Home arrow Panorama arrow Polen-Rundfahrt 2018 im Schatten größerer Veranstaltungen
Polen-Rundfahrt 2018 im Schatten größerer Veranstaltungen Drucken E-Mail
  Nach vierwöchigem Turnier in Russland wurde Frankreich am 15. Juli Fußball-Weltmeister. Am 29. Juli gewann der Brite Geraint Thomas nach 21 Etappen die Tour de France. Vom 2. bis 12. August finden in Glasgow und Berlin die European Championships statt. Rund 4.000 Sportler aus 52 Nationen nehmen teil. Geht noch mehr im Juli und August, wenn obendrein ganz Europa im Schulferienmodus steckt? Aber hallo: Seit drei Tagen sind  Kamerateams vom Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen voll in Action, „TVP sport.pl“ ist zuständig für die Bildübertragung der 75. Polen-Rundfahrt, die sich in Anlehnung an die Tour de France als Tour de Pologne brüstet. In diesem Jahr allerdings erscheint der  namentliche  Bezug zu hochgeriffen.

Wie stets nehmen die von der Frankreich-Tour ausgelaugten Weltrad-Profis  an der Tour de Pologne nicht teil. Der Reiz der Polenrundfahrt besteht darin, eine Plattform für die junge Generation von Fahrern zu sein mit Aussicht auf Teilnahme an der Tour de France. Das diesjährige Dilemma für die  Polenrundfahrt ist, dass zeitgleich zuviele  Sportevents von Weltrang stattfinden, alle um Nummern größer.

Und so hat auch der polnische Staatssender das Problem, seine Berichte zu vermarkten. Nicht nur findet im deutschen Fernsehen die Polenrundfahrt nicht statt, selbst die Website Polskie Radio erwähnt sie (bisher) nicht.
Aktueller Rennverlauf: Der deutsche Radprofi Ackermann gewann die ersten zwei der insgesamt sieben Etappen, der Kolumbianer Alvaro Hodeg die dritte als neuer Erster der Tour.

Polentoday wird über das Endergebnis der Tour de Pologne informieren. Den aktuellen Tagesstand erfahren Sie hier unter GENERALA

ds/07.08.2018
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.