Home arrow Panorama arrow Pflegekind nur in Familie mit gleicher kultureller Identität
Pflegekind nur in Familie mit gleicher kultureller Identität Drucken E-Mail
  Für Kinder, die im Ausland Pflegefamilien anvertraut werden, muß  die kulturelle Identität sichergestellt sein. Dies sieht eine Änderung der EU-Vorschrift vor, die von Polen, Lettland und Ungarn  erfolgreich  durchgesetzt worden ist – gegen den Widerspruch von  Deutschland, den Niederlanden und Spanien.
Um die richtigen Pfleger für das Kind zu finden, sollen konsularische Dienste aus dem Herkunftsland des Minderjährigen Hilfe leisten und die ausländischen Betreuer müssen sicherstellen, dass das Kind seine Identität behält.

"Wir kennen verschiedene Situationen, in denen polnische Kinder in Familien und in einer völlig fremden Umgebung untergebracht wurden, wo kein Polnisch gesprochen wurde und eine unterschiedliche Religionen ausgeübt wurde", sagte der stellvertretende Justizminister Łukasz Piebiak. Und auch sein Amtschef Zbigniew Ziobro ist zufrieden: . "Wir freuen uns, dass christliche Kinder in christliche Familien untergebracht werden oder Familien gesucht werden, in denen sie sich sprachlich orientieren können".

Quellen: The Warsaw Voice/Grafik: weidenkorb/ds/14.12.2018
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.