Home arrow Wirtschaft arrow Komsa schließt Reparaturcenter in Wroclaw.
Komsa schließt Reparaturcenter in Wroclaw. Drucken E-Mail
er Kommunikationsdienstleister Komsa schließt nach zwölf Jahren sein Reparaturcenter im polnischen Wroclaw (Breslau). Als Grund nannte die Komsa Kommunikation Sachsen AG, dass der Hauptauftraggeber in Polen seinen Vertrag für die Reparatur von Handys, Smartphones und Tablets gekündigt habe. "Die Nachfrage nach professionellen Reparaturservices im polnischen Markt ist zu gering", sagte der Vorstandsvorsitzende Uwe Bauer.

Das Reparaturgeschäft für Deutschland und Polen soll nun am deutschen Hauptsitz in Hartmannsdorf gebündelt werden. Weiterhin Aufrechterhalten in Wroclaw bleibe jedoch die Versorgung des polnischen Handels mit Telekommunikations- und IT-Produkten. Die Schließung in Wroclaw ist für das kommende Frühjahr vorgesehen und sieht 300 Entlassungen vor.

Damit sinkt die Zahl der MitarbeiterInnen der Komsa-Gruppe auf rund 1450 in den Standorten Hartmannsdorf, Breslau und Kamen (Nordrhein-Westfalen).

Komsa zählt zu den führenden Distributoren und Dienstleistern für Produkte und Lösungen der digitalen Welt und ist Träger des Deutschen Logistik-Preises 2018 der Bundesvereinigung Logistik (BVL). Im Geschäftsjahr 2026/2017 wurden eigenen Angaben zufolge über 1.2 Milliarden Euro umgessetzt.

Quellen: Komsa/wikipedia/ds/08.12.2018









 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.