Home arrow Panorama arrow Was ist der höchste Feiertag?
Was ist der höchste Feiertag? Drucken E-Mail
Wer heute in Polen auf der Straße nachfragt, was der höchste christliche Feiertag sei, wird weder Ostern noch Karfreitag als Antwort erhalten, sondern  Weihnachten als Fest der Geburt Jesu, meint der evangelische Pfarrer Ralf Peter Reimann und sagt: „Statt Tod und Auferstehung feiern wir lieber die Geburt. Dies hängt sicherlich auch damit zusammen, dass Weihnachten eingängiger ist, denn das Thema Tod ist mit Tabu belegt und Auferstehung stellt für den aufgeklärten Menschen eine verstandesmäßige Zumutung dar“.

Dass das Weihnachtsfest wichtiger als das Osterfest ist, ist in der Kirchengeschichte eine sehr junge Entwicklung. Ostern war über lange Zeiträume das wichtigste Fest im Jahreskreis. Kirchenspaltungen wurden an der Festlegung des Ostertermins festgemacht.

Anstelle des jüdischen Sabbats begannen die ersten Christen den Sonntag als wöchentlichen Feiertag zu begehen, um sich so der Auferstehung Jesu zu erinnern. Dem wöchentlichen Sonntag entspricht im Jahreskreis das Osterfest. Ostern war der traditionelle Tauftermin der Kirche. Erwachsene Menschen wurden bei ihrer Taufe ganz untergetaucht. Das Wasser ertränkte sinnbildlich den sündigen Mensch und durch die Taufe wurde ein neuer, mit Gott versöhnter Mensch geboren, er erstand gleichsam aus dem Wasser.

Die Taufe bringt Tod, Geburt und Auferstehung zusammen. Jesu Geburt – Gottes Kommen in diese Welt – zielt hin auf seine Kreuzigung und  Auferstehung, dies macht der Beginn des Johannes-Evangeliums besonders deutlich. Geburt, Kreuzigung und Auferstehung gehören zusammen.

Kein Weihnachten ohne Ostern, kein Ostern ohne Weihnachten. Sie lassen sich nicht voneinander trennen – auch wenn das Kirchenjahr es mit sich bringt, dass wir sie nacheinander feiern.

evangelisch.de/ds/16.12.2018
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.