Home arrow Panorama arrow Polen-Rundfahrt: 4. Etappe im Gedenken an Bjorg Lambrecht
Polen-Rundfahrt: 4. Etappe im Gedenken an Bjorg Lambrecht Drucken E-Mail
Nach dem tragischen Tod des belgischen Radprofis Bjorg Lambrecht war an eine wettkampfmässige Durchführung der 4. Etappe nicht zu denken. Die Organisatoren entschieden deshalb zusammen mit den teilnehmenden Teams, das 4. Teilstück um 40 Kilometer zu kürzen und das Rennen zu neutralisieren. "Aus Respekt gegenüber Bjorg haben sich die Organisatoren gemeinsam mit der Renn-Jury und den Teams dazu entschlossen, die Etappe zu neutralisieren. Auch geplante Aktionen entlang der Strecke werden nicht stattfinden“ hieß es in einer offiziellen Mitteilung.

Es wurde eine zufiefst bewegende Demonstration. Schon beim Start in Jaworzno standen die sechs Profis der belgischen Lotto-Soudal-Mannschaft nebeneinander aufgereiht mit gesenkten Köpfen und Tränen in den Augen vor den übrigen 143 Radprofis. Alle Fahrer trugen Trauerflor.

Zehn Kilometer vor dem Ziel fuhr Lambrechts Team geschlossen an die Spitze – das Peleton folgte in gebührendem Abstand. Auf dem Zielbanner stand groß Lambrechts Name und seine Startnummer 143, getaucht in die Farben der belgischen Flagge.Teamkollege Tomasz Marczynski trug unter seinem Renntrikot die Nummer 143 von Lambrecht.

Mit einer Schweigeminute endete die 4. Etappe.

Quelle: Agenturmeldungen/ds/06.08.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2019 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.