Home arrow Wirtschaft arrow Polnische Enter Air steigt bei Schweizer Germania Flug ein
Polnische Enter Air steigt bei Schweizer Germania Flug ein Drucken E-Mail
2017 ging Deutschlands zweigrößte Fluglinie Air Berlin pleite, vor fünf Wochen, am 1. April, endete die fast 30jährige Geschichte der viertgrößten Fluglinie Germania. Der ruinöse Preiskrieg am Himmel habe beide in den Ruin stürzen lassen, kondolieren Gewerkschaften. Von der Germania fliegt die Schweizer Tochter Germania Flug noch über und unter den Wolken. Rechtzeitig fand die finanzielle Abnabelung von der deutschen Muttergesellschaft statt, doch bleibende Gesundheit bleibt fraglich, so lange  finanzieller Schub ausbleibt.

Den hat jetzt branchenintern überraschend  der polnische Charterflieger Enter Air injiziert mit einer Lösung, die ihm 49.9 Prozent sichert.

50.1 Prozent habe sich die Schweizer Albex Aviation AG mit Sitz in Zürich gesichert, hinter der ein Ibrahimi-Salahi steht, dessen Schwester Leyla  Flüge nach Kosovo und Mazedonien vermittelt.

Enter Air ist mit 23 Boeing 737 und  124 Mitarbeitern größer aufgestellt als Germania Flug. Zurzeit wird, so heißt es, ein neuer Name gesucht. Germania assoziziert Pleite, bei Enter Air kommt die Rückfrage: wer?

Die Neue Zürcher Zeitung hat  im Namenregister bereits Anträge für „Chair“ endeckt. „Ch“ könnte für Schweiz, „air“ mit Fliegen zu  tun haben, vermutet sie.

Quellen: NZZ/Blick.ch/ds/04.05.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.