Home arrow Panorama arrow Zahl der Verkehrstoten sinkt langsamer als erhofft
Zahl der Verkehrstoten sinkt langsamer als erhofft Drucken E-Mail
  Seit 2004 ist Polens Straßennetz mit erheblicher EU-Förderung von 870 Kilometerauf fast 3.000 Kilometer ausgebaut  worden (1.400 km Autobahnen, 1.600 km Schnellstraßen). Dennoch ist die Zahl der Verkehrstoten im europäischen Ländervergleich viel zu hoch. Mit 75 Verkehrstoten pro einer Million Einwohner liegt Polen noch weit über dem EU-Durchschnitt mit 49 Todesopfern.

Einzig in Kroation (80), Bulgarien (96) und Rumänien (98) waren 2016 Angaben der EU-Kommission zufolge statistisch mehr Verkehrstote zu beklagen. Zwar hat die Zahl der Todesfälle gegenüber dem Vorjahr 2015 um sechs Prozent abgenommen, doch die Hauptursache der negativen Bilanz gegenüber den westeuropäischen Staaten bleibt noch auf Jahre bestehen: In Polen sind Schätzungen zufolge bis zu 70 Prozent der Autos über 25 Jahre alt.

ec.europa.eu/destatis/ds/Foto:wikipedia/11.04.2018
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.