Home arrow Geschichte & Kultur arrow Gedenkmünze zum 100. Unabhängigkeitstag
Gedenkmünze zum 100. Unabhängigkeitstag Drucken E-Mail
  Mit einer 10 Zloty-Gedenkmünze in Silber erinnert die Polnische Nationalbank an den 11. November 1918, als Polen nach 123 Jahren seine Unabhängigkeit wiedererlangte. Drei Mal, 1772, 1793 und 1795, überfielen die  Großmächte Österreich, Preußen und Russland die durch Kriege und innere Unruhen geschwächte polnisch-litauische Adelsrepublik, um sie untereinander aufzuteilen. Als bedrohliches Signal wurde die 1791 im polnischen Sejm ratifizierte Verfassung gesehen, die erstmals die Rechte der Bürger stärkte und ihnen Meinungsfreiheiten zusicherte. Das Manifest gilt als Vorbild  für die amerikanische Unabhängigkeitserklärung und als spätere Blaupause für europäische Verfassungen.

Auf der Vorderseite der Münze erinnert daran die Gravur My Polacy dumni i wolni’ (Wir Polen sind stolz und frei) und abrufbare historische Ereignisse. Die Rückseite zeigt symbolhaft  das Grab der „unbekannten polnischen Helden“  und den Adler als Staatssymbol.

38.4 Millionen Gedenkmünzen wurden geprägt, entsprechend der aktuellen Volkszählung.

Auch heute ist im Gedächtnis der Polen  die dreimalige Auslöschung ihres  Staats als größte historische Katastrophe verhaftet. Was danach folgt, hat das Meinungsforschungsinstitut CBOS in einer April-Umfrage ermittelt.
             

Quellen: NPB/CBOS/ds/19.08.2018
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2018 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.