nur für in Polen zugelassene Fahrzeuge, nicht für deutsche. 
Anschnallpflicht
Fahrer nicht angeschnallt: 100 Zloty
Passagiere nicht angeschnallt: Jeder Passagier zahlt 100 Zloty und zusätzlich noch der Fahrer 100 Zloty pro nicht angeschnalltem Wageninsassen.
Weitere Regeln
Abblendlicht oder Tagfahrlicht immer einschalten.
Fahrzeugschein und Fahrerlaubnis immer mitführen. Fährt man nicht im eigenen Auto, ist eine schriftliche Erlaubnis des Halters notwendig.

Polnische Polizisten dürften ausschließlich Zloty annehmen. Gezahlt werden muß sofort.

Mit Meldungen von Nordkurier/ds/18.05.2017
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2017 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.