Home arrow Wirtschaft arrow EU-Kommission läßt sich Zeit mit Fusion von Orlen und Lotos
EU-Kommission läßt sich Zeit mit Fusion von Orlen und Lotos Drucken E-Mail
  Nachdem seit Jahren kursierende Berichte über eine mögliche Mega-Fusion der  Mineralölunternehmen PKN Orlen und  Grupa Lotos  von der PiS-Regierung Zustimmung fanden  und der EU-Kommission Anfang dieses Jahres zur Genehmigung eingereicht worden sind, tauchen Probleme auf. Die Kommission ließ mitteilen, dass ihre Entscheidung frühestens am 22. Januar 2020 erfolgen wird. Bis dahin werde geprüft, ob sich mit der Fusion eine neue Monopolstellung ergeben könne zum Nachteil in- und ausländischer Wettbewerber.

PKN Orlen  ist Polens umsatzstärkstes Unternehmen mit  rund 1.800 Tankstellen im Land. Am Aktienanteil ist der Staat mit 27.5 Prozent beteiligt. An der Grupa Lotos mit rund 500 Tankstellen hält der Staat  53.19 Prozent des Grundkapitals. Doch weil Lotos gleichzeitig den Markt an Schmierstoffen kontrolliert, sieht die Kommission einen Zugang für mögliche Wettbewerber blockiert.

Zuständige EU-Kommissarin ist die Dänin Margrethe Vestager, die gegen  Google eine Geldbuße von 1,49 Milliarden Euro verhängt hat wegen wettbewerblicher Monopolstellung.

Quelle: The Warsaw Voice/PAP/ds/18.08.2019
 
< Zurück   Weiter >
(C) 2020 www.polentoday.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.